Runic Games - Das Hob- und Torchlight-Studio wurde geschlossen

Erst Ende September hatte Runic Games sein letztes Spiel Hob veröffentlicht, jetzt ist das Studio geschlossen worden.

von Tobias Veltin,
04.11.2017 12:00 Uhr

Hob war das letzte Spiel des Studios Runic Games. Hob war das letzte Spiel des Studios Runic Games.

Der chinesische Free2Play-Entwickler Perfect World Entertainment hat das Studio Runic Games, den Entwickler von Spielen wie Torchlight und Hob, geschlossen und zudem den Großteil der Belegschaft des Gigantic-Studios Motiga entlassen. (via: eurogamer.net)

Runic-Chef Marsh Lefler äußerte sich in einem Statement auf der Website des Unternehmens und dankte dabei der Community, die das Studio stets unterstützt und somit erfolgreich gemacht habe. Der aktuelle Fokus läge nun auf der Studio-Familie und darauf, einen neuen Platz zu finden, den man "zuhause" nennen könne.

Auch Perfect World gab ein Statement zur Schließung ab. Die Entscheidung, Runic Games zu schließen, sei "Teil einer fortwährenden Strategie, sich auf Online Games as a service" zu konzentrieren. Die Spiele von Runic Games (Torchlight, Torchlight 2 und Hob) sollen weiterhin erhältlich bleiben, Hob war erst Ende September 2017 erschienen.

Mehr: Hob im Test - Liebe auf den zweiten Hobs

Für die Entlassungen bei Motiga gab Perfect World keine Gründe an, ein "Kernteam" von Entwicklern würde aber im Studio verbleiben und sicherstellen, dass der Free2Play Shooter auch weiterhin auf den unterstützten Plattformen erhältlich sein wird.

Hob - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.