Saints Row pfeift auf Geschlechter-Normen und macht's besser als Cyberpunk 2077

Ein neuer Saints Row-Showcase hat die Anpassungsoptionen des Spiels vorgestellt. Veraltete Geschlechterrollen und Klischees gibt’s hier nicht.

von Eleen Reinke,
21.04.2022 12:57 Uhr

Wer in Saints Row fabelhaft aussehen will, muss sich nicht von einem Geschlecht einschränken lassen. Wer in Saints Row fabelhaft aussehen will, muss sich nicht von einem Geschlecht einschränken lassen.

Die Saints Row-Reihe hat sich nie groß darum geschert, was anständig ist. Das ist auch im abgedrehten Reboot nicht anders, das jetzt in einem neuen Showcase die verschiedenen Anpassungsoptionen für Waffen, Fahrzeuge, das Hauptquartier und natürlich unseren Boss vorgestellt hat. Neben allerhand witzigen Gestaltungsoptionen von Fuchsköpfen bis hin zu Vampiren, zeigt das Spiel vor allem, dass Geschlechterrollen und -normen einfach langweilig sind.

''Sei dein eigener Boss''

Saints Row liefert uns jede Menge Customization-Optionen für unseren Charakter, nicht umsonst ist im Showcase der Hashtag #BeYourOwnBoss in die Ecke gestempelt. Immerhin sollen wir nicht nur als neuer Boss der Saints spielen, sondern können uns unseren Charakter auch genau so erstellen, wie wir ihn oder sie haben wollen.

Hier könnt ihr euch den Showcase erst einmal selbst ansehen:

Customization in Saints Row: Neuer Trailer stellt euch unzählige Möglichkeiten vor 5:23 Customization in Saints Row: Neuer Trailer stellt euch unzählige Möglichkeiten vor

Von geschlechterspezifischen Einstellungen fehlt hier jede Spur. Wer etwa mit Liedstrich und im Minirock Santo Ileso unsicher machen will, kann das sowohl mit dem femininen als auch maskulinen Körperbau problemlos tun. Immerhin sind wir der Boss, wer will uns schon daran hindern? Uns auf klassische Geschlechterrollen zu beschränken, ist dem Spiel offensichtlich zu langweilig.

Darüber hinaus zeigt sich Saints Row in den Anpassungsoptionen auch verdammt inklusiv. So können wir beispielsweise Stimme und Körpertyp unabhängig voneinander wählen, was uns etwa mehr Optionen für die Erstellung von trans oder nicht-binären Bossen gibt. Auch Optionen für verschiedene Prothesen samt coolen Designs und Hauttexturen wie Vitiligo (eine Pigmentstörung der Haut, die auch Weißfleckenkrankheit genannt wird) finden sich in der Charakteranpassung.

Meinung der Redaktion

Eleen Reinke
@ottadice

Inklusivität ist in einigen Spielen inzwischen selbstverständlich, das haben nicht zuletzt Titel wie Tiny Tina's Wonderlands gezeigt. Doch auch gescheiterte Beispiele wie Cyberpunk 2077 zeigen, dass gute Repräsentation und Diversität noch keine Selbstverständlichkeit sind und ein schlechter Versuch eher schaden kann.

Umso wichtiger also, dass möglichst viele Titel Spieler*innen die Option geben, sich selbst wiederzufinden und auszuleben. Und selbst wer diese Optionen nicht braucht, mehr Auswahl im Charakter-Editor ist doch eigentlich nie schlecht.

Natürlich können wir auch problemlos andere Bosse erstellen - wer etwa keine Lust auf ausgefallene Designs hat oder einfach eine cis Person spielen will, kann auch das tun. Aber für alle, die sich vielleicht selbst im Spiel wiederfinden oder sich einfach nur im Charaktereditor austoben wollen, liefert Saints Row jede Menge Optionen.

Was ihr am Boss, euren Waffen, Fahrzeugen und Hauptquartier sonst noch anpassen könnt, haben wir euch hier zusammengefasst:

Saints Row hat den abgefahrensten Charakter Editor, den ich je gesehen habe   15     3

Mehr zum Thema

Saints Row hat den abgefahrensten Charakter Editor, den ich je gesehen habe

Alles neu in Saints Row

Im Reboot von Saints Row soll vieles neu werden. Neben einem neuen Hauptcharakter bekommt das Spiel auch ein komplett neues Setting und eine neue Engine. Der Neuanfang ist auch nötig, immerhin war die Reihe zuletzt mit Saints Row 4 so abgedreht geworden, dass eine Steigerung kaum noch möglich war.

Diesmal soll es wieder ein wenig bodenständiger werden, aber das heißt natürlich nicht, dass das Spiel nicht ordentlich aufdreht und Action liefert. Wie sich das Reboot anfühlen soll und was uns erwartet, könnt ihr in unserer Preview zum Spiel nachlesen.

Was für einen Boss wollt ihr euch im neuen Saints Row bauen?

zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.