OlliOlli World angespielt: Die vielleicht beste Tony Hawk's-Alternative ist jetzt noch besser

Wir konnten OlliOlli World anspielen und sind begeistert: Das bekannte Skateboarding-Spielprinzip von OlliOlli wird nun endlich durch einen schicken Look und sinnvollen Neuerungen aufgewertet.

von Linda Sprenger,
17.06.2021 18:00 Uhr

OlliOlli World in der Spielvorstellung. OlliOlli World in der Spielvorstellung.

Genre: Sport, Geschicklichkeit Entwicklerteam: Roll7 Plattform: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Switch, PC Release: Ende 2021

Die OlliOlli-Reihe hat mit ihrem Seriendebüt im Jahr 2014 bewiesen, dass Skateboarding nicht nur in 3D, sondern auch wunderbar in 2D funktionieren kann. Der Erstling und sein Nachfolger versammeln dank ihrer rasanten und fordernden Levels mittlerweile eine leidenschaftliche Community aus eingefleischten Rollbrett-Fans, die sich jetzt mit OlliOlli World auf einen vielversprechenden dritten Serienteil freuen dürfen.

Denn nach dem Anspielen einer rund halbstündigen Demo sind wir überzeugt: OlliOlli World ist mehr als nur ein weiterer Ableger, der die bekannte OlliOlli-Formel in eine Handvoll neuer Levels überträgt. Euch erwarten mehrere entscheidende Änderungen, die OlliOlli World sogar zum bisher besten Spiel der Reihe machen könnten.

OlliOlli trifft Adventure Time

Die erste Neuerung springt sofort ins Auge: die Optik. OlliOlli World verabschiedet sich vom langweiligen Pixellook der Vorgänger und wagt den Sprung in den Farbkanister. Heraus kommt ein fröhlich buntes Spiel, das munter Neon- und Pastelfarben mischt.

Nicht nur die Umgebungen der in mehrere Levels aufgeteilten Spielwelt "Radland", sondern auch unser (nicht anpassbarer männlicher) Held und dessen Freunde erinnern dabei stark an die beliebte Cartoonserie Adventure Time. Damit hat OlliOlli endlich etwas mehr Charme und Persönlichkeit!

Einen guten ersten Eindruck könnt ihr euch mit dem Gameplay-Trailer verschaffen:

OlliOlli World - Neues Skate-Spiel zeigt sich im Gameplay-Trailer 2:29 OlliOlli World - Neues Skate-Spiel zeigt sich im Gameplay-Trailer

So spielt sich OlliOlli World - einfacher als zuvor, aber immer noch fordernd

Am grundlegenden Spielprinzip hat sich hingegen nichts geändert: Noch immer brettern wir in 2D-Levels von A nach B und versuchen währenddessen, unsere Highscores in die Höhe zu schrauben, indem wir Kombos aus halsbrecherischen Fliptricks, Grinds und Manuals aneinanderreihen.

OlliOlli World verlässt sich dabei ähnlich wie EAs SKATE-Spiele auf eine intuitive "Flick-it-Steuerung", die den linken Analogstick zu unserem wichtigsten Trickwerkzeug macht. Für einen Kickflip ziehen wir den Stick beispielsweise nach rechts, für einen anspruchsvolleren 360-Hardflip drehen wir ihn hingegen einmal gegen den Uhrzeigersinn.

Der neue Look passt super zum abgefahrenen Skateboarding-Spielprinzip von OlliOlli World. Der neue Look passt super zum abgefahrenen Skateboarding-Spielprinzip von OlliOlli World.

Was in der Theorie so einfach klingt, erweist sich in der Praxis jedoch stellenweise als wirklich knifflig: Wie in den beiden Vorgängern müssen wir dank fies aneinander gereihter Rails, Rampen und Gaps (also Abgründen) strikt darauf achten, durch Pushen stets genügend Geschwindigkeit aufzubauen und Sprünge punktgenau zu timen, um nicht in den Abgrund zu segeln.

