Wertung: Hood: Outlaws & Legends im Test - So wenig Spaß hatten wir schon lange nicht mehr

Wertung für PlayStation 5
64

»Hood: Outlaws & Legends macht insgesamt zu wenig aus seinen guten Möglichkeiten und enttäuscht mit eintönigen Runden und geringem Umfang.«

GamePro
Präsentation
  • schöne Lichteffekte
  • stabile Framerate
  • hübsch gestaltete Karten
  • teils ungelenke Animationen
  • monotone Musikuntermalung

Spieldesign
  • interessantes PvPvE-Konzept
  • Charakterklassen spielen sich spürbar unterschiedlich
  • interessante Spezialmanöver
  • Rundenablauf vorgegeben und dadurch repetitiv
  • chaotische und frustrierende Kurbel-Schlussphase

Balance
  • gut gemachtes Tutorial
  • Klassen grundsätzlich gut balanciert
  • Abwägung zwischen Stealth und Action
  • manche Angriffe zu stark
  • unausgegorenes Matchmaking

Story/Atmosphäre
  • atmosphärisch designte Maps
  • bei richtiger Teamzusammensetzung spannend
  • nette Lore-Häppchen
  • Rundenende zieht sich in die Länge
  • nur wenig Bezug zur Robin Hood-Sage

Umfang
  • zahlreiche freischaltbare Waffenskins und Outfits
  • Perks sorgen für etwas Fortschritt
  • nur vier Charaktere
  • lediglich fünf Maps
  • bislang nur ein Spielmodus

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.