Red Dead Online-Spieler sorgen sich nach Update um "dumme" Pferde

Mit einem kürzlich veröffentlichten Update fügte Rockstar Games den Naturalist-Spezialisation in Red Dead Online ein. Doch diese hatte laut den Spieler*innen einen unerwünschten Nebeneffekt: Die Pferde scheinen dümmer geworden zu sein.

von Andreas Bertits,
10.08.2020 16:52 Uhr

Nach einem Update von Red Dead Online, waren die Pferde dümmer geworden. Nach einem Update von Red Dead Online, waren die Pferde dümmer geworden.

Update am 14. August

Jetzt ist das Chaos in Red Dead Online vorbei. Rockstar Games hat das neue Update wieder zurückgezogen und das Spiel ist jetzt auf einer alten Version. Das hatte der Publisher auf Twitter bekannt gegeben.

Link zum Twitter-Inhalt

"Wir haben das neueste Update zurückgerollt, um die Stabilität zu verbessern und die auftretenden Fehler auf PS4 und Xbox One zu beheben. "

Das Update war ursprünglich gedacht, um Bug-Fixes nach dem großen Naturalist-Update zu beheben. Stattdessen ist irgendwas kaputt gegangen und das gesamte Spiel hatte enorm viele Fehler wodurch es unspielbar wurde. Sie sind jetzt dran, das Update zu überarbeiten und dann erneut zu veröffentlichen. Welche Fehler es gab, wie sehr dumme Pferde, könnt ihr in der untenstehenden Originalmeldung lesen. Noch mehr Bugs findet ihr hier:

Red Dead Online: Rockstar zieht das verrückte, kaputte Update zurück   11     3

Mehr zum Thema

Red Dead Online: Rockstar zieht das verrückte, kaputte Update zurück

Originalmeldung

Als Naturalist ist es euch in Red Dead Online, dem Online-Modus von Rockstar Games' Western-Epos Red Dead Redemption 2, nach einem Update möglich, mehr mit den Tieren in der Spielwelt zu interagieren. Doch es scheint so, als hätte sich ein Bug eingeschlichen.

Schon kurz, nachdem das Update online war, bemerkten Spieler*innen ein seltsames Verhalten bei den Pferden. Die Tiere reagierten nicht mehr auf Rufe, andere kamen plötzlich angeflogen und wieder andere verschwanden plötzlich mitten im Galopp unter dem Hintern des Reiters.

Da stimmt was nicht mit den Pferden

Also machte sich die Community daran, herauszufinden, ob an diesen Berichten etwas dran ist und sammelt im Reddit-Thread "Liegt es an mit oder sind Pferde noch dümmer seit dem Update?" ihre zum Teil lustigen Erfahrungen.

Und tatsächlich: Pferde gehen plötzlich ohne ersichtlichen Grund durch, scheuen viel schneller zurück oder werfen den Reiter einfach mal ab, ohne, dass Gefahr drohen würde. Das trifft nicht nur auf die Tiere zu, die Spieler*innen gerade neu gezählt haben, sondern zudem für Pferde, mit denen eine enge Bindung besteht.

Meme:Messiah schreibt auf Reddit:

"Ist noch jemandem aufgefallen, dass die KI der Pferde seit dem neuen Update kaputtn ist? Mein Pferd rennt immer wieder von alleine in Dinge hinein, läuft in die entgegengesetzte Richtung, die ich ihm sage, und hört mir einfach nicht zu.
"

yaraelproof54 meint:

"Die Pferde scheinen nicht in der Lage zu sein, zu springen oder um Objekte herum zu navigieren, und sie stürzen viel häufiger. Ich könnte in der Nähe einer dünnen Stange im Trab laufen und trotzdem im hohen Bogen vom Pferd fliegen anstatt, dass die KI das Tier dem Hindernis ausweichen lässt. Es könnte aber auch einfach mein schlechter Reitstil sein."

Darüber hinaus soll es Probleme beim Ziehen von Wagen geben und die Ausdauer der Pferde lässt deutlich zu wünschen übrig.

Ein Update steht aus: Selbstverständlich wurde dieses Problem bereits dem Support von Rockstar Games gemeldet. Doch, obwohl das Update schon seit über einer Woche verfügbar ist, wurde das Bug vom Entwicklerteam noch nicht anerkannt.

Es könnte also noch eine Weile dauern, bis Rockstar Games dieses Problem mit einem weiteren Update behebt. Bis dahin müsst ihr mit den dümmeren Pferden in Red Dead Online leben.

Habt ihr seit dem letzten RDO-Update auch ein seltsames Verhalten an den Pferden bemerkt? Oder benehmen sich die Tiere bei euch wie immer?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.