Halo 5: Guardians - Preise der Mikrotransaktionen bekannt

Für die sogenannten REQ-Packs in Halo 5: Guardians werden zwischen 1,99 und 2,99 US-Dollar fällig. Allerdings sind die Inhalte auch im Spiel selbst erspielbar.

von Tobias Ritter,
12.10.2015 11:08 Uhr

343 Industries hat weitere Details zu den Mikrotransaktionen in Halo 5: Guardians verraten.343 Industries hat weitere Details zu den Mikrotransaktionen in Halo 5: Guardians verraten.

Dass es in Halo 5: Guardians Mikrotransaktionen geben wird, ist bereits seit einigen Wochen bekannt. Nach anfänglicher Kritik versuchte der Entwickler 343 Industries die Fans zu beruhigen, indem man betonte, sogenanntes Pay2Win durch bestimmte Gameplay-Systeme zu unterbinden.

In einem neuen Blog-Eintrag geht das Entwicklerteam nun ein weiteres Mal auf das Thema Mikrotransaktionen ein und verrät erstmals auch die Preisgestaltung der REQ-Packs. Die sind in Bronze, Silber und Gold unterteilt und lassen sich auch durch In-Game-Währung kaufen. So kostet das Bronze-Paket etwa 1.250 RP. Für die Silber- (5.000) und Gold-Pakete (10.000) wird entsprechend mehr fällig.

Im Schnitt können Spieler den Entwicklern zufolge rund 2.000 RP pro Warzone-Match verdienen. Zum Spielstart bekommt außerdem jeder Spieler einmalig 7.500 RP.

Alternativ lassen sich zwei der drei REQ-Packs aber auch für Echtgeld kaufen. Dann werden 1,99 (Silber) oder 2,99 US-Dollar (Gold) fällig. Darüber hin aus gibt es noch ein sogenanntes Warzone-REQ-Bundle kaufen, in dem sieben Wochen lang pro Woche zwei Premium-REQ-Packs enthalten sind. Kostenpunkt: 25 US-Dollar. Allerdings ist das Premium-Paket auch in den Premium-Bundles von Halo 5 enthalten.

Halo 5: Guardians - Multiplayer-Screenshots ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen