The Pokémon Company versaut Magnetilo-Plüschtier und entschuldigt sich

The Pokémon Company hat bei einem Plüschtier die Richtung von Magnetilos Magneten-Ärmchen vertauscht und entschuldigt sich für das Malheur.

von Linda Sprenger,
09.02.2021 17:33 Uhr

The Pokémon Company bringt falsches Magnetilo in den Handel. The Pokémon Company bringt falsches Magnetilo in den Handel.

Dieser Produktionsfehler ist sehr effektiv: Wie die Website Kotaku berichtet, haben offizielle Pokémon-Shops offenbar ein fehlerhaftes Magnetilo in den Handel gebracht, für das sich The Pokémon Company jetzt sogar entschuldigen musste.

Was ist schiefgelaufen? Links und rechts vom kugelrunden Körper des kleinen Elektro-Pokémon befinden sich zwei Magneten. Das sind im Grunde die Arme von Magnetilo, mit deren elektromagnetischer Kraft es unter anderem schweben oder Attacken ausführen kann. Die Plus- und Minus-Pole beider Magnete zeigen dabei jeweils in eine unterschiedliche Richtung – sollten sie zumindest. Bei dem Plüsch-Magnetilo sind sie fälschlicherweise nämlich genau gleich angeordnet.

Die unteren Bilder verdeutlichen die Fehler: Der rote Pol des (auf dem Bild) rechten Magneten müsste sich eigentlich unten befinden, der blaue oben:

Dieses Magnetilo sieht sehr traurig aus - vermutlich weil sein Ärmchen verdreht wurde. Dieses Magnetilo sieht sehr traurig aus - vermutlich weil sein Ärmchen verdreht wurde.

Wie das das Magnetilo-Plüschtier korrekterweise aussehen müsste:

Okay, Magnetilo sieht auch dann noch traurig aus, wenn seine Magnet-Ärmchen richtig angeordnet sind. Aber vielleicht ist es einfach nur enttäuscht. Okay, Magnetilo sieht auch dann noch traurig aus, wenn seine Magnet-Ärmchen richtig angeordnet sind. Aber vielleicht ist es einfach nur enttäuscht.

Wie Kotaku weiterhin schreibt, ist das fehlerhafte Magnetilo bereits im Juli 2020 in den Handel gekommen und wurde unter anderem in japanischen Pokémon Centers, offiziellen Stores sowie bei Amazon Japan bis Januar 2021 zum Kauf angeboten.

Weitere kuriose Geschichten aus dem Pokémon-Universum:

Mittlerweile hat sich The Pokémon Company auf der japanischen Website für das fehlerhafte Plüschtier entschuldigt. Das Unternehmen werde in Zukunft bei der Qualitätskontrolle mehr Acht auf die Produkte geben. Aber hey: Wer ein Magnetilo mit verdrehtem Ärmchen erworben hat, besitzt jetzt immerhin eine echte Seltenheit.

Hättet ihr das Magnetilo-Plüschtier mit dem Schönheitsfehler gekauft?

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.