Pokémon: Joy-Con-Drift versaut Shiny-Jagd im denkbar ungünstigsten Moment

Wenn der Nintendo Switch Joy-Con-Drift auf das große Finale einer 50-stündigen Shiny-Jagd in Pokémon trifft, ist Ärger vorprogrammiert: Blöder hätte es wohl nicht laufen können.

von David Molke,
21.11.2020 08:30 Uhr

Die Switch hat immer noch ein Joy-Con-Problem & das kann vor allem bei Aktionen wie dieser richtig nerven. Die Switch hat immer noch ein Joy-Con-Problem & das kann vor allem bei Aktionen wie dieser richtig nerven.

Wer eine Nintendo Switch besitzt, kennt womöglich die Problematik des Joy-Con-Drifts. Der sorgt dafür, dass Bewegungseingaben registriert werden, obwohl ihr den Analogstick eurer Joy-Cons überhaupt nicht anrührt. Das kann sehr nervig sein und wie in diesem Fall sogar dafür sorgen, dass 50 Stunden Shiny Pokémon-Jagd genau zum Höhepunkt der Aktion grandios in die Hose gehen.

Shiny Pokémon zu fangen, kann eine Ewigkeit dauern

Wer auf der Jagd nach Shiny-Varianten von ganz bestimmten Pokémon ist, kennt das Problem: Die Viecher sind unglaublich selten. Normalerweise treffen wir nur in einer von vieln tausend Begegnungen auf eine Shiny-Form. Das heißt, ein entsprechendes Unterfangen dauert gern mal eine kleine Ewigkeit.

In der zweiten Pokémon-Generation betrug die Chance zum Beispiel 1 zu 8192. Ihr musstet also schon wirklich vielen Pokémon begegnen, um eine Shiny-Variante zu sehen. Momentan stehen die Chancen besser, ihr trefft aber auch seit Generation 6 trotzdem annähernd nur in einer von 4096 Begegnungen auf ein Shiny.

Kurz vorm Höhepunkt wurde diese Shiny-Jagd vom Joy-Con-Drift verpatzt

Der Reddit-Nutzer Juviatail hat um die 50 Stunden damit verbracht, nach einer Shiny-Variante des legendären Pokémon Regieleki zu suchen. Als es dann endlich soweit war, nahm das Unheil allerdings seinen Lauf.

Wie von Geisterhand wanderte die Auswahl auf dem Bildschirm in Windeseile auf die Weglaufen-Aktion und in genau demselben Moment wurde dann leider auch schon der Knopf gedrückt. Statt anzugreifen ist der Trainer einfach vor dem legendären Shiny-Pokémon weggelaufen.

Link zum Reddit-Inhalt

Weil das so natürlich nicht geplant war und das Ganze selbstverständlich ganz schön ärgerlich ist, hat Juviatail erstmal keine große Lust, den Versuch nochmal von vorn zu starten.

Das wird fast nur noch dadurch getoppt, was diesem Menschen passiert ist. Hier wurde eine Switch gestohlen und da es keine Cloud-Save-Option für die Pokémon-Titel gibt, waren viele Hundert Stunden Spielzeit und Fortschritte verschwunden. Sehr schade und ärgerlich.

Ist euch auch schon mal so etwas ähnliches passiert? Wie geht ihr mit solchen Rückschlägen um?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.