Need for Speed Heat - 155 Hosen, die ihr (fast) nie sehen werdet

Ihr könnt in NfS Heat nicht nur eure Autos, sondern auch euren Charakter anpassen und das sogar überraschend umfangreich.

von Maximilian Franke,
17.10.2019 15:34 Uhr

Zu Beginn wählt ihr einen von 12 Charakteren aus. Spielerische Auswirkungen gibt es nicht. Ihr könnt später jederzeit wechseln. Zu Beginn wählt ihr einen von 12 Charakteren aus. Spielerische Auswirkungen gibt es nicht. Ihr könnt später jederzeit wechseln.

Need for Speed ist unter anderem für umfangreiches Tuning in der Autowerkstatt bekannt. In Need for Speed Heat könnt ihr aber auch euren Avatar wählen und mit Klamotten nach eurem Geschmack anpassen. Wir haben den Arcade-Racer bei den Entwicklern von Ghost Games einige Stunden gespielt und waren überrascht von der großen Auswahl an Optionen, die angeboten werden.

Zu erst wählt ihr eines von zwölf Charaktermodellen aus. Diese bestimmen den Körperbau und die Gesichtszüge eurer Figur. Allerdings ist eure Entscheidung nicht final. Ihr könnt im Unterschlupf zu jedem Zeitpunkt einen anderen Charakter wählen. Spielerische Auswirkungen gibt es keine.

Zusätzlich könnt ihr die Frisur und die Kleidung anpassen. Allein bei den Hosen habt ihr sage und schreibe 155 verschiedene Modelle zur Auswahl. Von Shirts, Jacken und anderen Oberteilen gibt es sogar 195 Stück. Einige davon sind von bekannten Marken, andere fiktiv. Das ist zwar ganz nett, hat uns aber trotzdem überrascht. Immerhin ist Heat ein Rennspiel und dementsprechend werdet ihr euren Charakter ohnehin nie wirklich sehen.

Die Auswahl an Klamotten ist ziemlich groß:

Klamotten wechseln schön und gut, aber wofür?

Eigentlich gibt es nur zwei Szenarien, in denen wir unsere sorgfältig ausgewählten Tshirts, Hosen und Schuhe sehen können. Das sind zum einen die seltenen Zwischensequenzen, in denen die Handlung fortgeführt wird und zum anderen ist es in unserem Unterschlupf.

Der Avatar steht rechts neben unserem Fahrzeug, aber nicht mal hier ist er oder sie immer sichtbar, konzentriert sich die Kamera doch logischerweise meistens auf das Auto, oder die Figur wird durch Menüs verdeckt. Solltet ihr euch die Fahrzeuge eurer Crew im Online-Modus anschauen, bekommt ihr auch die Charaktere eurer Freunde zu Gesicht.

Letztlich verbringen wir aber trotzdem die meiste Zeit im Fahrzeug und sehen unseren Avatar darin kaum. Das gilt besonders für Details wie die Kleidung. Es ist zwar nett, dass wir aus 155 Hosen, 78 Schuhen und 195 Shirts auswählen können, aber verwundert waren wir trotzdem.

Abseits von Kleidung hat Need for Speed Heat bei unserem Anspiel-Termin einen guten Eindruck gemacht. Besonders das Leistungstuning könnte ein dicker Pluspunkt werden, weil sich die Motor-Upgrades spürbar unterschiedlich auf das Fahrverhalten auswirken und Raum zum experimentieren lassen. Das Spiel erscheint am 8. November für PS4, Xbox One und PC.

Was denkt ihr? Findet ihr das Feature cool, oder sinnlos?

Need for Speed Heat - Gameplay-Trailer zeigt Customization & schnelle Rennen 3:50 Need for Speed Heat - Gameplay-Trailer zeigt Customization & schnelle Rennen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen