Ihr wartet auf Halo: Infinite? Der beste Zeitvertreib ist schon lange erhältlich

Mit Halo: Infinite steht uns Ende des Jahres das nächste Master Chief-Abenteuer ins Haus. Wer schon jetzt ins Halo-Universum eintauchen möchte, hat dazu etliche Möglichkeiten.

von Tobias Veltin,
24.04.2020 19:00 Uhr

Halo: Infinite soll Ende 2020 erscheinen. Halo: Infinite soll Ende 2020 erscheinen.

Halo: Infinite wird vermutlich einer der größten Blockbuster des Jahres und gehört zu den am heißest erwarteten Titeln, die 2020 erscheinen sollen. Und auch wenn noch nicht wirklich viel über das nächste Abenteuer des Master Chief bekannt ist, dürften neben den obligatorischen Halo-Fans auch etliche neue Spieler durch die schicken Trailer auf den Xbox Series X-Starttitel aufmerksam geworden sein.

Die schlechte Nachricht: Das Warten auf Halo Infinite kann euch leider niemand abnehmen.

Die gute Nachricht: Ihr könnt die Wartezeit prima überbrücken und schon jetzt voll ins Halo- und Master Chief-Universum eintauchen, um euch auf Infinite vorzubereiten.

Die beste Möglichkeit ist schon lange zu haben

Denn natürlich ist Halo Infinite nicht der erste Teil in der Halo-Serie, sondern schon der insgesamt siebte (große). Die sechs vorherigen könnt ihr aktuell alle problemlos nachholen und den Großteil davon in einer der besten Shooter-Sammlungen, die es derzeit gibt.

Um überhaupt ein Gefühl dafür zu bekommen, wer der Master Chief ist und wie sich Halo überhaupt spielt (Spoiler: ziemlich großartig!), empfehlen wir deshalb nach wie ausdrücklich die Halo: The Master Chief Collection, die ursprünglich 2014 erschien. Diese beinhaltet fast all bisherigen Master Chief-Spiele, nämlich

Im Paket enthalten sind sämtliche Story-Kampagnen, die teilweise auch mit bis zu drei Kumpels im Koop spielbar sind, sowie sämtliche Multiplayer-Modi, die jeweils auf ihrer eigenen Engine laufen. Es ist ein riesengroßes Paket und wenn ihr wissen wollt, was diese Collection so großartig macht, schaut ihr am besten mein Testvideo dazu.

Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket 10:41 Halo: The Master Chief Collection - Test-Video zum Halo-Komplettpaket

Für Halo-Veteranen bietet die Collection übrigens auch heute noch genügend Wiederspielreiz. Denn neben den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bis hoch zu "Legendär", sorgen vor allem die Skulls für Variation, die diverse Gameplay-Parameter verändern. Gegner halten dadurch zum Beispiel deutlich mehr aus oder werfen wie irre Granaten.

Spielzeit satt

Allein die Collection kann euch - wenn ihr nicht wie irre am Stück spielt - fast bis zum Infinite-Release beschäftigen. Laut der Seite howlongtobeat.com benötigt ihr alleine für die Story-Modi der Collection folgende Zeiten:

  • Halo 1: 10 Stunden
  • Halo 2: 9 Stunden
  • Halo 3: 9 Stunden
  • Halo 3: ODST: 7 Stunden
  • Halo Reach: 8 Stunden
  • Halo 4: 8 Stunden

Auch wenn diese Zeiten natürlich variieren können, macht das unter dem Strich knappe 51 Stunden Spielzeit. Die Multiplayer-Modi noch nicht mitgezählt, in die sich weitere unzählige Stunden versenken lassen können. Meine persönlichen zehn Lieblings-Multiplayer-Maps aus der Collection habe ich übrigens in einem Artikel für euch aufgelistet.

Halo: The Master Chief Collection - Die 10 besten Multiplayer-Maps   24     0

Mehr zum Thema

Halo: The Master Chief Collection - Die 10 besten Multiplayer-Maps

Alle Halo-Spiele im Game Pass

Wenn ihr an Halo interessiert und darüber hinaus Game Pass-Abonnent seid, haben wir eine ziemlich gute Nachricht für euch. Denn im Spieleservice von Microsoft sind derzeit neben der bereits erwähnten Master Chief Collection auch viele weitere Halo-Spiele verfügbar.

Hier könnt im Service ihr also ganz bequem einen Blick in die Halo-Spiele werfen, die es neben den großen Shootern noch so gibt und auch generell herausfinden, ob Halo als gesamtes etwas für euch ist.

Xbox Game Pass - Preise, Spiele, Ultimate: Alle Infos zum Service   66     3

Mehr zum Thema

Xbox Game Pass - Preise, Spiele, Ultimate: Alle Infos zum Service

Tipps für einen tieferen Einblick

Das Halo-Universum besteht aber nicht nur aus den Spielen. Wer richtig tief in die Materie eintauchen will - und um wirklich alles in der nicht wirklich trivialen Lore zu verstehen, empfehle ich das ausdrücklich - gibt es noch etliche weitere Möglichkeiten.

Meine Empfehlungen: Wer sich für die Romane interessiert, sollte mit "Die Schlacht um Reach" von Eric Nylund anfangen, das auch chronologisch als erster der Romane erschien. Hier erfahrt ihr, woher der Master Chief kommt, wie er ausgebildet wurde und seine Anfänge als Spartan-Soldat. Das sind nämlich interessante Details, die das erste Spiel komplett ausspart.

Um einen Gesamtüberblick über die Geschichte des gesamten Universums zu bekommen, empfehle ich zudem "Halo - Mythos". Das großartig illustrierte Buch verrät euch unter anderem die komplette Zeitlinie, wann welche Events aus den Spielen stattfinden und ordnet viele Dinge verständlich ein.

Meine persönlichen Buchempfehlungen für den Halo-Einstieg. Meine persönlichen Buchempfehlungen für den Halo-Einstieg.

Vorbereitung möglich, aber eventuell gar nicht nötig

Mit den Spielen und dem erweiterten Universum könnt ihr euch also schon jetzt prima auf Halo Infinite vorbereiten. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob zumindest die Story des Spiels das überhaupt verlangt, so wie zum Beispiel Halo 5: Guardians. Denn Halo: Infinite soll ein Soft-Reboot werden und damit laut Entwickler 343 Industries insbesondere für Halo-Neulinge eine perfekter Einstiegspunkt in die Serie sein. Das könnte auch bedeuten, dass zum Verständnis möglicherweise gar kein großes Vorwissen nötig sein wird.

Aber selbst wenn nicht: Die Halo-Spiele sind vor allem spielerisch exzellent und allein deshalb eine Empfehlung. Wer also auch nur ein grundlegendes Interesse an Halo hat, hat schon jetzt mehr als genügend Möglichkeiten, dieses zu stillen.

zu den Kommentaren (72)

Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.