Wertung: Little Nightmares im Test - Ein faszinierender Albtraum mit bösem Erwachen

Wertung für PlayStation 4,Xbox One
75

»Ein weitestgehend fesselndes und bizarr-hübsches Abenteuer, dessen großes Finale allerdings in vielerlei Hinsicht enttäuscht.«

GamePro
Präsentation
  • wunderschöner Artstyle
  • ausdrucksstarke Animationen
  • wirkungsvolles Zusammenspiel von Soundtrack und Spielszenen
  • stabile Framerate
  • Ausschlachten von Körperbild-Stigmata

Spieldesign
  • angenehme Lernkurve
  • Level mehr als nur Kulisse
  • Steuerung meistens sehr präzise
  • abwechslungsreiches Leveldesign
  • erstes Tutorial-Kapitel etwas langatmig

Balance
  • gutes Verhältnis von Rätseln und Erkundung
  • kaum »Trial & Error«-Passagen
  • faire Checkpoints
  • einige Timing-Rätsel zu einfach, andere zu schwer
  • vereinzelt spielmechanisch unheimlich frustrierend

Story/Atmosphäre
  • beeindruckend beklemmende Grundstimmung
  • ausdrucksstarke Bildsprache
  • Spielwelt mangelt es an Tiefe
  • unbefriedigende Auflösung
  • Identität der Spielfigur bleibt Geheimnis

Umfang
  • bis zu vier Stunden Spielzeit ohne nervige Längen
  • keine störenden Collectibles
  • wegen unbefriedigender Auflösung kaum Wiederspielwert
  • keine alternativen Lösungswege
  • keine freischaltbaren Zusatzoptionen

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.