Ekliger Red Dead Redemption 2-Trick verhindert Fallschaden komplett

Wer sich in Red Dead Redemption 2 von hohen Klippen oder Brücken stürzen will, ohne Fallschaden zu nehmen, kann einfach vorher etwas essen, dass seine Spielfigur dazu bringt, sich zu übergeben.

von David Molke,
25.02.2020 13:16 Uhr

Red Dead Redemption 2-Fans lieben diesen Trick, obwohl er ziemlich unappetitilich ist. Red Dead Redemption 2-Fans lieben diesen Trick, obwohl er ziemlich unappetitilich ist.

Red Dead Redemption 2 setzt auf Realismus. Das heißt, dass sich Arthur Morgan im Vergleich zu vielen anderen Videospiel-Helden ziemlich träge steuert und zum Beispiel auch essen muss. Aber ihr solltet eure Spielfigur nicht mit den falschen Dingen füttern, sonst muss sie sich übergeben. Das kann im richtigen Augenblick eingesetzt allerdings auch sehr positive Auswirkungen haben.

RDR 2: Übergebt euch im freien Fall, um unbeschadet zu landen

Wem schon mal so richtig übel war, der oder die kennt das Gefühl wahrscheinlich: Es kann sich tatsächlich sehr befreiend und erleichternd anfühlen, alles rauszulassen und sich zu übergeben. Auch wenn das an sich natürlich keine schöne Sache ist.

In Red Dead Redemption 2 hat das Erbrechen einer Spielfigur allerdings auch noch andere positive Nebeneffekte, die ziemlich unglaublich wirken. Vorhang auf für die sogenannte Vomit-Rope-Technik. Dieser Trick kann euch quasi unsterblich machen, wenn ihr von einer Klippe springt.

So funktionierts Vomit-Rope: Lasst euren Arthur (oder RDO-Charakter) etwas essen, das ihm überhaupt nicht bekommt. Zum Beispiel den leckeren "breitblättrigen Rohrkolben". Der sorgt garantiert dafür, dass ihr euch quasi sofort übergeben müsst.

Stürzt ihr euch aber vorher noch schnell von einer Klippe, kommt ihr unten unbeschadet an. Klingt komisch, ist aber so: Anscheinend gibt es da Komplikationen mit den Animationen der Spielfigur. Jedenfalls sorgt das Sich-Übergeben dafür, dass ihr keinen Fallschaden erhaltet.

Falls ihr euch fragen solltet, wieso man den leckeren "breitblättrigen Rohrkolben" nicht essen sollte, sei euch dieses Video auf imgur ans Herz gelegt.

Weil es natürlich deutlich weniger schlimm ist, sich zu erbrechen, als gleich ganz zu sterben, nutzen einige RDR 2-Spieler diesen Trick nun schon eine ganze Weile, um Wege abzukürzen.

Ihr müsst so nicht mehr um nervige Canyons und Felsen herumreiten, sondern könnt euch einfach todesmutig herunter stürzen, ohne dabei drauf zugehen. Die hübsche Kotz-Fahne gibt es quasi gratis obendrauf.

Habt ihr den Trick auch schon ausprobiert und genutzt?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen