Pokémon-Fan mit Sehbehinderung jagt Shinys & so macht er das

Shiny Pokémon sind sehr sehr selten und unterscheiden sich nur in kleinen Details von normalen Pokémon. Aber sie klingen auch anders, was sich ein sehbeinträchtigter Streamer zu Nutze macht.

von David Molke,
03.11.2020 15:22 Uhr

 Shiny Pokémon wie dieser Glurak waren früher nur Legenden, heute beschäftigen sich sehr viele Fans damit. Shiny Pokémon wie dieser Glurak waren früher nur Legenden, heute beschäftigen sich sehr viele Fans damit.

In fast allen Pokémon-Spielen gibt es auch Shinys. Dabei handelt es sich um besonders seltene Sonderformen bekannter Pokémon, die nicht nur anders aussehen, sondern auch noch andere Vorzüge haben. Ein sehbeeinträchtigter Streamer namens saiyan4414 hat sich darauf spezialisiert, Shinys zu jagen. Um sie zu erkennen, kann er sich auf bestimmte Sounds konzentrieren, die die Pokémon von sich geben.

Pokémon-Fan mit eingeschränktem Sehvermögen erkennt Shinys am Ton

Wusstet ihr's? Shiny-Pokémon sehen nicht nur besonders aus, sondern klingen auch anders. Schon seit vielen Generationen, wie der Twitch- und YouTube-Streamer saiyan4414 gegenüber Eurogamer erklärt. Er berichtet, sein erstes Shiny Pokémon wahrscheinlich in der Pokémon Kristall-Edition erlebt zu haben. Er selbst spielt bereits seit Rot und Blau mit Vorliebe und Hingabe Pokémon.

Er kann zwar einige Formen sehen, aber hat zum Beispiel Schwierigkeiten, Schrift oder einzelne Farben zu erkennen. Das macht es natürlich insbesondere bei Shinys schwierig, die feinen Unterschiede auszumachen. Aber zum Glück gibt es da auch noch die ganz besonderen Sounds, die die Shinys von sich geben. Wie zum Beispiel dieser hier:

Link zum YouTube-Inhalt

Mittlerweile hat sich der Mensch nicht nur auf Shiny Pokémon spezialisiert, sondern auch dazu entschlossen, seine Jagd mit anderen Fans zu teilen. Er streamt regelmäßig und nimmt wohl auch eine Ausnahmestellung unter Streamer*innen ein, wie er sagt.

"Ich glaube nicht, dass es noch [andere] blinde Streamer*innen gibt, die Pokémon streamen. Ich will den Leuten zeigen: 'Hey, ich bin blind oder sehbeeinträchtigt, aber ich kann das schaffen. Blinde Leute können das schaffen!"

Der Streamer kritisiert Nintendo für fehlende Accessibility-Features

Kritik an Nintendo: Beim Verfolgen seiner Leidenschaft stößt saiyan4414 durch seine Seheinschränkung teilweise an Grenzen, die es gar nicht unbedingt geben müsste. Während insbesondere bei der Xbox-Konsolenfamilie viele Bestrebungen existieren, Videospiele für alle Menschen so leicht zugänglich wie nur möglich zu machen, können Nintendo Switch- und PlayStation-Nutzer*innen da noch eher Probleme bekommen.

Xbox Adaptive Controller - Das barrierefreie Gamepad im Praxis-Test   14     6

Mehr zum Thema

Xbox Adaptive Controller - Das barrierefreie Gamepad im Praxis-Test

Vor allem wegen der Nintendo-exklusiven Pokémon-Titel ist das für saiyan4414 natürlich ärgerlich. Er kreidet den Verantwortlichen zum Beispiel an, dass es keinen im System integrierten Screenreader oder andere Text-zu-Sprache-Lösungen gibt. Bei der PS4 und Xbox One existiert so etwas.

"Sie verstehen, dass es blinde Leute gibt, weil sie Braille in Spielen auf den Bildschirm packen, was läuft hier falsch? Das zeigt, dass sie wissen, dass blinde Menschen existieren, also wendet euch doch an blinde Leute und sagt 'hey, was würdet ihr euch wünschen, das wir in unseren Spielen implementieren, oder was können wir tun, um sie für euch zugänglicher zu gestalten?'"

Dinge wie die Möglichkeit, zum Beispiel Knöpfe neu zu belegen sind da natürlich ein Schritt in die richtige Richtung. Aber eben nur die halbe Miete (wenn überhaupt), wenn es darum geht, wirklich alle Menschen mitzunehmen und ihnen das Spielen zu ermöglichen. Wir legen euch hier nochmal den ausführlichen Eurogamer-Artikel ans Herz, es lohnt sich wirklich, ihn zu lesen.

Wusstet ihr, dass Shinys spezielle Sounds machen? Was sagt ihr zur Jagd von saiyan4414?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.