PS5 - Sony macht klar Schiff: Das ist bekannt und das nicht

Von CPU über Preis bis Spiele: Was ist offiziell über die PlayStation 5 bekannt und was nicht? Sony stellt klar, was wir konkret über die Next Gen-Konsole wissen.

von Linda Sprenger,
22.05.2019 08:29 Uhr

Was wissen wir konkret über den PS4-Nachfolger?Was wissen wir konkret über den PS4-Nachfolger?

Vor einigen Wochen enthüllte Sony überraschend erste offizielle Details zur PS5, ließ damit aber noch viele Fragen unbeantwortet. Zum Beispiel wie viel die Next Gen-Konsole kosten und welche Spiele es geben wird. Gleichzeitig schwirren aktuell etliche Gerüchte und Spekulationen zum PS4-Nachfolger durchs Netz. Bei dieser Informations- und Nicht-Informationsfülle fällt es momentan womöglich schwer, den Überblick zu behalten.

Nun sorgt Sony für Klarheit.

Im Rahmen einer Präsentation führt uns Sony eine Übersicht vor Augen, die zeigt, welche Infos das Unternehmen bereits konkret über seine Next Gen-Konsole bekanntgeben hat und welche Angaben noch ausstehen.

Was Sony noch nicht über die PS5 verraten hat

Ein Ausschnitt aus Sonys besagter Präsentation auf einem Strategy-Meeting in Tokio.Ein Ausschnitt aus Sonys besagter Präsentation auf einem Strategy-Meeting in Tokio.

Das Release-Datum der PS5: Wir wissen noch nicht, wann genau die PlayStation 5 auf den Markt kommen wird. Wir kennen bislang lediglich ein grobes Release-Fenster: Laut Sony erscheine die Next Gen-Konsole nicht vor Mai 2020.

Wie viel die PS5 kosten wird: Der Kostenfaktor der Next Gen-Konsole steht ebenfalls noch aus. Laut Sonys Marc Cerny soll die PS5 einen attraktiven und angemessenen Preis bieten.

Die ersten PS5-Spiele: Bei allen harten Hardware-Fakten stoßen die kommenden Next Gen-Spiele wohl auf das größte Interesse. Launch-Spiele sind allerdings noch nicht bekannt.

Infos zur User Experience sowie zur weltweiten Verfügbarkeit der Next Gen-Konsole stehen ebenfalls noch aus.

Was Sony bereits über die PS5 verraten hat

CPU und GPU: Die PS5 kommt mir 7nm-CPU (Prozessor), die auf der dritten Generation der Ryzen-Linie von AMD basiert. Die GPU (Grafikprozessor) soll hingegen Raytracing unterstützen.

Ray Tracing: Dies beschreibt eine Technologie für realistische Darstellung von Licht und Schatten. Was PS5-Spielern Raytracing letztendlich bringt, lest ihr in unserem Hardware-Special.

SSD: Erstmals in der Konsolen-Geschichte Sonys wird eine Konsole mit einer SSD (Solid-State-Drive) ausgeliefert werden, die für deutlich schnellere Boot- und Ladezeiten sorgen soll. Wie schnell die PS5 lädt, zeigt uns Sony in einem Video.

Aktuell nimmt Sony stehts Marvel's Spider-Man als Beispiel für die schnellen Ladezeiten der PS5.Aktuell nimmt Sony stehts Marvel's Spider-Man als Beispiel für die schnellen Ladezeiten der PS5.

Abwärtskompatibilität: Die nächste PlayStation verfügt über eine ähnliche Architektur wie die PS4, weshalb es möglich sein wird, PS4-Inhalte auf der Next Gen-Hardware abzuspielen. Warum die Abwärtskompatibilität zur PS4 so wichtig ist, verriet Sony ebenfalls im Rahmen besagter Präsentation.

Bessere Auflösung: Wie Sonys Systemtechniker Mark Cerny in einem Interview verriet, soll die PS5 8K-Auflösung unterstützen.

Disc-Support: Die PS5 geht nicht in Richtung "All Digital". Da die Sony auch in Zukunft auf Disks als Speichermedium setzen möchte, ist auch in der nächsten PlayStation ein klassisches Laufwerk verbaut.

3D Audio-Support: Laut Sony haben sich PS3 und PS4 in Sachen Audio nur wenig voneinander unterschieden. Dank 3D Audio soll die PS5 allerdings "neu erfinden, was der Sound in Videospielen ausmachen kann".

Was sind eure brennendsten Fragen zur PS5?


Kommentare(127)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen