PS5-Spiele von Sony könnten Musik künftig wie Death Stranding einsetzen

Für die PS5 bündelt Sony womöglich seine Kräfte und nutzt Synergie-Effekte. Death Stranding soll als eine Art Testballon dienen, wenn es um das Implementieren von Musik in Spielen geht.

von David Molke,
24.10.2019 11:40 Uhr

Death Stranding setzt Musik auf eine offenbar neuartige Weise ein. Das könnte Schule machen und künftig auch auf der PS5 häufiger passieren. Death Stranding setzt Musik auf eine offenbar neuartige Weise ein. Das könnte Schule machen und künftig auch auf der PS5 häufiger passieren.

Die PS5 erhält mit Sicherheit exklusive First Party-Spiele von Sony. Die könnten im Hinblick auf ihren Soundtrack die Synergie-Effekte des kompletten Sony-Konzerns nutzen. Soll heißen: Möglicherweise setzen sie verstärkt auf exklusive Soundtracks von Künstlern, die bei Sonys Musik-Abteilungen unter Vertrag stehen. Bei Death Stranding wird das offenbar bereits ausprobiert. Wenn die neue Art und Weise, Musik ins Spiel zu bringen, gut ankommt, kann das Modell Schule machen.

Death Stranding als Test: Sony will Musik und Gaming zusammenführen

In einem Bericht des Rolling Stone dreht sich alles um den offenbar immer wieder proklamierten Traum des "One Sony", also von einer Art vereintem Sony. Das bedeutet, dass Menschen, die bei Sony unter Vertrag stehen, theoretisch auch von allen anderen Bereichen des riesigen Unternehmens profitieren könnten.

Sony-Soundtracks in Sony-Spielen: Um sich gegenseitig zu promoten, könnten Musiker aus dem Hause Sony künftig öfter und prominenter in Sony-Spielen platziert werden. Umgekehrt ist natürlich dasselbe denkbar: Musiker, die bei Sony Music unter Vertrag stehen, machen Werbung für die PlayStation 5. Die Idee funktioniert aber selbstverständlich auch mit Sony Pictures-Filmen.

Death Stranding als Vorreiter? Hideo Kojima und sein Team sprechen davon, dass Death Stranding unter anderem auch im Bereich des Soundtracks Innovationen bringen soll. Das heißt im Endeffekt wohl, dass ein speziell kuratierter Soundtrack von bekannten Bands und Künstlern zu hören sein wird, der sich nicht nur auf Zwischensequenzen beschränkt.

Der Death Stranding-Soundtrack erklingt aber nicht nur während wir spielen. Die Musikstücke von Major Lazer & Khalid, CHVRCHES, Bring Me The Horizon, Alan Walker und vielen anderen erscheinen zusätzlich auch nochmal als Standalone-Album namens Death Stranding: Timefall.

In Zukunft auch auf der PS5? Wenn das Ganze bei den Spielern und Spielerinnen gut ankommt, könnte es sein, dass zumindest die PS5-Spiele von Sony in Zukunft verstärkt auf dieses System setzen. Death Stranding sei ein "wichtiger Benchmark der kreativen Kollaboration zwischen PlayStation und Sony Music".

Death Stranding erscheint am 8. November. Unser Test zum neuen Spiel von Hideo Kojima kommt eine Woche vor Release.

Wie findet ihr die Idee, Sony-Musik verstärkt auch in Spielen zu hören?

Death Stranding - Story & GamePlay-Trailer 2019 ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen