Kena: Bridge of Spirits ist die erste Zelda-Alternative für PS5

Auf dem PS5-Event wurde mit Kena: Bridge of Spirits ein Action-Adventure angekündigt, das Zelda-Fans im Auge behalten sollten.

von Annika Bavendiek,
12.06.2020 11:34 Uhr

Kena: Bridge of Spirits ist die erste Zelda-Alternative auf der PS5. Kena: Bridge of Spirits ist die erste Zelda-Alternative auf der PS5.

Auf dem gestrigen PS5-Event kündigte Sony mit Kena: Bridge of Spirits ein Action-Adventure an, das viele Herzen höher schlagen ließ. Nicht nur, dass das Spiel mit seiner animierten Optik wunderschön aussieht, es könnte auch eine Zelda-Alternative für die PS5 werden.

Mit Kena in den Geisterwald

Kena: Bridge of Spirits sieht im ersten Trailer wie ein spielbarer Animationsfilm aus. Und das kommt nicht von ungefähr, denn das Indie-Studio Ember Lab hat seinen Ursprung in der Entwicklung von charakterbasierten Animationen. Kena: Bridge of Spirits soll aber nicht nur mit seiner Ästhetik begeistern. Vielmehr soll es ein Spiel sein, das seine Erzählung und sein actionreiches Gameplay nahtlos miteinander kombiniert.

Worum geht es in Kena: Bridge of Spirits? Als junge Geisterführerin Kena reisen wir in ein verlassenes Dorf, um die Geheimnisse dieser untergegangenen Gemeinschaft aufzudecken. Um das Mysterium aufzudecken, begeben wir uns in einen bewachsenen Wald, in dem auch kleine schwarze Geister leben.

Rots sind nicht nur niedlich, sondern für Kena auch hilfreich. Rots sind nicht nur niedlich, sondern für Kena auch hilfreich.

Wer sind die Geisterwesen? Die kleinen und niedlichen Geisterwesen aus dem Trailer nennen sich Rot. Sie sind schüchterne Geister, die für das Gleichgewicht wichtig sind, da sie tote und verrottete Elemente zersetzen. Im Spiel dienen sie Kena als nützliche Begleiter.

Wie spielt sich Kena? Das grundlegende Spielprinzip besteht aus dem Erkunden und Kämpfen. Während Kena durch die Spielwelt reist, setzt sie in schnellen Kämpfen einen Stab ein, der auch als Bogen genutzt werden kann. Außerdem gilt es ein Team an Rots aufzubauen, die Kenas Fähigkeiten erweitern. Nur so kann die Umgebung manipuliert und zugänglich gemacht werden.

Mit seiner mysteriösen Welt, dem Kampfsystem und der kinderfreundlichen Optik bringt Kena: Bridge of Spirits etwas mit, dass für Zelda-Fans interessant sein könnte. Aber überzeugt euch selbst:

2:15

Kena: Bridge of Spirits soll noch 2020 zeitexklusiv für die PS5 und PS4 erscheinen. Eine Version für den PC (Epic Game Store) soll später folgen. Wann das Spiel aber genau rauskommt, ist noch nicht bekannt. Was aber mittlerweile bekannt ist, ist das Design der PS5. Falls ihr erfahren wollt, was auf dem PS5-Event noch alles angekündigt wurde, haben wir hier eine ausführliche Übersicht für euch.

Was haltet ihr von Kena: Bridge of Spirits? Denkt ihr, dass das Spiel eine gute Alternative für Zelda-Fans sein könnte?

zu den Kommentaren (43)

Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen