Monster Hunter World - Anfänger können Profi-Spieler mieten, um besser zu werden

Wer Lust auf Monster Hunter hat, aber sich schnell von den komplexen Mechaniken abschrecken lässt, kann sich jetzt ganz einfach Hilfe suchen.

von Hannes Rossow,
10.01.2018 16:30 Uhr

Monster Hunter World wird Neulinge vor eine große Herausforderung stellen.Monster Hunter World wird Neulinge vor eine große Herausforderung stellen.

Am 26. Januar geht endlich Monster Hunter World an den Start und kehrt damit nach langer Abwesenheit auf eine PlayStation-Konsole zurück, während Xbox-Spieler sogar das erste Mal auf das komplexe Action-RPG treffen. Zwar soll der neue Titel einsteigerfreundlicher werden als die Vorgänger, doch die Open Beta-Zeiträume haben gezeigt, dass die Reihe noch immer überladen, verwirrend und hölzern auf Anfänger wirken kann.

Das wissen auch die Verantwortlichen hinter der Website Adopt A Hunter, die es nun möglichen machen soll, dass sich Neueinsteiger an Monster Hunter-Profis wenden können, um die steile Lernkurve zu meistern. Spieler, die sich bei der Website anmelden, bekommen einen "Veteran" zugewiesen, der aus dem eigenen Land kommt und dieselbe Sprache spricht. So sollen Kommunikationshürden vermieden werden.

Monster Hunter: World - Cinematic-Trailer von der PSX 2017 stellt Story und Charaktere vor 3:30 Monster Hunter: World - Cinematic-Trailer von der PSX 2017 stellt Story und Charaktere vor

Das Monster Hunter-Paar hat dann einen direkten Draht zueinander und der Novize soll nach und nach alles über die umfangreichen Mechaniken, die verschiedenen Waffen und geheimen Tipps erfahren. Website-Gründer Woulfe Condra gab gegenüber Polygon an, dass er viele Spieler kenne, die sich von der Einstiegshürde im Monster Hunter-Franchise haben abschrecken lassen.

Mehr: Monster Hunter World - Dritte Beta mit neuem Monster für Januar angekündigt

Natürlich suche Adopt A Hunter auch jede Menge Profis, die bereit wären, unbedarfte Spieler an die Hand zu nehmen. Das ist allerdings nicht sonderlich schwer, denn derartige Lehrer-Schüler-Verbindungen gibt es laut Monster Hunter: World-Director Ryozo Tsujimoto schon länger:

"Wir sehen das sehr oft, dass, wenn man der Online-Community beitritt, nachdem man ein bisschen Zeit im Singleplayer verbracht hat, gibt es dort viele erfahrene Jäger, die es mögen, den Neulingen die Schliche zu zeigen."

Ob wir die Hilfe von Adopt A Hunter brauchen werden, erfahren wir am 26. Januar, wenn Monster Hunter World für PS4 und Xbox One erscheint. Wer übrigens problemlos zum Launch auf Jagd gehen möchte, kann hier nachschauen, wie viel Speicherplatz auf der Festplatte freigeräumt werden muss.

Die Waffengattungen von Monster Hunter World - Mit Schild, Schwert und ... Horn?! ansehen


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen