Rocket League - Spielzeugautos machen ab Frühling euer Wohnzimmer unsicher

Der witzige Fußball-Rennspiel-Mix Rocket League wird bald Realität: Ab Frühling sollen die ersten Spielzeugautos zum Funracer erscheinen.

von Mirco Kämpfer,
02.02.2017 18:30 Uhr

Rocket League gibt es bald auch als Spielzeugautos. Rocket League gibt es bald auch als Spielzeugautos.

Rocket League gibt es bald auch in der realen Welt! Nein, nicht als anerkannte Sportart, sondern in Form von Spielzeugautos. Entwickler Psyonix hat zusammen mit Zag Toys eine neue Reihe der Original Mini Pull-Back Racersim Rocket-League-Design angekündigt.

Im Frühling dieses Jahres sollen insgesamt zwölf Flitzer erscheinen, die an die kultigen Battle Cars des Spiels erinnern, darunter Octane, Dominus, Hotshot und Backfire. Das Coole daran: Die Spielzeugautos sind in einem Mini-Rocket-Ball verpackt. Ihr könnt also die Plastik-Fahrzeuge rückwärts aufziehen und gegen den Ball brausen lassen, um eine Partie Rocket League im Wohnzimmer zu simulieren - na ja, fast zumindest.

Als absoluter Rocket-League-Fan kann ich die Spielzeuge kaum erwarten, zumal einige Mini Racers mit einem Code ausgeliefert werden sollen, der spezielle Räder sowie eine neue Raketenspur im Spiel freischaltet.

Natürlich bleibt abzuwarten, welche hiesigen Händler die Mini Racers anbieten werden. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Hier seht ihr die Flitzer in Aktion:

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.