Monster Hunter XX - Switch-Version startet in Japan unter Erwartungen

In Japan verkauft sich MHXX nicht wie erhofft. Das könnte auch den Europa-Release gefährden.

von Mirco Kämpfer,
01.09.2017 13:30 Uhr

Monster Hunter XX verkauft sich in Japan gut, aber nicht so gut, wie erhofft. Monster Hunter XX verkauft sich in Japan gut, aber nicht so gut, wie erhofft.

Die Nintendo Switch verkauft sich in Japan immer noch wie warme Semmeln und wanderte in der letzten Woche über 69.000 Mal über die Ladentheke, obwohl die Konsole dort immer noch schwer zu finden ist. Die guten Absatzzahlen sind vor allem dem Switch-Release von Monster Hunter XX zu verdanken, das sich laut Media Create Sales vom 21. bis 27. Juli 2017 an die Spitze der Software-Charts in Japan setzen konnte - letztlich aber trotzdem unter den Erwartungen liegt.

Demnach hat sich der Switch-Port über 84.000 Mal verkauft. Da die Serie und die Konsole in Japan aber extrem beliebt sind, rechnete Capcom mit mindestens 100.000 Einheiten. Das wirft natürlich auch einen Schatten auf den westlichen Markt, denn wenn die Monsterjagd schon im Heimatland nicht so gut ankommt wie erhofft, darf ein Europa-Release bezweifelt werden. Hoffen wir also, dass die Verkäufe in Japan noch etwas anziehen.

Bei Monster Hunter XX handelt es sich übrigens um eine erweitere Version von Monster Hunter X, das hierzulande unter dem Titel Monster Hunter Generations für den 3DS erschien. Falls ihr in die Switch-Version hineinschnuppern wollt, solltet ihr die Demo im japanischen eShop ausprobieren.

Monster Hunter XX - Trailer: Erste Szenen aus der Switch-Monsterjagd 2:28 Monster Hunter XX - Trailer: Erste Szenen aus der Switch-Monsterjagd


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen