Bye bye Xbox? Microsoft bringt Game Pass im nächsten Jahr wohl direkt auf Smart-TVs

Schon vor Monaten hatte Microsoft angekündigt, mit dem Game Pass zukünftig auch in die Sparte der Smart TVs vordringen zu wollen. Jetzt wird es offenbar ernster.

von Tobias Veltin,
09.05.2022 12:40 Uhr

Sollte der Game Pass nativ für Smart TVs kommen, braucht ihr dafür zukünftig nur noch einen Controller. Sollte der Game Pass "nativ" für Smart TVs kommen, braucht ihr dafür zukünftig nur noch einen Controller.

Die beiden Wörter "Play Anywhere" (auf deutsch: Zocke überall) sind schon seit Jahren im Microsoft- bzw. Xbox-Kosmos verankert. Erst in der letzten Woche verlieh Microsoft dieser Aussage Nachdruck und brachte Fortnite als erstes Free2Play-Spiel auf ihre Cloud-Streaming-Plattform. Eine Xbox-Konsole ist dafür nicht mehr nötig, lediglich ein Microsoft-Account sowie ein mobiles Endgerät.

Zwei Lösungen für Smart TVs

Und es sieht so aus, als würde diese Entwicklung im nächsten Jahr mit rasantem Tempo weitergehen. Denn einem Bericht von Venturebeat zufolge arbeitet Microsoft bereits an einer Game Pass-Lösung für Smart-TVs, die 2023 auf den Markt kommen soll. Konkret sind es sogar zwei Lösungen:

  1. Streaming Box: Ein kleines Gerät ähnlich eines Fire TV-Sticks oder Apple TVs, das an den Smart-TV über einen HDMI-Port angeschlossen werden kann und dann Game Pass-Spiele über Streaming anbietet.
  2. Smart TV-App: Auf Samsung TVs soll es zudem eine native App geben, die direkt in der Benutzeroberfläche der jeweiligen TV-Modelle gestartet werden kann und dann ebenfalls das Spielen von Game Pass-Titeln ermöglicht.

Weitere Details gibt es zwar noch nicht, es ist aber äußerst wahrscheinlich, dass an diesen Gerüchten etwas dran ist. Denn bereits im Sommer letzten Jahres hatte Microsoft in Form von Xbox Experiences and Plattforms Boss Liz Hamren bestätigt, den Game Pass auf weiteren Hardware-Kategorien und Plattformen anbieten zu wollen. Man sei bereits in Gesprächen mit anderen Herstellern, nicht alles werde dabei von Microsoft selbst entwickelt, so Liz Hamren.

Mehr zum Thema Xbox Game Pass/Streaming:

Mobiles Gerät oder Smart TVs reichen zukünftig vermutlich für Game Pass aus

Eine Streaming Box scheint aber offenbar durchaus zum geplanten Portfolio zu gehören und das wäre ein merkbarer Schritt weg von der klassischen Xbox-Hardware. Eine Konsole alter Schule würde dann zumindest für die Nutzung des Game Pass nicht mehr zwingend gebraucht. Der Fernseher, die Streaming-Lösung und ein Controller würden dafür ausreichen und damit einen Markt bedienen, der weit über den Kern-Konsolen-Markt hinausgehen würde.

Einen zeitnahen Abschied von Xbox-Konsolen wie der Series X/S würde eine solche Lösung aber natürlich nicht bedeuten und auch die Marke selbst bleibt stellvertretend für Microsofts Gaming-Aktivitäten. Es könnte aber ein deutlicher Boost für "Play Anywhere" sein – und Microsofts Ambitionen in diesem Bereich noch einmal unterstreichen.

Würdet ihr eine solche Game Pass-Streaming-App auf eurem Smart TV ausprobieren?

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.