Adventskalender 2019

Pokémon Fusion erlebt gerade ein Comeback – und zwar zu recht

Die Pokémon Fusion-Kreationen überschwemmen aktuell viele Timelines. Angesichts der witzigen, skurillen und niedlichen Pokémon-Kombinationen kein Wunder. Hier lest ihr, wieso die Seite nach vielen Jahren ein neues Comeback feiert.

von David Molke,
25.06.2019 13:15 Uhr

Dürfen wir vorstellen? Dragonysaur, die vielleicht niedlichste Pokémon-Fusion. Dürfen wir vorstellen? Dragonysaur, die vielleicht niedlichste Pokémon-Fusion.

Falls ihr euch fragen solltet, wieso Pokémon eigentlich immer noch so beliebt sind, seid ihr hier vielleicht an der falschen Adresse. Wenn ihr euch aber fragt, wieso plötzlich wieder Pokémon-Fusionen in eurer Timeline auftauchen, seid ihr hier genau richtig: Die Pokémon Fusion-Seite gibt es eigentlich schon seit 2010, ihren großen Hyper hat sie 2013 erlebt. Aber der kommt jetzt zurück, und zwar nicht nur zu recht, sondern auch aus einem einfachen Grund.

Pokémon Fusion ist die beste Internetseite der Welt

Naja, okay, vielleicht die zweitbeste. Nach Gamepro, versteht sich. Aber Spaß beiseite: Pokémon Fusion kann ein steter Quell der Freude sein und zaubert euch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Lächeln auf die Lippen. Oder verstört euch nachhaltig, was beides ungefähr gleich gut ist.

Was macht Pokémon Fusion? Die großartige wie simple Seite kombiniert zwei verschiedene Pokémon miteinander (oder auch zweimal dasselbe: Das geht zwar, ist aber einfach nicht so spektakulär). Dabei entsteht eine meist sehr kuriose, niedliche und witzige Fusion aus den beiden Pokémon, komplett mit einem neuen Namen.

Wie genau funktioniert das? Alex Onsager, der kreative Kopf hinter der Pokémon Fusion-Seite, hat die Funktionsweise schon 2013 gegenüber Kotaku im Detail erklärt.

  • Man nehme die 151 Original-Pokémon und deren Sprites von Bulbapedia
  • Die Bilder werden in Kopf und Körper aufgeteilt
  • Vom 1. Fusions-Pokémon kommen Kopf, Farbpalette & Vorderteil des Namens
  • Das 2. Pokémon liefert Körper und den hinteren Namensteil
  • Das Programm passt dann die Größen aneinander an und kombiniert die Pokémon automatisch.

Dragon Ball Z
Witziger Generator lässt uns Serien-Figuren fusionieren

Darum erlebt Pokémon Fusion aktuell eine Renaissance

Von der Regierung zugeteilte Pokémon? Dass Pokémon Fusion erneut überall trendet liegt an einem Post, der sich zu einem eigenen Meme beziehungsweise Social Media-Event entwickelt hat. Die Idee ist supersimpel:

"Was auch immer für ein Pokémon erscheint, wenn du Pokémon Fusion lädst, ist jetzt dein dir von der Regierung zugeteiltes Starter-Pokémon."

Tumblr ist Schuld. Der ursprüngliche Post stammt wohl von Tumblr-Nutzer ijustreallylikeeevee. Richtig Fahrt aufgenommen hat das Ganze wohl aber vor allem auch dadurch, dass viele Künstler die Pokémon-Fusionen selbst zum Leben erwecken. Es gibt mittlerweile sehr viel Fan-Art auf Twitter, Tumblr und Co.:

Welche Fusion ist euer Favorit?

Pokémon Schwert & Schild - Screenshots - Trailer ansehen

Von Hype auf Dislike in 30 Minuten - Was den Pokémon Schwert & Schild Fans an der E3 nicht gefiel 4:32 Von Hype auf Dislike in 30 Minuten - Was den Pokémon Schwert & Schild Fans an der E3 nicht gefiel


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen