MediEvil für PS4 - Sony nutzt ungefragt Fan-Artwork für Remake-Ankündigung

Im ersten Teaser zum PS4-Remake von MediEvil gab es nur den Schädel von Sir Daniel zu sehen. Aber offenbar stammt das Modell gar nicht von Sony selbst.

von Hannes Rossow,
13.12.2017 12:10 Uhr

MediEvil kehrt zurück, doch bis jetzt wird nur Fan-Art recycelt. MediEvil kehrt zurück, doch bis jetzt wird nur Fan-Art recycelt.

Nach dem immensen Erfolg der Crash Bandicoot N. Sane Trilogy war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Sony auch anderen PS1-Klassikern widmet und ihnen ein PS4-Remake spendiert. Im Rahmen der PlayStation Experience 2017 wurde nun eine Neuauflage von MediEvil angekündigt. Viel gab es zum Comeback von Sir Daniel Fortesque aber nicht zu sehen - nur ein kurzer Teaser wurde gezeigt.

MediEvil Remastered - Teaser leitet die Rückkehr von Sir Dan auf PS4 ein 0:50 MediEvil Remastered - Teaser leitet die Rückkehr von Sir Dan auf PS4 ein

Und offenbar stammt selbst dieser Teaser nicht zu 100 Prozent aus der Feder von Sony, sondern bedient sich an Fan-Artwork. Devian-User Rob Wass hat zumindest sein eigenes 3D-Modell von Sir Daniels Schädel im Teaser wiedererkannt. Eine direkte Gegenüberstellung zeigt, dass die beiden Modell identisch sind - auch wenn das Auge im Sony-Teaser in eine andere Richtung schaut.

Link zum Gfycat-Inhalt

Gefragt wurde Wass vorher allerdings nicht. Gegenüber Push Square gab der MediEvil-Fan allerdings an, dass er deswegen auch nicht böse sei. Vielmehr fühle er sich geschmeichelt, dass Sony offenbar dachte, sein 3D-Modell sei gut genug für die Ankündigung.

Ob das nun ein Fehler seitens Sony war oder ob sich ein Mitarbeiter wissentlich an der Arbeit von Wass bedient hat, ist ungewiss. Allerdings könnte dieser Umstand darauf hinweisen, dass der Fortschritt des PS4-Remakes noch nicht allzu groß ist.

Was haltet ihr davon?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.