Monster Hunter Rise: Framerate und Auflösung für Switch-Verhältnisse gar nicht schlecht

Die Bildrate bleibt mit 30 FPS konstant, während die Auflösung ein wenig variiert. Doch dies lässt noch nicht auf das finale Spiel schließen.

von Jasmin Beverungen,
11.01.2021 10:21 Uhr

Wie schnell wird die Bildrate bei anspruchsvollen Kämpfen sein? Wie schnell wird die Bildrate bei anspruchsvollen Kämpfen sein?

Im eShop der Nintendo Switch steht momentan die Demo zu Monster Hunter Rise zum Download zur Verfügung. Die Demo gesteht euch insgesamt 30 Versuche zu, die ihr nutzen könnt, um die unterschiedlichen Missionen zu bewältigen. Dabei könnt ihr zwischen zwei Tutorials im Singleplayer-Modus und zwei Quests wählen, die sogar im Koop-Modus bewältigt werden können. So viel zum Gameplay, doch wie sieht es mit der Technik aus?

Technik wie zu erwarten

In einem neuen Video von VG Tech werden die technischen Spezifikationen zu Monster Hunter Rise genauer unter die Lupe genommen. Der Youtube-Kanal ist seit Kurzem dafür bekannt, die Framerate von ausgewählten Spielen wie Marvel's Spider-Man darzustellen. So können wir uns innerhalb von 12 Minuten vom Gameplay und der dazugehörigen Framerate zu Monster Hunter Rise überzeugen.

  • Framerate: Über 12 Minuten hinweg bleibt die Framerate bei konstanten 30 FPS. Auch in unübersichtlichen Bosskämpfen sieht man nur einen minimalen Ausschlag in Richtung der 29 FPS.
  • Auflösung im TV-Modus: Auch die Auflösung nahmen sich die Youtuber zur Brust. So könnt ihr im TV-Modus mit der Docking Station eine Auflösung von etwa 1344x756 erwarten, die Benutzeroberfläche wird in 1920x1080 dargestellt.
  • Auflösung im Handeld-Modus: Der Handheld-Modus macht hier ein paar Abstriche. Hier beträgt die Auflösung nur noch ca. 960x540, während die Benutzeroberfläche mit 1280x720 gerendert wird.

Aufgrund dessen, dass die Switch nicht die gleiche Power wie die Konkurrenz aufbringen kann, sind die technischen Spezifikationen wenig überraschend.

Link zum YouTube-Inhalt

Community zeigt sich erfreut

In den Kommentaren unter dem Video wird deutlich, dass die meisten Fans über die stabile Bildrate und die Auflösung sehr froh sind. Interessant finden sie zudem, dass das UI eine höhere Auflösung spendiert bekommt, wodurch das Spiel ein bisschen klarer wirken soll.

"Nicht schlecht. Es ist genau das, was man optisch von einer Switch erwarten würde."

Achtung: Bei den Daten handelt es sich nur um den Stand der Demo. Die finale Version kann in einigen Punkten abweichen, deshalb sollten sich technikaffine Gamer auf den offiziellen Release am 26. März 2021 gedulden, um zu überprüfen, wie die finale Bildrate und Auflösung sein werden.

30 FPS lassen sich bestätigen

Auch unser Eindruck zur Demo von Monster Hunter Rise ist, dass die Framerate der Demo mit konstanten 30 FPS läuft. Allerdings sieht die Umgebung im TV-Modus grob und verwaschen aus, was man im Handheld-Modus nicht behaupten kann. Den Ausflug von Dennis könnt ihr hier nachlesen:

Monster Hunter Rise - Switch-Demo angespielt: Neu und doch vertraut   31     1

Mehr zum Thema

Monster Hunter Rise - Switch-Demo angespielt: Neu und doch vertraut

Habt ihr die Demo schon getestet? Was ist euer Eindruck?

zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.