Halo Infinite präsentiert Zukunftspläne und die könnten kaum enttäuschender sein

Entwickler 343 Industries hat auf einer Roadmap gezeigt, welche Inhalte in den nächsten Monaten in Halo Infinite aufschlagen werden. Doch die lässt einiges zu wünschen übrig.

Halo Infinite erschien im Dezember 2021 nach über einjähriger Verschiebung. Halo Infinite erschien im Dezember 2021 nach über einjähriger Verschiebung.

Verschobener Koop-Modus, kaum Content, unzufriedene Spieler*innen: Um den Multiplayer-Modus von Halo Infinite war es in den vergangenen Monaten nicht zum besten bestellt. Dementsprechend skeptisch aber auch hoffnungsvoll waren wir, als Entwickler 343 Industries gestern ankündigte, eine Roadmap für die kommenden Inhalte veröffentlichen in den kommenden Monaten zu wollen.

Die ist jetzt da, aber große Jubelsprünge bleiben bei vielen Fans noch aus. Im Gegenteil, die Neuigkeiten sind für viele sogar ziemlich ernüchternd. Hier ist zunächst mal ein Überblick über die Inhalte und Updates, die uns in Halo Infinite in den kommenden Monaten und Anfang 2023 erwarten:

Die Inhalte der nächsten beiden Updates in der Übersicht. Die Inhalte der nächsten beiden Updates in der Übersicht.

Am 8. November kommt das Winter-Update zu Halo Infinite und bringt folgende Inhalte:

  • Beta-Version des Level-Editors Forge
  • Kampagnen-Koop & wiederholbare Missionen in der Kampagne
  • kostenloser 30 Tier Battle Pass
  • Match XP-Beta
  • Neuer Spiel-Modus
  • 2 neue Maps

Am 7. März 2023 startet dann Season 3 und bringt unter anderem:

  • Neue Waffe: M392 Bandit
  • Neues Equipment: Shroud Screen
  • kostenloser 30 Tier Battle Pass
  • Neue Spiel-Modi: VIP & Escalation
  • 2 neue Maps

Dazu kommen jeweils noch kleinere Anpassungen, 343 Industries veröffentlichte neben der Übersicht auch noch ein ausführliches 30minütiges Video mit weiteren Details.

Viele Fans reagieren schockiert

Die ersten Reaktionen vieler Halo-Fans fallen enorm negativ aus. Dort fallen Worte wie "Witz", "inakzeptabel" und "Chaos". Häufige Kritikpunkte, die unter dem offiziellen Tweet des Halo-Teams zu lesen sind, sind unter anderem:

  • Nach wie vor wenig Maps (insgesamt nur 4 neue Karten)
  • Verlängerung der Season 2 um weitere Monate auf insgesamt 10
  • Neue Waffe, die bereits in Forge-Videos geteasert wurde, kommt erst im März

Was ebenfalls einige langjährige Fans hart treffen dürfte: 343 Industries hat den eigentlich geplanten Splitscreen-Koop-Modus gestrichen, will sich stattdessen mehr auf den Live Service-Charakter des Spiels konzentrieren. Angesichts der Fan-Reaktionen kann zumindest bezweifelt werden, ob dem Studio das wirklich gelungen ist.

Halo Infinite kam nach holpriger Entwicklungszeit im Dezember 2021 für Xbox Series X/S, Xbox One und den PC auf den Markt. Ursprünglich hätte der Titel zum Launch der aktuellen Xbox-Konsolen erscheinen sollen, wurde dann aber um über ein Jahr verschoben.

Aktuell befindet sich Halo Infinite noch in Season 2. Hier ist der Trailer dazu:

Halo Infinite - Trailer stellt neue Spiel-Modi in Season 2 vor 1:10 Halo Infinite - Trailer stellt neue Spiel-Modi in Season 2 vor

Erste Einschätzung der Redaktion

Tobias Veltin
@FrischerVeltin

Viele dürften wissen, dass Halo in meinem Herzen einen ganz großen Platz hat. Auch Halo Infinite habe ich anfangs mit großer Begeisterung gespielt, sowohl in der Kampagne als auch im Multiplayer. Doch schon im Laufe des Jahres merkte ich, wie das anfängliche Feuer langsam aber sicher erlosch. Und wenn ich einen Blick auf die "Roadmap" von 343 Industries werfe, bezweifele ich, dass die angekündigten Inhalte bei mir noch einmal für zündenden Funken sorgen können.

Zwar bin ich besonders gespannt auf den Forge-Modus, aber trotzdem ist mir der Fluss an Inhalten immer noch zu langsam. Dazu die enorm lange Season-Zeit, die für mich bei einem Service-Spiel (!) schlicht nicht nachvollziehbar ist. Möglicherweise werden mich die fertigen Updates Lügen strafen, aktuell kann ich mir das allerdings nicht vorstellen.

Was sagt ihr zur Roadmap von 343 Industries?

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.