Halo Infinite-Multiplayer bekommt das, was sich viele schon lange gewünscht haben

343 Industries veröffentlichte abseits des Multiplayer-Reveals einige Infos zum Mehrspieler-Modus von Halo Infinite. Und bestätigte darin computergesteuerte Gegner.

von Tobias Veltin,
14.06.2021 15:05 Uhr

Ende des Jahres startet der Free2Play-Multiplayer auf der Xbox Series X/S, Xbox One und dem PC. Ende des Jahres startet der Free2Play-Multiplayer auf der Xbox Series X/S, Xbox One und dem PC.

Während des Microsoft/Bethesda-Showcase enthüllte 343 Industries den Free2Play-Multiplayer-Modus von Halo Infinite mit einem ersten Gameplay-Trailer. Der gewährte schon einen allerersten Ausblick auf Spielmodi, Waffen, Fahrzeuge und insbesondere auch die aufsammelbaren Ausrüstungsgegenstände wie den Enterhaken.

Exakt diese Neuerungen wurden später auch noch einmal in einem Eintrag auf dem hauseigenen Halowaypoint-Blog aufgegriffen, in dem die Entwickler*innen zudem noch einige andere Infos verrieten, etwa die Rückkehr des Fan-Lieblings-Modus Big Team Battle, der nun insgesamt 24 Spielende unterstützt. Außerdem gibt es weiterhin die Unterteilung in Social und Ranked Playlists sowie besondere Season-Events.

Hier ist übrigens der Multiplayer-Trailer, wenn ihr ihn noch nicht gesehen habt:

Halo: Infinite - E3-Trailer zum kostenlosen Multiplayer-Modus 2:26 Halo: Infinite - E3-Trailer zum kostenlosen Multiplayer-Modus

Endlich auch gegen Bots

Und über eine im Blogpost erwähnte Neuerung dürften sich vermutlich etliche Fans der Halo-Serie freuen. Denn offenbar wird es erstmals in der Serie möglich sein, optional auch gegen KI-Gegner, also Bots, im Multiplayer anzutreten. Diese sollen sowohl in einem speziellen Trainings-Modus, als auch in Custom Games, also eigens erstellten Matches, verfügbar sein.

Auf Halowaypoint heißt es:

"Rekruten können direkt in anpassbare Trainingskämpfe springen und gegen KI-kontrollierte Bots antreten. Der Trainings-Modus lässt euch spezifische Loadouts konfigurieren, Bots unterschiedlicher Stärke in den Kampf schicken und auf eure gewünschte Art und Weise üben. "

Warum ist das cool? Schon in älteren Teilen hatten viele Halo-Fans optional zuschaltbare Bots vermisst, die sich perfekt für lockere Trainingsrunden eignen, hat man aktuell keine oder nicht genügend Mitspieler*innen zur Hand und zusätzlich keine Lust auf Matchmaking.

Dieses Feature hatte in bislang jedem Halo gefehlt, in Infinite ist es nun erstmals erhalten und dürfte insbesondere für Einsteiger*innen die perfekte Möglichkeit sein, sich erstmal gegen Bots warmzuschießen und die Grundlagen von Halo zu lernen, bevor es dann im Matchmaking bzw im Multiplayer "ernst" wird.

Mehr Infos zum Multiplayer folgen

Mit dem Trailer und den Infos auf dem Halo-Blog ist es in Sachen Ausblick auf den Infinite-Multiplayer allerdings noch nicht getan. Denn bereits am 14. Juni gegen 17 Uhr deutscher Zeit wird es einen Multiplayer-Deep Dive mit weiteren Infos geben.

Link zum Twitter-Inhalt

Halo Infinite sollte ursprünglich zum Xbox Series X/S-Launch erscheinen, wurde allerdings auf das Jahr 2021 verschoben. Ein konkretes Release-Datum gibt es bislang noch nicht, auf dem Showcase wurde lediglich "Holiday 2020" genannt, was nur eine Umschreibung für "Ende des Jahres" ist.

Werdet ihr in Infinite auch gegen die Bots spielen?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.