One Punch Man kommt auf PS4 & Xbox, aber es gibt da ein Problem

Saitama, unser One-Punch Man, ist ein Charakter, dessen physische Kraft ihresgleichen sucht. Warum dies ein gravierendes Problem für seine Videospiele ist, erfahrt ihr hier.

von Sven Raabe,
05.07.2019 20:00 Uhr

Darum sind Spiele im One Punch Man-Universum so schwierig.Darum sind Spiele im One Punch Man-Universum so schwierig.

Vor wenigen Wochen kündigte der japanische Publisher Bandai Namco Entertainment mit One Punch Man: A Hero Nobody Knows ein Prügelspiel basierend auf der gleichnamigen Manga- und Anime-Reihe an. Mit verschiedenen Figuren der Vorlage dürfen wir uns darin in den Kampf stürzen. Doch ausgerechnet der Protagonist des Spiels, Saitama, könnte hierbei zum größten Problem werden.

Mehr zum neuen Anime-Prügler:
One Punch Man - Neues Spiel für PS4 & Xbox One angekündigt

One Punch Man, die Geburt eines Gag-Charakters

Vor zehn Jahren eroberte der Web-Manga des Zeichners ONE die Herzen von Millionen Manga- und Superhelden-Fans. Im Zentrum der eher leidlich gut gezeichneten Geschichte stand Saitama, der nach einem einschneidenden Ereignis in seinem Leben für ein Jahr ununterbrochen trainierte und so übermenschliche Kräfte erlangte.

Seither konnte ihm kein Gegner mehr gefährlich werden, knockte er diese doch stets mit nur einem Schlag aus.

One Punch Man: A Hero Nobody Knows - Trailer zum neuen Anime-Prügler der Jump Force-Macher 1:15 One Punch Man: A Hero Nobody Knows - Trailer zum neuen Anime-Prügler der Jump Force-Macher

Angelegt ist One Punch Man dabei als sogenannter Gag-Charakter. Er steht in der Tradition älterer Charaktere wie beispielsweise Akira Toriyamas Roboter-Mädchen Arale aus Dr. Slump. Sowohl Saitama als auch Arale scheinen quasi keinerlei Grenzen gesetzt und in ihren entsprechenden Universen gibt es vermutlich (fast) niemanden, der ihnen auch nur annähernd das Wasser reichen könnte.

Es liegt somit schlicht in ihrer Natur, so übertrieben stark zu sein, dass es schon wieder lächerlich ist. Hieraus zieht speziell One Punch Man seinen Charme und hierauf bauen viele der humoristischen Momente der Serie auf.

Für Videospiele, speziell Beat 'em ups, ist diese überwältigende Kraft allerdings ein nicht zu unterschätzendes Problem, untergräbt sie doch die Konzeption dieser Spiele.

Saitamas Stärke ist ein Problem für jedes Prügelspiel

Vor One Punch Man bekamen bereits andere Anime-Größen wie Dragon Ball, Naruto oder auch One Piece eigene Prügelspiele spendiert, die mal besser und mal schlechter ausfielen. Wie beispielsweise in One Piece: Burning Blood erstellen wir uns auch in One Punch Man: A Hero Nobody Knows ein Team aus drei Charakteren und kämpfen mit ihnen um den Sieg.

One Punch Man: Road to Hero ist ein weiteres Mobile-Spiel im Anime-Universum.One Punch Man: Road to Hero ist ein weiteres Mobile-Spiel im Anime-Universum.

Folgen wir den Regeln des Genres, sollte, zumindest theoretisch, jeder Charakter jeden besiegen können, so unwahrscheinlich dies mit Blick auf die Vorlage auch erscheint. Obwohl etwa ein Yamchu keine Chance gegen einen Broly haben dürfte, ist es in den Dragon Ball-Spielen möglich, dieses ungleiche Duell zu Yamchus Gunsten zu entscheiden, obwohl jeder weiß, dass der Legendäre Super-Saiyajin ihn gnadenlos zermalmen würde.

Ausgehend vom Ankündigungs-Trailer zu A Hero Nobody Knows scheint gegen Saitama jedoch absolut kein Kraut gewachsen zu sein. Es wirkt so, als prallten die Treffer jedes anderen Charakters einfach von ihm ab.

Dies passt natürlich zur immensen Kraft des Charakters im Manga und Anime, untergräbt jedoch jegliches Balancing eines Spiels, des jetzigen sowie jedes potenziell noch kommenden, komplett.

Saitama sagte einmal, überwältigende Kraft sei stinklangweilig, und genau so drohen aktuell auch die Kämpfe in seinem ersten eigenen großen Prügelspiel zu werden.

Seid ihr guter Dinge bezüglich One Punch Man: A Hero Nobody Knows?


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen