Olli Olli World ist das perfekte Spiel in einer der spannendsten Phasen meines Lebens

Unser Autor Kevin ist vor kurzem Vater geworden und hat dadurch privat nur noch wenig Zeit zum Spielen. Hier erzählt er wie ihm OlliOlli World dabei half, sein Lieblingshobby im Baby-Trubel nicht aus den Augen zu verlieren.

von Kevin Itzinger,
04.04.2022 10:00 Uhr

Olli Olli World hat Kevin in einer besonders spannenden Lebensphase begleitet. Olli Olli World hat Kevin in einer besonders spannenden Lebensphase begleitet.

Studio: Roll7 Release: 08.02.2022 Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X, Switch, PC Genre: Trendsport

In den letzten Wochen und Monaten sind einige hochkarätige Klopper , wie Dying Light 2, Horizon Forbidden West oder Elden Ring erschienen. So unterschiedlich sie auch sind, eine Sache haben sie gemeinsam - sie sind richtige Zeitfresser.

Locker 100 Stunden und mehr lassen sich im verbotenen Westen oder den Zwischenlanden verbringen. Bei Dying Light 2 warb Studio Techland sogar mit der absurden Zahl von 500 Stunden, die wir benötigen würden, wenn wir alles im Spiel sehen möchten.

So gern ich persönlich viel Zeit in gute Spiele versenke, so sehr ist diese oftmals auch begrenzt. Im Alltag wollen schließlich die Arbeit, Familie und Freundeskreis oder andere Hobbys ebenfalls ein ordentliches Stück vom wertvollen Zeitkuchen ab haben.

Richtig brenzlig wird es aber dann, wenn besondere Ereignisse oder Lebensumstände dazu kommen und Dinge mal eben über den Haufen werden. Das kann die Prüfungsphase an der Uni, eine frische Liebe oder wie in meinem Fall die Geburt des eigenen Nachwuchses sein.

Ein neues Leben zwischen Tiefkühlpizza und Schlaflosigkeit

Als würde das Leben plötzlich auf dem Kopf stehen - so fühlte es sich an, als unser neuer und winziger Mitbewohner bei uns einzog. Unheimliches Glück, Freude und ganz viel Liebe wechselten sich mit Stress, Müdigkeit und nicht selten auch Verzweiflung ab.

=) In den ersten Tagen mit Baby ging es auf der Gefühlsachterbahn immer hoch ...

=( ... und ab und an auch ganz weit runter.

Das eigene Hobby, oder vermeintlich simple Dinge wie essen oder duschen rückte komplett in den Hintergrund. Hunger hatte ich keinen, gerochen habe ich mich auch nicht, denn ich war viel zu sehr damit beschäftigt, zu funktionieren und ständig das kleine Baby anzustarren.

Als sich nach einigen Tagen etwas (neue) Normalität und Routine eingespielt hatte, konnte ich trotzdem nicht so richtig ans Spielen denken. Was würde sich lohnen, wenn man mal eine Stunde zwischendurch Zeit hat und diese nicht selten schon nach fünf Minuten vorbei ist? Ich hätte ein paar Tage für das Tutorial in Dying Light 2 gebraucht und am Ende vermutlich schon wieder vergessen, was am Anfang passiert war.

Ein bestimmter Release sollte mich bei diesem Spagat aber unterstützen. Als großer Skateboard-Fan hatte ich Olli OlliWorld ohnehin schon auf meiner Liste und das Spielprinzip sollte sich als derart perfekt für meine Situation erweisen, wie ich es eigentlich nicht für möglich gehalten hätte.

Darum geht es in OlliOlli World

In Olli Olli World folge ich meinem Charakter auf dem Weg ins Gnarvana, dem Himmel für Skate-Fans. Als unbekanntes Gesicht in der Skater-Szene muss ich mich beweisen und zum nächsten Skate-Wunder werden. Und im Grunde ist damit auch schon die gesamte Geschichte erzählt.

Immer an unserer Seite: Chiffon, Paps, Mike und Suze begleiten uns auf unserer Reise und unterhalten uns zwischen den Leveln mit charmanten Dialogen. Immer an unserer Seite: Chiffon, Paps, Mike und Suze begleiten uns auf unserer Reise und unterhalten uns zwischen den Leveln mit charmanten Dialogen.

Um dieses große Ziel zu erreichen skate ich auf einem linearen Weg durch fünf verschiedene Biome und deren 2,5D Level. Die haben jeweils ihre ganz eigenen Besonderheiten und Schwerpunkte. So erlerne ich beim Betreten eines neuen Gebiets meist eine neue Fähigkeit, wie bspw. den Wallride. Dieser steht dann für eine Weile im Zentrum der Herausforderungen.

Die Welt Unsere Reise führt uns durch fünf verschiedene Biome …

Die Gebiete … die jeweils mit einzelnen Leveln und Herausforderungen vollgepackt sind.

Das sorgt automatisch dafür, dass die Lernkurve ganz organisch mit dem Fortschritt ansteigt, ich mich Schritt für Schritt mit neuen Tricks vertraut mache und mein Repertoire an neuen Fähigkeiten stetig und bis zum Schluss erweitere. Das ist auch nötig, um die Herausforderungen im Verlauf des Spiels zu meistern, denn auch wenn der Anfang sehr einsteigerfreundlich ist, zieht der Schwierigkeitsgrad – zumindest wenn man die optionalen Herausforderungen abschließen will – ab dem vierten Biom merklich an.

Neben den normalen Zielen gibt es immer noch Mikes Herausforderungen, die uns kreativ herausfordern. Zudem gibt es noch die örtlichen Highscores zu knacken. Neben den normalen Zielen gibt es immer noch Mikes Herausforderungen, die uns kreativ herausfordern. Zudem gibt es noch die örtlichen Highscores zu knacken.

Die Steuerung ist erstaunlich reduziert, denn um Flips, Grinds und Grabs zu landen, brauche ich nicht viele Tasten. Für die meisten Tricks benötige ich tatsächlich nur den linken Analog Stick. Drücken wir diesen in eine Richtung, geht die Spielfigur in die Hocke und je nachdem, wie ich den Stick dann bewege und loslasse, wird die gewünschte Aktion durchgeführt.

Alle Tricks könnt ihr jederzeit in der Trickipedia nachschlagen. Alle Tricks könnt ihr jederzeit in der Trickipedia nachschlagen.

Die perfekte Baby-Kompatibilität

Die Level in Olli Olli sind sehr kurz und durch diverse Abweigungen darauf ausgelegt, sie mehrfach zu spielen. Perfekt, wenn man nicht weiß, ob man ein paar Augenblicke später den Controller nicht doch wieder gegen eine volle Windel eintauschen muss. Da ich nie länger als wenige Minuten für die Level brauche, ist es auch kein Beinbruch, wenn ich mal zwischendurch abgelenkt werde - gut, zumindest nicht für mich. (Ich sehe deine Blicke, tapfere Spielfigur!)

Im Trailer zu OlliOlli World gehts kurz vor Release bis ganz hoch zum Skater-Gott 1:30 Im Trailer zu OlliOlli World geht's kurz vor Release bis ganz hoch zum Skater-Gott

Das alles hätte mir aber wohl nur sehr wenig genützt, wenn ich für das Spiel die Playstation oder die Xbox hätte anwerfen müssen. Normalerweise wird die Nintendo Switch von mir eher stiefmütterlich behandelt, doch in dieser Situation konnte sie ihre ganze Stärke ausspielen. Im Handheld Modus war kein Zeitfenster zu kurz und kaum eine Situationen ungeeignet, um eine Runde auf dem virtuellen Skateboard zu drehen.

Kleidung Unsere Spielfigur können wir jederzeit über das Menü anpassen. Neben unseren Klamotten …

Körper … können wir auch das fundamentale Aussehen verändern, …

Posen … neue Posen einstellen, …

Tricks … einige Tricks individualisieren …

Skateboard … und natürlich unser Goldstück nach unserer Vorstellung umgestalten.

Ob das Baby nun auf meinem Schoß lag, meinen Bauch als Bettchen nutzte oder aber auf meinem Arm liegend einschlief - mit der Switch war das mir alles total egal. Okay, zugegeben - vergesst die Sache mit dem Arm. An diesem Abend musste ich mich zwischen der guten Laune meines Kindes und dem Überleben meines Arms entscheiden - an Spielen war da wirklich nicht zu denken.

Kevin Itzinger

Ein leichter Einstieg, eine tolle Lernkurve und vor allem einzelne Level, die man in kurzer Zeit abschließen kann. Dazu noch die Möglichkeit, das Spiel auf der Switch zu installieren, was mir den Luxus einbrachte überall und in vielen Situationen spielen zu können. Der charmante Look und die mit der Zeit ins Fleisch und Blut übergehende Steuerung runden das Ganze ab und haben Olli Olli World zu dem perfekten Spiel für meine Situation gemacht.

Aber auch mit noch ungeborenen oder älteren Kindern ist das Spiel ganz sicher eine Empfehlung, wenn ihr Skateboard- und Geschicklichkeitsspiele mögt, denn Olli Olli World macht gerade durch den “Häppchen-Faktor” verdammt viel richtig und super viel Spaß.

So sehr ich die Zeit in Olli Olli World genossen habe, so freue ich mich aber auch darauf, bald wieder mit Aloy und Co. durch die großen Spielwelten zu toben. Vor allem aber freue ich mich auf die Zeit, in der ich das dann gemeinsam mit meinem ganz besonderen neuen Kumpel machen kann.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.