Pokémon GO - Die neuen Raid-Bosse Latias & Latios leicht kontern, besiegen & fangen

Ab sofort tauchen Latias und Latios in legendären Raids in Pokémon GO auf. Unser Guide hilft euch, die Bosse leicht zu besiegen und zu fangen.

von Nastassja Scherling,
03.04.2018 16:25 Uhr

Schnappt euch Latias und Latios in Pokémon GO.Schnappt euch Latias und Latios in Pokémon GO.

Niantic bringt die nächste Welle an legendären Raid-Bossen in die Welt von Pokémon GO. Ab sofort können wir uns regionalspezifisch entweder das mächtige Monster Latios oder sein Gegenstück Latias sichern. Sie erscheinen getrennt voneinander in unterschiedlichen Teilen der Erde und wechseln nach einem Monat ihre Positionen. Das verkünden die Entwickler in einem offiziellen Blogpost.

Wo und wie lange erscheinen Latias & Latios?

Die beiden Pokémon Latias und Latios finden zunächst folgendermaßen ihren Weg als legendäre Raid-Bosse ins Spiel:

  • Latias erscheint bis zum 8. Mai in Europa und Asien
  • Latios erscheint bis zum 8. Mai in Nord-, Südamerika und Afrika

Anschließend ziehen die Monster weiter und tauchen bis zum 5. Juni in den jeweils anderen Regionen auf.

Latias & Latios Konter

Latios und Latias haben die Doppel-Typen Drache und Psycho. Das macht beide Monster anfällig für eine breite Reihe an Angreifern mit Attacken vom Typen Unlicht, Eis, Käfer, Geist, Fee und Drache.

Da Latios und Latias denselben Typen und ähnliche Statuswerte besitzen, deckt die untere Auflistung an Konter-Bestien beide Monster ab. Folgende Pokémon eignen sich für den Kampf gegen das schwebende Äon-Duo besonders gut (via Pokémon GO Hub):

  • Rayquaza mit Drachenroute und Wutanfall
  • Dragoran mit Drachenroute und Wutanfall
  • Latios mit Feuerodem und Drachenklaue
  • Despotar mit Biss und Knirscher
  • Mewtu mit Psychoklinge und Spukball
  • Scherox mit Zornklinge und Kreuzschere
  • Lugia mit Drachenroute und Himmelsfeger
  • Arktos mit Eisodem und Eisstrahl
  • Gardevoir mit Konfusion und Zauberschein
  • Gengar mit Dunkelklaue und Spukball
  • Absol mit Standpauke und Finsteraura

Wie bei jedem vorherigen legendären Raid-Boss habt ihr allerdings schlechte Karten, wenn ihr versucht, alleine eins der neuen Monster im Raid zu bezwingen. Wir empfehlen, dem legendäre Duo aus der Hoenn-Region mit insgesamt mindestens 5 Spielern entgegenzutreten.

Habt ihr es geschafft und einen der neuen Raid-Bosse bezwungen, wollt ihr vermutlich auch direkt wissen, ob ihr die Chance auf ein besonders gutes Exemplar habt. Ein perfektes Latias erkennt ihr an 1929 WP (100% IV) und Latios an 2082 WP (100% IV).

Pokémon GO - Niantic Labs zahlt Entschädigung an enttäuschte Fans aus
Nach dem missglückten Pokémon GO-Fest erhalten Spieler $1,6 Mio.

Beim Fangen gibt es zwar kein Patent-Rezept, aber es gilt wie immer: Nutzt Goldene Himmihbeeren und versucht, mit einem Curveball möglichst einen großartigen oder fabelhaften Wurf zu landen. Mit ein bisschen Glück bleiben Latios und Latias dann im Ball.

Welche Attacken können Latias & Latios erlernen?

Unten findet ihr eine Übersicht aller Attacken, die die beiden legendären Monster einsetzen können. Der jeweils stärkste Angriff steht vorne, dahinter kommen in absteigender Reihenfolge die Angriffe mit schwächerem DPS.

Latios

  • Sofort-Attacken: Feuerodem, Zen-Kopfstoß
  • Lade-Attacken: Psychokinese, Drachenklaue, Solarstrahl

Latias

  • Sofort-Attacken: Feuerodem, Zen-Kopfstoß
  • Lade-Attacken: Psychokinese, Donner, Drachenklaue

Welche legendären Pokémon konntet ihr schon schnappen?

Pokémon GO - Trailer im Naturdoku-Stil zeigt die Pokémon im echten Leben 1:00 Pokémon GO - Trailer im Naturdoku-Stil zeigt die Pokémon im echten Leben


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen