Mario Kart 8-Setup: Mit diesen Fahrzeugen und Fahrern seid ihr am schnellsten

Gibt es in Mario Kart 8 (Deluxe) überhaupt so etwas wie das beste Setup? Ja, das gibt es. Wir erklären euch in unserem Guide, mit welcher Kombination von Fahrern und Fahrzeugteilen ihr am schnellsten unterwegs seid.

von Jonathan Harsch,
13.01.2022 08:00 Uhr

Wario und Bowser gehören zu den schnellsten Charakteren in Mario Kart 8. Wario und Bowser gehören zu den schnellsten Charakteren in Mario Kart 8.

Mario Kart 8 gehört zwar zum Genre der Fun-Racer, doch das bedeutet nicht, dass ihr nicht auch kompetitiv denken könnt. Tatsächlich verbirgt sich unter der bunten Oberfläche eine Menge Tiefgang. Wenn ihr auf der Suche nach der schnellsten Combo aus Fahrer und Fahrzeug seid, helfen wir euch mit unserem Setup-Guide, das Maximum aus den verfügbaren Optionen herauszuholen und euch einen Vorteil auf der Strecke und allen Schwierigkeitsgraden (50cc, 100cc, 150cc und 200cc) zu verschaffen.

Die besten Fahrer in Mario Kart 8 (Deluxe)

In Mario Kart gibt es drei Gewichtsklassen: Leicht, Mittel und Schwer. Das ist schon seit dem ersten Teil auf dem SNES so. In Mario Kart 8 werden diese jedoch nochmal unterteilt - ohne dass uns das Spiel diesen Umstand aber explizit mitteilt.

Das sind die Schwergewichte: Für unser Setup suchen wir nach den kräftigsten Charakteren im Spiel, denn diese haben auch die höchste Endgeschwindigkeit. Insgesamt gibt es vier Fahrer mit dem besten Speed:

  • Bowser
  • Morton
  • Knochen-Bowser
  • Wario

Wario und Knochen-Bowser sind etwas besser in der Handhabung, Bowser und Morton Koopa bringen dafür noch etwas mehr Masse auf die Fahrbahn. Wählt hier einfach, was euch wichtiger erscheint und nach persönlicher Präferenz.

Auf Strecken mit vielen Geraden und im Time Trial sind die Speed-Builds besonders nützlich. Auf Strecken mit vielen Geraden und im Time Trial sind die Speed-Builds besonders nützlich.

Die besten Fahrzeuge und Setups in Mario Kart 8 (Deluxe)

Jedes Fahrzeugteil bringt einen Bonus auf manche Stats und einen Abzug für andere mit sich. Hier gilt es abzuwägen, welche Werte für eure Fahrweise elementarer sind und welche Bauteile mehr Vorteile als Nachteile bieten.

Die Karosserie

Für die Höchstgeschwindigkeit könnt ihr euch mit der Wahl des Karts nur einen kleinen Boost holen. Wenn ihr trotzdem auf puren Speed setzen wollt, wählt ihr den Boliden oder den Flügel-Raser.

Achtet aber besser darauf, die Schwächen der schweren Fahrer in den Kategorien Handling, Haftung und Mini-Turbo auszugleichen. Letzteres ist ein Geheimwert, der euch im Spiel nicht angezeigt wird – er steigert den Effekt von Geschwindigkeits-Boosts durch Driften und Boost-Pads.

Karts, die in den drei genannten Kategorien relativ gut abschneiden:

  • Blue Falcon
  • Go-Kart
  • Fichtenbock
  • Roller
  • PS-Galeere

Die Reifen

Dasselbe Spiel wiederholt sich bei den Rädern. Die insgesamt besten aus dieser Kategorie sind die Klein-Reifen (rot und türkis). Wenn ihr die genannten Schwächen Mini-Turbo und Handling ausgleichen wollt, greift ihr zu diesen Rädern, allerdings machen sie euch ein wenig langsamer.

Für Top-Speed wählt ihr aus folgenden Reifen:

  • Metall
  • Gold
  • Slick (schwarz und violett)

Der Gleiter

Der ausfahrbare Fallschirm hat kaum Auswirkungen auf eure Werte, und die Geschwindigkeit könnt ihr damit überhaupt nicht steigern. Einige geben hier jedoch einen leichten Abzug.

Die Gleiter ohne Nachteil für die Geschwindigkeit sind:

  • Gleitschirm
  • Goldgleiter
  • Wario-Gleiter
  • Segelflieger
  • Hyrule-Gleiter
  • Feisthörnchen

So könnte eine Kombi für extreme Geschwindigkeit aussehen. So könnte eine Kombi für extreme Geschwindigkeit aussehen.

Das solltet ihr außerdem beachten

Wie ihr seht, lässt sich in Mario Kart 8 durchaus das idealste/schnellste Setup ermitteln. Allerdings ist ein solches Kart nicht für alle Zwecke auch am besten geeignet. Je nach Spielmodus fallen andere Werte mehr ins Gewicht als andere. Rast ihr gegen die Zeit, ist purer Speed sicher hilfreich, aber geht es gegen andere Fahrer, sind auch Stärke und Beschleunigung wichtig. Und im Battle-Modus sind leichte, wendige Fahrer im Vorteil.

Skill toppt Setup: Minmaxing in Mario Kart ergibt ohnehin erst Sinn, wenn ihr ein gewisses Skill-Level erreicht habt, ansonsten könnt ihr wirklich wählen, was ihr wollt. Solltet ihr erst in das Spiel starten, dann macht euch zunächst mit den Strecken vertraut, bis ihr jede Abkürzung und Kurve kennt. Aber wenn ihr auch noch die letzten hundertstel Sekunden auf der Uhr rausquetschen wollt, könnt ihr gerne unserem Guide folgen und ein Geschwindigkeits-Monster erstellen, das allen Gegnern die Rücklichter zeigt.

Habt ihr noch Empfehlungen für Fahrer-Kart-Kombinationen?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.