Allerdings bestraft OlliOlli World Stürze jetzt nicht mehr so hart wie in den Vorgängern: Mussten wir in den ersten beiden Serienablegern ein Level nach einem Fehltritt jedes Mal neu starten, gibt es nun fair verteilte Checkpoints, die insbesondere OlliOlli-Neulinge dankend entgegennehmen dürften. Skate-Pros brauchen jetzt aber nicht einknicken: Checkpoints bleiben optional. Wer nach der klassischen OlliOlli-Herausforderung sucht, kann Levels auch wie gewohnt nach einem Sturz komplett von vorn beginnen.

Welche Gameplay-Elemente sind außerdem neu?

OlliOlli World setzt jetzt unter anderem auf Wallrides und die sind verdammt stylisch. OlliOlli World setzt jetzt unter anderem auf Wallrides und die sind verdammt stylisch.

Roll7 macht OlliOlli World aber nicht nur bunter und zugänglicher, sondern auch abwechslungsreicher. Beispielsweise sind nun endlich rasante und stylische Wallrides möglich, mit denen wir zwischen Sprüngen und Flitricks unseren Flow aufrechterhalten. Ebenfalls neu:

  • Lane-Wechsel: An einigen Stellen können wir in den Levels jetzt die Fahrbahn wechseln, auf der uns dann andere Hindernisse erwarten als auf der vorherigen Spur. Dadurch gewinnen Levels nicht nur an Tiefe (sind im Grunde also nicht 2,5D statt 2D), sondern bieten auch mehr Optionen für Trickkombinationen.
  • Quarter-Pipes: Die Spur wechseln wir entweder per einfachem Slide auf Knopfdruck oder automatisch, indem wir eine Quarterpipe hochfahren und in der Luft stylisch zur daneben liegenden Pipe überwechseln. Dadurch gewinnen unsere Lines deutlich an Geschwindigkeit und am wichtigsten natürlich: Wir sehen verdammt cool dabei aus!

Für wen ist OlliOlli World interessant?

Für Neulinge: OlliOlli ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Falls ihr dennoch noch nichts von der Reihe gehört habt und nach einer Alternative zu den Tony Hawk's und SKATE-Spielen sucht, dann erwartet euch mit OlliOlli World der bislang zugänglichste Serienteil. Und der eignet sich perfekt für den Einstieg.

Und für alte Hasen: Alle OlliOlli-Pros können sich aber ebenfalls auf den neuen Ableger freuen. Der sieht nicht nur besser aus als seine beiden Vorgänger, sondern hat auch das Potenzial, deutlich abwechslungsreicher zu sein.

GamePro-Einschätzung

Linda Sprenger
@lindalomaniac

Ich habe das erste OlliOlli auf der PS Vita geliebt. Die rohe Geschwindigkeit beim Skaten, die stylischen Kombos und der Flow, der daraus entsteht, versetzten mich damals in den siebten Skate-Himmel. Und OlliOlli World scheint genau diesen Geist erneut einzufangen. Die coolen Wallrides, die Halfpipes und die dynamischen Lane-Wechsel sind sinnvolle Neuerungen, die das zuvor schon unbeugsame OlliOlli-Spielprinzip noch besser machen!

Bleibt zu hoffen, dass uns wie in den ersten beiden Teilen diesmal ebenfalls wieder allerhand kreative und abgefahrene Levels wie beispielsweise der Aztekentempel aus OlliOlli 2 erwarten. Im Laufe der Demo konnte ich ja nur eine Handvoll Stages im Startgebiet spielen und die waren in Sachen Umgebungsdesign noch etwas unspektakulär. Der charmante neue Comiclook eröffnet in Sachen Settings natürlich viele neue Möglichkeiten, deshalb mache ich mir da keine großen Sorgen.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

OlliOlli World

Genre: Sport

Release: 4. Quartal 2021 (PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, Switch)