Monster Hunter World - Guide: Monster fangen - das müsst ihr wissen

Nicht immer geht es in Monster Hunter World darum, den Monstern den Garaus zu machen, denn in Fang-Quests ist es das Ziel, die Biester lebend zu kriegen. In unserem Fang-Guide zeigen wir euch, wie das geht.

von Tobias Veltin,
01.02.2018 16:20 Uhr

Monster Hunter World: Monster fangen leichtgemacht.Monster Hunter World: Monster fangen leichtgemacht.

Der Titel "Monster Hunter World" sagt es ja eigentlisch schon: Eure Hauptaufgabe im Action-Rollenspiel von Capcom ist es, riesige Monster zu jagen. Und das läuft normalerweise so ab, dass ihr das entsprechende Monster aufspürt und solange darauf einprügelt, bis es besiegt ist.

In den Fang-Quests des Spiels ist das allerdings die völlig falsche Vorgehensweise, denn darin gilt es, die Biester lebend zu erwischen. Und auch generell ist das Fangen empfehlenswert, denn bei einem erfolgreichen Fang erhaltet ihr Bonusmaterialien. Was ihr beim Fangen genau beachten müsst, und wie ihr die Monster effektiv fangt, verraten wir in unserem Fang-Guide.

Hinweis: Eine Quest, die euch als Ziel vorgibt, ein Monster zu "erjagen" könnt ihr ebenfalls abschließen, in dem ihr das Monster fangt. Es muss NICHT getötet werden.

Weitere Guides, Tipps und Tricks zu Monster Hunter World in der Übersicht

Monster fangen: Voraussetzungen & nötige Fallen-Items

Um ein Monster zu fangen, müsst ihr es zunächst schwächen, danach in eine Falle locken und zum Schluss einschläfern. Dazu ist es notwendig, das Monster maximal zu schwächen. Wir empfehlen außerdem, jedes Monster erst einmal normal zu bekämpfen, ehe ihr es fangt, da ihr so bereits mit ihren Bewegungs- und Angriffsmustern vertraut seid. Für die Fang-Quests benötigt ihr sowohl

  • Fallen (Schockfallen oder Fallgruben)
  • Beruhigungs-Items (Schock/Beruhigungsmunition oder Beruhigungsbomben)

Aus Fallengeräten und Donnerkäfern craftet ihr Schockfallen.Aus Fallengeräten und Donnerkäfern craftet ihr Schockfallen.

Um Fallen zu craften, braucht ihr Fallengeräte, die ihr beim Versorgungshändler im Handelshof bekommt. Diese lassen sich dann wiederum mit einem Donnerkäfer zu einer Schockfalle, bzw. einem Netz zu einer Fallgrube kombinieren.

Für die Herstellung von Beruhigungsbomben benötigt ihr Schlafkraut und Lähmpilze, für Beruhigungsmunition kombiniert ihr Beruhigungsbomben mit normaler Munition.

Monster fangen: Aufspüren und schwächen

Generell unterscheidet sich das Fangen von Monstern bis zu einem bestimmten Punkt nicht von einer Jagd. Das bedeutet, dass ihr das Monster zunächst ganz normal aufspüren müsst. Anschließend gilt es, das jeweilige Vieh zu schwächen, aber eben nur soweit, dass es nicht stirbt, was wegen der fehlenden Energieanzeige gerade für Einsteiger nicht so einfach zu erkennen ist.

Wann ist der optimale Zeitpunkt zum Fangen?

Monster Hunter World gibt euch genügend optische Indikatoren, wenn ein Monster geschwächt ist. Beispielsweise fangen sie an zu humpeln oder zu sabbern oder ziehen sich gar aus dem Kampf zurück. Auf der Karte wird das Monstersymbol zudem mit einem Totenkopf versehen, wenn das Biest kurz davor ist, ins Gras zu beißen. Sobald ihr das Totenkopfsymbol seht, solltet ihr euch auf das Fangen vorbereiten.

Seht ihr das Totenkopfsymbol, wird es Zeit, die Fallen rauszuholen.Seht ihr das Totenkopfsymbol, wird es Zeit, die Fallen rauszuholen.

Monster jagen: Fallen einsetzen

Habt ihr das Monster genug geschwächt wird es Zeit für den Falleneinsatz. Welche Version ihr benutzt ist dabei von der jeweiligen Situation und vom Monster abhängig. Die Fallgrube braucht beispielsweise etwas länger zum Platzieren, hält dafür aber auch länger, bei der Schockfalle ist es umgekehrt. Manche Monster sind zudem gegen bestimmte Fallenarten immun, ob das so ist, könnt ihr nur durch Ausprobieren herausfinden.

Der Tzitzi-Ya-Ku ist geschwächt. Der perfekte Zeitpunkt, ihn in eine Schockfalle zu locken.Der Tzitzi-Ya-Ku ist geschwächt. Der perfekte Zeitpunkt, ihn in eine Schockfalle zu locken.

Unser Tipp für die Platzierung von Fallen sind enge Passagen, durch die das Monster bestenfalls frontal auf euch zustürmt. Dort gibt es nämlich keine Möglichkeiten für euer Ziel, nach links und rechts auszuweichen. Achtung: platzierte Fallen könnt ihr nicht wieder aufsammeln, sondern lediglich zerstören. Dann sind sie allerdings futsch.

Monster jagen: Beruhigungs-Items benutzen

Hat die Falle zugeschnappt, habt ihr nur wenig Zeit, das Monster mit Beruhigungsbomben oder -munition einzudecken. Meistens reichen aber zwei oder drei gut platzierte Kopftreffer mit der Beruhigungsbombe, um den Fang erfolgreich abzuschließen, ihr seht dann den entsprechenden Belohnungsbildschirm.

Zwei Beruhigungsbomben in der Nähe des Kopfes reichen aus, um Tzitzi-Ya-Ku zu fangen.Zwei Beruhigungsbomben in der Nähe des Kopfes reichen aus, um Tzitzi-Ya-Ku zu fangen.

Weitere Hinweise zum Monsterfang:

  • Die Drachenältesten aus der Story könnt ihr nicht fangen
  • Kleinere Tiere wie Insekten oder Vögel könnt mit dem Fangnetz fangen und dann in eurem Raum als Haustiere freilassen
  • Um die Monster anzulocken, könnt ihr auch diverse (Fleisch-)Köder auslegen
  • Zielt mit den Beruhigungs-Items auf den Kopf der Monster, dort wirken sie am effektivsten

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen