Spider-Man Miles Morales zollt Tribut an verstorbenen MCU-Schauspieler

Marvel-Fans mussten sich dieses Jahr von Chadwick Boseman verabschieden, dem Schauspieler von Black Panther. In Miles Morales wird ihm gedankt.

von Sebastian Zeitz,
16.11.2020 17:33 Uhr

Spider-Man Miles Morales zollt dem verstorben MCU-Schauspieler Chadwick Boseman seinen Tribut. Spider-Man Miles Morales zollt dem verstorben MCU-Schauspieler Chadwick Boseman seinen Tribut.

Spider-Man Miles Morales ist zwar nicht direkt mit den Filmen des MCU (Marvel Cinematic Universe) verbunden aber ist trotzdem ein Teil der großen Marvel-Familie. Genau deshalb zollen die Entwickler von Insomniac Games auch dem Schauspieler Chadwick Boseman, der 2020 verstorben ist, ihren Tribut

Achtung Spoiler: Wir gehen im folgenden Artikel nicht auf Story-Elemente direkt ein, zeigen aber dennoch ein Bild aus den Credits. Zudem reden wir über ein generelles Thema des Spiels, das in der Geschichte eine Rolle spielt.

Wakanda Forever

Wie sieht die Ehrung aus: Am Ende der ersten Credits vor der Teaser-Szene zu Teil 2, bedankt sich Insomniac Games nicht nur bei den Erfindern und Zeichnern von Miles Morales sondern eben auch bei dem verstorbenen Schauspieler.

Das ist das Tribut in den Credits von Miles Morales an Chadwick Boseman. Das ist das Tribut in den Credits von Miles Morales an Chadwick Boseman.

Warum ist es so eine große Sache: Chadwick Boseman hat in den Filmen des MCU den Charakter Black Panther gespielt. Der Superheld stand dafür als ein wichtiges Zeichen für die Person of Color-Community. Er war der erste, schwarze Superheld mit einem eigenen Film auf dem Blockbuster-Markt. Der Charakter ist bei Kindern als auch Erwachsenen gleichermaßen beliebt, eben vor allem durch Bosemans Performance.

Passend zu Miles und seiner Geschichte: Es gibt wahrscheinlich kaum ein Videospiel bei dem die Ehrung besser gepasst hätte, als bei Miles Morales. Denn essentiell ist das Spiel ebenfalls eine Geschichte, die sehr von der Person of Color-Community angetrieben ist. Miles ist ein Teil von Harlem und er ist bemüht, seiner Community zu helfen.

Es gibt sogar ein riesiges Wandbild, dediziert für die Black Lives Matter-Bewegung:

Das große BLM-Gemälde könnt ihr in Manhattan finden. Das große BLM-Gemälde könnt ihr in Manhattan finden.

Noch mehr Anspielung auf Wakanda: Aber das ist nicht die einzige Referenz, die ihr zu Black Panther finden könnt. Im Laufe des Spiels bekommt ihr die Nebenaufgabe Zeitkapseln zu sammeln. Die zweite davon zeigt eine Wakandianische Flagge mit dem Kopf eines Panthers. Schaut ihr euch den Gegenstand näher an, dann erklärt Miles etwas über die Flagge und wie Phin und er an diese damals gekommen sind.

Wenn ihr noch mehr zu Spider-Man Miles Morales wissen wollt und ob es sich wirklich lohnt, dann schaut in den GamePro-Test:

Spider-Man: Miles Morales im Test - Neuer Spider-Man, neuer Spielspaß   73     10

Mehr zum Thema

Spider-Man: Miles Morales im Test - Neuer Spider-Man, neuer Spielspaß

Habt ihr die Anspielungen auf Black Panther und Wakanda schon im Spiel gefunden?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.