PS4 & Xbox One - Aktuelle Konsolengeneration soll länger anhalten als letzte, sagt Defiance-Dev

Defiance 2050-Producer Matt Pettit ist der Meinung, dass uns PS4 und Xbox One noch eine Weile erhalten bleiben, denn die Technik der Nachfolger müsse einen großen Sprung garantieren.

von Rae Grimm,
05.05.2018 10:00 Uhr

Es brodelt weiter in der Gerüchteküche der Nachfolger von PS4 und Xbox One.Es brodelt weiter in der Gerüchteküche der Nachfolger von PS4 und Xbox One.

PS4 und Xbox One sind noch nicht einmal fünf Jahre alt, da wird bereits häufig über ihre Nachfolge gesprochen. Mit PS4 Pro und Xbox One X haben beide Konsolen schließlich bereits den ersten Schritt in diese Richtung getan und es gab schon erste Gerüchte, dass Chips für PS5 möglicherweise in Massenproduktion seien.

Ganz so schnell soll es mit der nächsten Konsolengeneration dann aber doch nicht gehen, meint Matt Pettit im Gespräch mit GamingBolt. Der Producer von Defiance 2050 erklärt, dass er hofft, dass sowohl PS4 als auch Xbox One noch eine Weile aktuell bleiben, damit Entwickler ihr volles Potenzial ausschöpfen können.

"Meine größte Hoffnung für die aktuelle Konsolengeneration ist es, dass sie länger anhält, damit wir ihre Rechenleistung voll ausreizen können und meine Erwartung von der nächsten Generation sind Innovationen. Um einen Sprung von dem zu schaffen, was die Xbox One X aktuell ermöglicht, müsste sich die Technologie im Gaming weiterentwickel, um etwas zu bieten, das nicht nur eine kleine technische Verbesserung ist. Deshalb glaube ich daran, dass die aktuelle Generation länger andauern wird als die vergangene, was großartig für die Entwicklung ist."

Wann erscheinen PS5 & die nächste Xbox?

Die Frage, wann die nächste Generation anbrich, beschäftigt uns trotz der bisher kurzen Lebensdauer der PS4 (Pro) und Xbox One (X) schon eine ganze Weile. Vor allem Analysten und Entwickler meldeten sich in den vergangenen Monaten bezüglich eines möglichen PlayStation 4-Nachfolgers zu Wort. Allen voran der bekannte Branchenanalyst Michael Pachter, der bereits mehrfach angab, dass er einen Release der PS5 nicht vor 2020 schätzt.

So erklärte er im September 2017:

"Sony macht gerade so viel Geld mit der PS4, dass ich denke, dass sie das solange ausnutzen werden wie sie nur können. Und ich glaube, dass sie die Standard-PS4 durch die PS4 Pro ersetzen und sie dann auf 250 Dollar reduzieren werden [...]."

Aber auch im April 2018 bestätigte er seine Vermutung erneut und auch Mat Piscatella vom Marktforschungsinstitut National Purchase Diary (NPD) unterstützt diese Aussage zur PS5. Unterdessen gab es gleichzeitig Gerüchte, die besagen, dass sich "frühe" DevKits für einen PS4-Nachfolger bereits im Umlauf befinden würden und weitere, die auf eine 8 Kern-Zen-CPU hindeuten.

PS5
Patent macht Hoffnung auf Abwärtskompatibilität

Die Gerüchteküche brodelt also ordentlich, allerdings fehlt es wenig überraschend an konkreten Aussagen. Ebenso wie bei den Analysten beziehen sich Matt Pettits Aussagen auf Vermutungen und Hoffnungen und sollten daher mit einer mit Vorsicht genossen werden.

Hofft ihr auf Nachfolger der PS4 und Xbox One oder wollt ihr der aktuellen Generation noch eine Weile treu bleiben?

Sonys Meilensteine - Der größte Triumph der Playstation 7:57 Sonys Meilensteine - Der größte Triumph der Playstation

Microsoft - Video: 3 Meilensteine der Xbox-Geschichte 6:56 Microsoft - Video: 3 Meilensteine der Xbox-Geschichte


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen