Seite 2: Nintendogs

Tierarbeit

Mit den Überresten eures Startkapitals geht ihr im örtlichen Tierbedarf shoppen: Die Auswahl reicht von Dutzenden Sportgeräten wie Bällen, Frisbees oder Springseilen über Spielzeug bis hin zu Futter und Pflegeartikeln. Um euren Hund bei Laune zu halten sind regelmäßige Fütterungen Pflicht. Besonders fürsorgliche Hundebesitzer gönnen ihrem Pfiffie mittels Stylus-Steuerung eine Dusche. Anschließendes Abbürsten lässt das Fell wie neu aussehen. Damit die Fitness eures Vierbeiners nicht zu kurz kommt, ist regelmäßiges Gassi Gehen ratsam. Legt die Route fest, und es kann losgehen. Die Stadt bietet für euren Vierbeiner neben Shops und Spielkameraden einen Park, in dem für Wettbewerbe geübt werden kann, sowie eine Hunde-Sporthalle. Hier trainiert ihr Kairi für den Hindernisparcours, indem ihr sie über Wippen, Hürden oder durch Tunnel scheucht. Ein bisschen Training, dann ist Kairi bereit für die drei Wettbewerbe: Im »Disc-Wettstreit« fängt euer Fellknäuel unter Zeitdruck möglichst viele Frisbees, während im »Gehorsamkeitstest« bestimmte Kommandos ausgeführt werden. Im dritten Wettbewerb bewältigt ihr einen Hindernisparcours. Verliert ihr, werdet ihr um eine Klasse zurückgestuft. Erfolg hingegen wird mit Moneten, Trainerpunkten und einem Klassenaufstieg belohnt. Je höher die Liga, in der ihr antretet, umso mehr Geld und Punkte kassiert ihr.

Wau-Wau@WLAN

Eure Finanzen investiert ihr in Gegenstände, eine neue Wohnung oder Hunde. Neben drei »aktiven« Kläffern könnt ihr fünf weitere im Hundehotel »zwischenlagern«. Die restlichen zwölf Rassen schaltet ihr durch das Sammeln von Trainerpunkten, bestimmten Items oder via Wau-Wau-Modus frei. Der DS sucht per WiFi andere Spieler, die ebenfalls im »Wau-Wau-Modus« sind. Ist die Suche erfolgreich, könnt ihr Geschenke austauschen, eure Hunde miteinander spielen lassen und zu eurer Freundesliste hinzufügen. Hat euer Spielpartner eine andere Version als ihr, wird die Rasse seines Hundes bei euch freigeschaltet und steht fortan im Zwinger zum Kauf bereit.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.