Adventskalender 2019

PS5 & Scarlett werden laut Insidern für weitere Verschiebungen sorgen

Viele Publisher schielen offenbar darauf, ihre 2020er-Releases auch für die nächste Konsolengeneration zu veröffentlichen. Verschiebungen könnten deshalb die Folge sen.

von Tobias Veltin,
26.11.2019 16:17 Uhr

Nächstes Jahr stehen mit der PS5 und Xbox Scarlett gleich zwei neue Konsolen an. Nächstes Jahr stehen mit der PS5 und Xbox Scarlett gleich zwei neue Konsolen an.

Spiele wie Watch Dogs Legion, Rainbow Six: Quarantine und Gods & Monsters haben es vorgemacht - weitere Titel könnten folgen. Denn wie Ubisoft liebäugeln offenbar auch weitere Publisher damit, ihre für Anfang 2020 geplanten Spiele-Releases weiter nach hinten verschieben.

Das zumindest berichten einige Branchen-Insider im Gespräch mit dem Xbox Magazine. Schuld an diesen Plänen seien die Next-Gen-Konsolen. Wenn PS5 und Xbox Scarlett Ende 2020 erscheinen, wollen die Publisher möglichst auch auf den neuen Systemen präsent sein - was läge da näher als Cross-Plattform-Releases für die jetzige - und eben auch für die neue Konsolengeneration?

Trend zur Wiederverwertung geht wohl weiter

Aus betriebswirtschaftlicher Sicht erscheint das vollkommen logisch, zumal auch die Umsetzung für die neuen Konsolen keinen allzu großen Aufwand bedeuten sollten.

Schon in der aktuellen Konsolengeneration hatte es im ersten Jahr nach Launch einige Remaster und Re-Releases gegeben (z.B. The Last of Us Remastered). Und so wie es aussieht, dürfte der Trend zu Wiederverwertungen wohl auch auf PS5 & Xbox Scarlett weitergehen.

Alles zur Next-Gen:

Quelle


Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen