PS Store – Frühlings-Sale: Neue Angebote für PS4 mit bis zu 86% Rabatt [Anzeige]

Im Frühlings-Sale des PlayStation Store gibt es neue Angebote, darunter große AAA-Titel aus 2020 wie Call of Duty: Black Ops Cold War oder Watch Dogs: Legion.

von Sponsored Story ,
14.04.2021 11:05 Uhr

Spring Sale Im Frühlings-Sale des PlayStation Store gibt es neue Angebote, darunter auch große AAA-Spiele aus 2020.

Schon seit zwei Wochen laufen im PlayStation Store die Frühlingsangebote. Zur Halbzeit sind nun eine Menge neuer Deals in den PSN Sale gekommen, darunter auch ein paar große AAA-Titel aus 2020. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar der Highlights vor. Die Übersicht über alle aktuellen Frühlingsangebote findet ihr hier:

PlayStation Store: Zu den Frühlingsangeboten für PS4 und PS5

Call of Duty: Black Ops Cold War

Das richtige Spiel für: Alle, die schnelle Multiplayergefechte oder eine abwechslungsreiche Kampagne wollen.

Nicht so gut für: Alle, die nach taktischem Tiefgang suchen.

GamePro-Wertung: 83 Punkte

Das aktuelle Call of Duty namens Black Ops Cold War bekommt ihr im PSN Sale jetzt immerhin 30 Prozent günstiger. Es kostet damit noch 48,99 Euro statt 69,99 Euro.

Call of Duty: Black Ops Cold War - Der Launch Trailer stimmt euch auf die Story ein 1:00 Call of Duty: Black Ops Cold War - Der Launch Trailer stimmt euch auf die Story ein

Abwechslungsreicher Singleplayer: Das jüngste Call of Duty verfügt über eine überraschend spannende Solo-Kampagne. Eine meisterhafte Story sollte man zwar nicht erwarten, aber die Jagd nach einem russischen Terroristen, die uns um die halbe Welt führt, ist ebenso unterhaltsam wie abwechslungsreich geraten. Das liegt nicht nur an den optisch sehr unterschiedlichen Schauplätzen, sondern auch daran, dass es neben dem üblichen Call-of-Duty-Bombast auch Schleichabschnitte gibt.

Schneller und weniger taktisch: Was den Multiplayer angeht, fällt unser Urteil gemischt aus. Das Gameplay ist deutlich schneller geworden als in Modern Warfare, sodass es wieder mehr auf Reaktionsgeschwindigkeit als auf Taktik ankommt. Ob das gut oder schlecht ist, ist Geschmackssache. Gut gefallen haben uns die Spielmodi, bei denen es neben den Klassikern ein paar kreative neue Ideen gibt. Nicht begeistert sind wir hingegen von den Maps, die teils etwas eilig zusammengeschustert wirken.

Fazit: Alle, die an Call of Duty vor allem der Singleplayer interessiert, dürften bei Black Ops Cold War auf ihre Kosten kommen. Im Vergleich zu an deren Teilen der Reihe ist die Kampagne deutlich über dem Durchschnitt. Mit dem Multiplayer hingegen dürften nicht alle glücklich werden. Wenn ihr einen Shooter wollt, bei dem es vor allem auf Schnelligkeit ankommt, könnt ihr nicht viel falsch machen. Wenn ihr es aber gern ein bisschen taktischer hättet, gibt es wenig Gründe, von Modern Warfare zu Black Ops Cold War zu wechseln.

Call of Duty: Black Ops Cold War statt 69,99€ für 48,99€ im PlayStation Store

Watch Dogs: Legion

Das richtige Spiel für: Alle, die einen Open-World-Spielplatz wollen, der zum Experimentieren einlädt.

Nicht so gut für: Alle, die viel Wert auf Story und Atmosphäre legen.

GamePro-Wertung: 79 Punkte

Watch Dogs: Legion bekommt ihr für 34,99 Euro statt 69,99 Euro. Auch die Gold Edition und die Ultimate Edition gibt es zum halben Preis.

Watch Dogs Legion zeigt im Trailer, wie ihr euer DedSec-Team bastelt 4:27 Watch Dogs Legion zeigt im Trailer, wie ihr euer DedSec-Team bastelt

Kreative Freiheit: Watch Dogs: Legion ist seinen Vorgängern in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich. In dem Open-World-Spiel nutzen wir Hacking-Fähigkeiten, um unsere Umgebung zu manipulieren. Zudem stehen uns Schusswaffen, Fahrzeuge und eine ganze Menge High-Tech-Gadgets zur Verfügung. Das eröffnet eine viele kreative Möglichkeiten beim Erledigen unserer Missionen. Diese spielerische Freiheit ist wie immer die größte Stärke von Watch Dogs. Die Story ist hingegen mal wieder nur zweckmäßig geraten.

Kein Einzelkämpfer: Die größte Neuerung ist, dass wir in Watch Dogs: Legion keinen festen Protagonisten mehr haben, sondern frei zwischen den Mitgliedern der Hacker-Gruppe DedSec wählen können. Prinzipiell können wir jeden Bewohner Londons für unsere Gruppe rekrutieren, entsprechende Überzeugungsarbeit vorausgesetzt. Dadurch gewinnen wir Mitglieder mit wertvollen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen dazu. Allerdings können wir auch schnell Mitglieder einbüßen, denn wenn ein Charakter stirbt, ist er verloren.

Fazit: Watch Dogs: Legion ist noch mehr als seine Vorgänger ein großer Open-World-Spielplatz, denn diesmal experimentieren wir nicht nur mit verschiedenen Fähigkeiten und Ausrüstungsgegenständen, sondern auch mit verschiedenen Spielfiguren. Wenn es genau dieses Sandbox-Gameplay ist, das ihr sucht, dann dürftet ihr hier auf eure Kosten kommen. Euch sollte aber klar sein, dass ihr von Story und Spielwelt nicht allzu viel erwarten könnt, auch wenn der Schauplatz London ganz nett in Szene gesetzt ist.

Watch Dogs: Legion statt 69,99€ für 34,99€ im PlayStation Store

Marvel's Avengers

Das richtige Spiel für: Alle Marvel-Fans, die Lust auf eine abwechslungsreiche Solo-Kampagne haben.

Nicht so gut für: Alle, die auf Langzeitmotivation im Multiplayer hoffen.

GamePro-Wertung: 70 Punkte

Marvel's Avengers bekommt ihr in den Frühlingsangeboten für 27,99 Euro statt 69,99 Euro. Das ist der bislang günstigste Preis im PS Store. Allerdings ist das Actionspiel inzwischen auch Teil von PS Now.

Marvel's Avengers stellt im Story-Trailer den neuen Bösewicht M.O.D.O.K. vor 2:31 Marvel's Avengers stellt im Story-Trailer den neuen Bösewicht M.O.D.O.K. vor

Gute Kampagne: Marvel's Avengers bietet eine etwa 15 Stunden lange Singleplayer-Kampagne, in deren Verlauf wir die Kontrolle über sechs verschiedene Marvel-Helden übernehmen, unter anderem Iron Man, Thor und Hulk. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Protagonistin Kamala Khan, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die zerstrittenen Avengers wieder zusammenzubringen. Die Story ist gut erzählt und inszeniert. Außerdem fallen zumindest die Hauptmissionen abwechslungsreich aus und mischen ruhige Momente mit spektakulärer Action.

Monotoner Multiplayer: Für die sogenannten Warzone-Missionen im Singleplayer sowie den Online-Koop, der mit seiner Beutejagd eigentlich für Langzeitmotivation sorgen sollte, gilt das leider nicht. Letztendlich spielen sich die Kämpfe trotz der verschiedenen Helden einfach zu ähnlich, um auf die Dauer zu fesseln, und die Items, die uns Marvel's Avengers als Beute anbietet, sind leider längst nicht so interessant wie in manch anderem Titel mit ähnlichem Konzept.

Fazit: Trotz der eher mäßigen Wertungen ist Marvel's Avengers durchaus ein Spiel, das sich zumindest für Fans der Film- und Comicvorlagen lohnt. Die Kampagne unterhält sehr gut und lässt uns auch mal ein paar derjenigen Helden spielen, die wir wohl nicht so bald in einem eigenen Spiel sehen werden. Nur darf man eben kein Spiel erwarten, das im Online-Multiplayer über Monate hinweg mit seiner Beutejagd fesseln kann.

Marvel's Avengers statt 69,99€ für 27,99€ im PlayStation Store

Dragon Ball FighterZ

Das richtige Spiel für: Alle Fans von Fighting Games, die etwas für Anime übrig haben.

Nicht so gut für: Alle, die eine Story auf der Höhe der Vorlage wollen.

GamePro-Wertung: 87 Punkte

Dragon Ball FighterZ gibt's im PS Store jetzt für 9,79 Euro statt 69,99 Euro uns somit stolze 86 Prozent günstiger.

Dragon Ball FighterZ - Test-Video zum Anime-Prügler 4:46 Dragon Ball FighterZ - Test-Video zum Anime-Prügler

Perfekt präsentiert: Das Fighting Game Dragon Ball FighterZ fängt den Anime-Look perfekt ein, und das, obwohl es sich bei den Charakteren um 3D-Modelle der Unreal Engine handelt. Natürlich dürfen dabei auch die typisch überzeichneten und bunten Effekte nicht fehlen. Weil dabei konsequent auf Farbkodierung gesetzt wird, bleibt das Geschehen trotz des Feuerwerk stets gut lesbar. Nicht zuletzt deshalb kommen auch Einsteiger mit Dragon Ball FighterZ gut zurecht.

Komplexität durch Tag Teams: Auf der anderen Seite ist Dragon Ball FighterZ aber komplex genug, um auch Genre-Veteranen langfristig zu fesseln. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir mit Tag Teams aus drei Charakteren in den Kampf ziehen. Wir müssen deshalb stets im richtigen Moment zum richtigen Kämpfer wechseln, um die Attacken unserer Gegner perfekt zu kontern. Für Solo-Spieler gibt es eine nette kleine Kampagne, bei der wir den Weg zum finalen Boss selbst bestimmen. Die Story ist aber leider eher schwach geraten.

Fazit: Alle Fans des Anime sollten Dragon Ball FighterZ ohnehin schon längst in ihrer Spielebibliothek haben. Hinsichtlich der Präsentation kann man die Vorlage schließlich kaum noch besser umsetzen. Da aber auch die spielerische Qualität sehr hoch ist, kann man Dragon Ball FighterZ zum derzeitigen Preis nur allen empfehlen, die Lust auf ein gutes Fighting Game haben, und zwar auch dann, wenn sie noch Anfänger sind.

Dragon Ball FighterZ statt 69,99€ für 9,79€ im PlayStation Store

Weitere neue Frühlingsangebote (Auswahl):

PlayStation Store: Zu den Frühlingsangeboten für PS4 und PS5