Pokémon: Nintendo plante ein MMO für Game Boy Advance & PC

Ein großer Traum vieler Pokémon-Fans ist ein offizielles MMO mit den Taschenmonstern. Genau ein solches war mal für Game Boy Advance und PC geplant.

von Sebastian Zeitz,
28.07.2020 14:29 Uhr

Tatsächlich war mal ein Pokémon MMO angedacht, wie ein geleaktes Pitch-Dokument zeigt. Tatsächlich war mal ein Pokémon MMO angedacht, wie ein geleaktes Pitch-Dokument zeigt.

Seit vielen Jahren haben Pokémon-Fans einen ganz besonderen Traum für ihre geliebte Spielereihe. Endlich ein MMO, in dem zusammen die Monster gefangen und gegeneinander gekämpft werden kann. Bisher hat Nintendo diese Fantasie noch nicht umgesetzt. 2004 wurde aber genau ein solches Spiel gepitcht, wie eine geleakte Präsentation verrät.

Ein Online-Projekt im Pokémon-Universum

Das Projekt wurde von iQue an Nintendo gepitcht. Die chinesische Firma hat Nintendo-Konsolen und Spiele mit dem Markennamen iQue in China vertrieben. Deshalb war das vorgestellte Spiel zunächst nur für den chinesischen Markt angedacht, auch wenn die Präsentation auf Englisch ist. (via ResetEra)

Darum sollte es gehen: Das Online-Projekt war als eine erweiterte Version von Pokémon Feuerrot und Blattgrün geplant. Darauf basierend wäre es normal offline möglich gewesen, das Spiel am GBA zu spielen. Dabei wären so gut wie alle Funktionen integriert gewesen, wie sie damals bereits vorhanden waren.

Es sollte aber auch einige Einschränkungen im Offline-Modus geben. So wäre es nicht möglich gewesen, Pokémon-Eier auszubrüten, die kabellose Verbindung lokal mit anderen Spielern wäre deaktiviert und ihr hättet nur 36 Pokémon (sechs in der Tasche, 30 in der Box) gleichzeitig offline sammeln können.

In der Offline-Variante des Pokémon MMOs hättet ihr nur 36 der Monster gleichzeitig sammeln können. In der Offline-Variante des Pokémon MMOs hättet ihr nur 36 der Monster gleichzeitig sammeln können.

Das waren die Online-Funktionen: Erst mit der Anbindung ans Internet sollte das Spiel vollständige werden. Mit jeder Verbindung hätte das Spiel neue Daten bekommen, um in den verschiedenen Routen des Spiels andere Pokémon spawnen zu lassen. Je nachdem, in welcher Region jemand lebt, wurden auch aktuelle Wetterdaten in das Spiel übertragen. Wärt ihr offline danach gegangen, wären die aktuellen Informationen gespeichert und erst wieder bei der nächsten Online-Verbindung aktualisiert worden.

Die Pokémon-Eier sollten zudem nur im Online-Modus verfügbar sein. Die Züchter hätten euch ein Ei basierend auf aktuellen Serverdaten, wie Wetter, Uhrzeit, derzeitige Spawn-Raten etc. gegeben. Auch das Pokémon Center hätte eine große Änderung gehabt. Nicht nur wäre die Box an dem PC kleiner gewesen, sondern ihr hättet ihr eine serverseitige Box mit zusätzlichen Pokémon gehabt, sobald eine Verbindung zum Internet hergestellt worden wäre. Zudem wäre das Center auch der Hub gewesen, um mit anderen Trainern online zu tauschen und zu kämpfen.

Verbindung zwischen Game Boy Advance und PC

Interessanterweise hatten die Entwickler eine ganz besondere Verbindung geplant. Die Online-Funktionen des Pokémon MMO hatten zwei Modi, die einen PC vorausgesetzt hätten.

Online-Turniere: Ganz klassisch hättet ihr online gegen andere Trainer antreten können. Das Geschehen jedoch hätte nicht auf dem GBA, sondern auf dem PC stattgefunden. Die Steuerung wäre weiterhin über den Handheld erfolgt, aber die Kämpfe hättet ihr am PC gesehen. Diese Darstellung sollte auf den 3D-Modellen aus dem damaligen aktuellen Gamecube-Ablegern Pokémon Colosseum basieren.

So ähnlich hätten die Pokémon auf dem PC während der Kämpfe ausgesehen. So ähnlich hätten die Pokémon auf dem PC während der Kämpfe ausgesehen.

Jagd nach Pokémon und Schätzen: Es waren auch zeitlich begrenzte Events geplant, die ebenfalls in 3D am PC stattgefunden und dann über den GBA gesteuert worden wären. Zu diesen Zeiten wären eine begrenzte Anzahl an Pokémon oder Schätzen auf einer 3D-Karte aufgetaucht, die alle Online-Mitglieder hätten sammeln können.

Das Spiel hätte insgesamt einen gestaffelten Release gehabt und hätte sich über 2005/2006 langsam von der Offline-Variante auf dem GBA zu einer Online-Welt auf dem PC entwickelt. Wie sich der GBA mit den Online-Servern verbunden hätte, geht aus dem Pitch-Dokument leider nicht hervor.

Hättet ihr damals schon ein Pokémon MMO auf eurem GBA erwartet? Ist das auch euer Traum oder findet ihr die Online-Funktionen, wie sie jetzt sind, ausreichend?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen