Ihr fühlt euch in P.T. ständig beobachtet? Kein Wunder, es stimmt

P.T. gilt völlig zu Recht als eines der gruseligsten Spiele überhaupt. Mit einem Kamera-Hack wurde jetzt etwas entdeckt, das den Playable Teaser zu Silent Hills noch furchteinflößender macht: Lisa lauert die ganze Zeit direkt hinter euch.

von David Molke,
09.09.2019 11:50 Uhr

Zu P.T. gehört auch die extrem gruselige Figur Lisa...Zu P.T. gehört auch die extrem gruselige Figur Lisa...

P.T. genießt Kultstatus, obwohl es sich bei dem spielbaren Teaser nur um eine kurze Demo handelt. Das liegt daran, dass diese kurze Demo völlig ausreicht, um selbst hartgesottenen Horror-Fans das Fürchten zu lehren. Was wir unter anderem natürlich Hideo Kojima, dem speziellen Darreichungs-Format und der anschließenden Einstellung von Silent Hills verdanken. Aber es gibt noch einen weiteren guten Grund für den Horror, der jetzt erst gefunden wurde. Selbst viele Jahre nach Launch hütet P.T. immer noch Geheimnisse und versetzt Spieler in Angst und Schrecken – vorausgesetzt,sie haben P.T. nie gelöscht.

Kamera-Hack zeigt: In P.T. lauert Lisa permanent direkt hinter euch

Ihr werdet wirklich verfolgt: Falls ihr beim P.T.-Spielen immer das Gefühl hattet, von hinten beobachtet zu werden, könnt ihr beruhigt sein – oder auch nicht. Euer Gefühl trügt jedenfalls nicht, ihr wurdet tatsächlich permanent verfolgt.

Wer die irritierenden Schatten und Geräusche kaum aushält, dürfte sich mehrmals in P.T. umgedreht haben, um nachzusehen, ob da nicht irgendjemand oder irgendetwas hinter ihm lauert. Auch wenn dann nie etwas zu sehen war: Lisa war trotzdem da.

Das zeigt jetzt ein neuer Kamera-Trick. Lance McDonald ist es nämlich gelungen, die Kamera in P.T. zu manipulieren. Und zwar so sehr, dass er offenbar jede Menge interessante Geheimnisse lüften konnte. Lisa verfolgt uns anscheinend ab dem Moment, in dem wir die Taschenlampe bekommen.

Laut Lance McDonald gibt es mit der frei beweglichen Kamera so viele Kuriositäten zu entdecken, dass es für ein ganzes Video reicht. Das kündigt er jedenfalls via Twitter an.

Haltet euch also fest: Da wartet wohl noch sehr viel mehr Horror in den Tiefen des P.T.-Codes. Wer Lance McDonald unterstützen will, kann das über Patreon tun, hier geht es zu seinem YouTube-Account. Ihm verdanken wir unter anderem auch jede Menge Geheimnisse, Boss-Gegner und unveröffentlichtes Material aus Bloodborne.

Wie fühlt ihr euch jetzt?

P.T. / Silent Hills - Screenshots aus dem spielbaren Teaser ansehen

Silent Hills - Japanischer Trailer zum Kojima-Horror-Spiel 1:49 Silent Hills - Japanischer Trailer zum Kojima-Horror-Spiel


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen