Resident Evil 8 in der Trailer-Analyse: "Gorilla-Mann", Werwölfe & Co.

Capcom überraschte im mit einem neuen Trailer zu Resident Evil: Village. Das steckt hinter dem gruseligen Märchenbuch, Sprechgesängen und dem "Gorilla-Mann".

von Stephan Zielke,
18.09.2020 12:00 Uhr

Zu Resident Evil 8: Village gab es einen neuen Trailer. Wir haben alle Details zusammengefasst. Zu Resident Evil 8: Village gab es einen neuen Trailer. Wir haben alle Details zusammengefasst.

Viele gingen davon aus, dass weitere Informationen zu Resident Evil: Village erst wieder zur Tokyo Game Show nächste Woche zu erwarten sind. Jedoch zeigte Sony in seinem Playstation 5 Showcase überraschenderweise einen zweiten Trailer. Dort gab es viele interessante Details zu sehen, die wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst haben.

Falls ihr den Trailer verpasst habt, könnt ihr den hier direkt nachholen:

2:47

Die Werwolf Menschen und der "Gorilla Mann"

Im Trailer sehen wir mehr von den werwolfartigen Gegnern, die bisher das Aushängeschild von Village sind. Dabei scheint es unterschiedliche Arten oder Evolutionsstufen der Kreaturen zu geben. Zu Beginn des Trailers jagen stark behaarte Exemplare mit Zähnen und Klauen den Protagonisten Ethan durch klaustrophobische Gänge einer Hütte. Später standen ihm ähnliche Monster im Rudel gegenüber, die mehr an Menschen erinnern und Waffen benutzen.

Die mysteriösen Werwölfe wurden noch einmal ganz kurz gezeigt. Die mysteriösen Werwölfe wurden noch einmal ganz kurz gezeigt.

Dabei gibt es auch endlich einen näheren Blick auf den "Gorilla Mann", wie er liebevoll im Internet genannt wird. Mit seinem Hammer erinnert er stark an den Henker aus Resident Evil 5. Bisher war er nur als Silhouette zu erkennen. Im neuen Trailer gibt es zum ersten Mal eine Nahaufnahme. Er ist genauso behaart wie die kleineren Werwolfmenschen und hat ähnliche Gesichtszüge. Könnten sie alle vielleicht vom gleichen Virus befallen sein?

Die Werwölfe können anscheinend auch Waffen tragen. Die Werwölfe können anscheinend auch Waffen tragen.

Neue Details zum Kult

Schon früh wurde über eine "Hexe" spekuliert, die in Village ihren Auftritt haben soll. Diese sieht man auch zum ersten Mal mehr im Detail. Die alte Frau spricht ein Mantra, das neue Hinweise auf einen Kult im Dorf liefert. Auf Deutsch übersetzt sagt sie folgendes:

"Im Leben und im Tod preisen wir,
die Totenglocke schlägt für uns alle,
sie kehren wieder."

Die Dorfbewohner erscheinen uns mehr und mehr einem Wahn zu verfallen. Die Dorfbewohner erscheinen uns mehr und mehr einem Wahn zu verfallen.

Dieses "Gebet" wiederholen die Dorfbewohner, während sie um einen Tisch herum stehen und sich an den Händen halten. Dabei scheinen sie immer mehr einem Wahn zu verfallen.

Märchen ala Tim Burton

Das Märchen, das Mia ihrer Tochter vorliest, kennt man schon aus dem ersten Trailer. Doch dieses Mal wird es in einem ganz eigenwilligen Stil präsentiert, Dieser erinnert stark an Tim Burton-Filme, wie Nightmare Before Christmas oder Corpse Bride.

Im Trailer sehen wir eine stylishes Märchen. Im Trailer sehen wir eine stylishes Märchen.

Die Szene wirkt wie aus einem gruseligen Kinderbuch entrissen und bietet einen interessanten Kontrast zum restlichen Trailer. Capcom unterstreicht so noch einmal die Anlehnung von Village an die europäische Folklore und Kindergeschichten, die in ihren Orginalfassungen oft nicht nicht ganz so kindgerecht sind.

Wie hat euch der neue Trailer zu Resident Evil Village gefallen?

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.