Rainbow Six Quarantine: Ubisoft will Namen ändern & jeder weiß warum

Der Taktik-Shooter könnte bis zu seinem Release nochmal umbenannt werden. Denn der Titel will während der Coronavirus-Pandemie nicht so recht passen und könnte abschreckend sein.

von David Molke,
11.02.2021 14:41 Uhr

Rainbow Six Quarantine setzt auf bekannte Elemente aus Rainbow Six Siege, kombiniert das Ganze aber mit Alien-Horror und Koop-Action. Rainbow Six Quarantine setzt auf bekannte Elemente aus Rainbow Six Siege, kombiniert das Ganze aber mit Alien-Horror und Koop-Action.

Rainbow Six Quarantine dreht sich um einen mutierten Alien-Virus (oder einen Parasiten) und trägt die Quarantäne bereits im Namen. Das könnte vor allem aufgrund der aktuell weltweit grassierenden Coironavirus-Pandemie von vielen Menschen als unpassend empfunden werden. Laut Ubisoft-CEO Yves Guillemot wird aktuell zumindest darüber nachgedacht, dem Shooter eventuell noch einen anderen Namen zu geben.

Rainbow Six Quarantine soll nicht mehr verschoben werden, aber vielleicht anders heißen

Was ist Rainbow Six Quarantine? Bei Rainbow Six Quarantine handelt es sich um ein SpinOff zu Rainbow Six: Siege. In Dreier-Squads stellt ihr euch mit den bekannten Gadgets, Waffen und sogar Operatoren aus dem Taktik-Shooter dieses Mal allerdings einer fiesen Alien-Horde entgegen. Die kann zu allem Übel offenbar auch noch Menschen infizieren, was es selbstredend zu verhindern gilt.

Den bislang einzigen Trailer zum Spiel seht ihr hier:

Rainbow Six Quarantine - Cinematic-Trailer zum Koop-Taktik-Shooter 1:31 Rainbow Six Quarantine - Cinematic-Trailer zum Koop-Taktik-Shooter

Wann kommt der Shooter? Ursprünglich sollte das taktische Geballer bereits im Jahr 2020 erscheinen. Dann wurde Rainbow Six Quarantine aber gemeinsam mit Far Cry 6 wegen der Coronavirus-Pandemie und den damit zusammenhängenden Herausforderungen in der Entwicklung auf 2021 verschoben. Wenn alles gut geht, sollen beide First Person-Shooter laut den Quartalsplänen bis Ende September auf den Markt kommen.

Keine weitere Verschiebung: Laut Frédérick Duguet, dem Chief Financial Officer von Ubisoft soll sich an diesen Plänen nichts geändert haben. Das heißt, dass das neue Rainbow Six und Far Cry 6 wohl nicht noch einmal verschoben, sondern bis zum Herbst veröffentlicht werden (via: VGC).

Namensänderung möglich: Auf die Nachfrage hin, ob Ubisoft keine Bedenken hat, während einer globalen Pandemie ein Spiel zu veröffentlichen, bei dem es mehr oder weniger genau darum geht und ob der Titel so bestehen bleiben soll, antwortet der CEO, dass darüber aktuell noch nachgedacht werde.

"Bei Rainbow Six Quarantine erschaffen wir ein Produkt, bei dem wir tatsächlich noch evaluieren, wie es genannt wird und wir werden sehen, was in der Zukunft noch für dieses Produkt kommt."

Das könnte alles und gleichzeitig nichts bedeuten und ob eine Namensänderung nun stattfindet, erfahren wir durch diese Aussage noch nicht. Aber zumindest denkt Ubisoft darüber aktuell wohl nach und es liegt im Bereich des Möglichen, dass das Wort "Quarantäne" noch aus dem Titel des Koop-Shooters verschwindet.

Würdet ihr ein Spiel mit diesem Namen veröffentlichen oder würdet ihr es umbenennen? Welchen Namen fändet ihr am besten?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.