Fazit: Rocket League im Test - Die Rakete zündet auf der Xbox One

Fazit der Redaktion

Benjamin Blum: Die Entwickler machen es uns Testern leicht: Rocket League spielt sich auf Xbox One genauso wie die PS4-Fassung und übt deshalb auch die gleiche Faszination aus. Die flotte aber anspruchsvolle Spielmechanik, die spannenden Matches, der schmale Grat zwischen Sieg und Niederlage - all das können One-Besitzer endlich erleben. Auch in Sachen Grafik gibt es keine Unterschiede zwischen beiden Versionen. Sogar die anfänglichen Server-Probleme wurden adaptiert, allerdings hat die Xbox-Version schon jetzt deutlich weniger Probleme als die PS4-Fassung zum gleichen Zeitpunkt. Wer Rocket League systembedingt noch nicht gespielt hat, der zündet also spätestens jetzt die Rakete. Umsteigen dagegen lohnt sich nicht wirklich - außer um das eigene Ego aufzupolieren. Denn für erfahrene Spieler sind die vielen Anfänger auf der Xbox One kurz nach dem Release leichte Beute ...

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Rocket League

Genre: Sport

Release: 07.07.2015 (PS4), 17.02.2016 (Xbox One), 14.11.2017 (Switch)