Diese PUBG-Änderung könnte Battle Royale-Spiele wieder revolutionieren

Die PUBG-Entwickler testen mit dem Bluehole-Modus die Möglichkeit, Campern Einhalt zu gebieten. Eine zweite blaue Zone könnte die Regeln des ganzen Genres ordentlich durcheinanderwirbeln und alles auf den Kopf stellen.

von David Molke,
10.12.2019 11:38 Uhr

In PUBG wurde mit dem Bluehole-Modus ein 2. blauer Kreis eingeführt und getestet. In PUBG wurde mit dem Bluehole-Modus ein 2. blauer Kreis eingeführt und getestet.

PUBG hat dafür gesorgt, dass das Battle Royale-Genre zu dem wurde, was es heute ist. Ohne Playerunknown's Battlegrounds kein Fortnite und auch kein Apex Legends. Jetzt könnte der BR-Veteran noch einmal für eine ziemlich spannende Revolution des gesamten Genres sorgen: In PUBG wurde eine zweite blaue Todeszone getestet, die Campern innerhalb des Kreises den Garaus machen soll. Die Änderung kann zwar aktuell nicht mehr ausprobiert werden, klingt aber wirklich interessant.

PUBG: 2. Todeszone soll Campern das Leben schwer machen

Was ist der Bluehole-Modus? In den PUBG-Labs wurde für einige Tage das Experiment gewagt, schon von vornherein anzuzeigen, wo der nächste Kreis sein wird. Allerdings mit dem Twist, dass sich in dem Kreis ebenfalls eine blaue Todeszone befindet, die euch Lebensenergie kostet, wenn ihr sie betretet.

Klingt komisch? Könnte aber sehr viel Sinn ergeben: Bisher konnten PUBG-Spieler und -Spielerinnen einfach Glück haben, in der Zone landen, looten und dann abwarten aka campen. Dem soll der zweite, innere blaue Kreis einen Riegel vorschieben. Auch das viele Wegrennen vor dem äußeren Kreis könnte damit der Vergangenheit angehören.

Die PUBG-Macher begründen ihre Änderungen folgendermaßen:

"Bislang wussten die Spieler nicht, wo der nächste Kreis sein würde, daher hatten alle, die zufällig schon im nächsten waren, eine größere Chance, zu gewinnen."

"Da die Position des nächsten Kreises unbekannt war, konnte es vorkommen, dass manche Spieler mehr mit der blauen Zone zu kämpfen hatten als ihre Gegner und deshalb während des ganzen Matches ständig rennen mussten."

In PUBGs Bluehole-Mode müsst ihr euch vor zwei blauen Todeszonen in Acht nehmen. In PUBGs Bluehole-Mode müsst ihr euch vor zwei blauen Todeszonen in Acht nehmen.

So funktioniert's:

  • Die innere blaue Zone erscheint schon zu Beginn im sicheren Kreis
  • Sie hat dieselbe Größe und Position wie der nächste Kreis
  • Darin kann niemand Campen, ohne Schaden zu erleiden (so viel wie in der nächsten äußeren Todeszone)

Die Sache hat einen Haken: Der Bluehole-Modus wurde bisher leider nur für wenige Tage auf den PUBG-Labs-Servern getestet. Die Änderungen sind laut einem Community-Manager auch nicht für reguläre Matches und Modi geplant. Die zweite blaue Todeszone könnte allerdings in Custom Matches Einzug halten.

Wer also nach etwas Abwechslung im Regelwerk des Battle Royale-Genres sucht, kann den Kniff mit dem inneren Circle of Death womöglich bald schon ausprobieren. Und wer weiß, vielleicht schauen sich andere Battle Royale-Spiele etwas von der spannenden Idee ab.

Mehr PUBG-News:

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen