Sony schaltet Server für eines der wichtigsten PlayStation-Exclusives ab

Eine Ära geht zu Ende und Sony nimmt die Server offline: Wer in Zukunft noch die Online-Funktionen von SingStar oder Drive Club nutzen will, hat dafür nicht mehr lange Zeit. Anfang 2020 ist Schluss.

von David Molke,
06.11.2019 12:31 Uhr

SingStar hat zur Persönlichkeitsbildung vieler Menschen beigetragen: Was haben wir gelacht, gelitten, uns geschämt und amüsiert! SingStar hat zur Persönlichkeitsbildung vieler Menschen beigetragen: Was haben wir gelacht, gelitten, uns geschämt und amüsiert!

Alles nimmt irgendwann ein Ende, das ist der Lauf alles irdischen. Für Online-Funktionen alter Spiele kommt das oft früher als später. Aber selbst die langlebigsten Veteranen müssen irgendwann dran glauben. Soll heißen: Sony nimmt die Server für einige der wichtigsten PlayStation-Exclusives überhaupt offline. Die Rede kann hier natürlich nur vom SingStore sein, also von den Online-Funktionen der Singstar-Spiele. Klingt komisch, ist aber so.

SingStar hat Karaoke ins Wohnzimmer gebracht & unzählige Partys versüßt

Darum war Singstar so wichtig: Um auch einmal die Mutter aller Floskeln zu bemühen: Wer kennt es nicht? Zumindest all jene, die im Zeitalter von PS2 und PS3 gelebt haben, dürften früher oder später von irgendwem dazu genötigt worden sein, mit ihnen eine Runde Singstar zu spielen. Singstar ist der Inbegriff des Party-Spiels.

Singstar war für die PS2 in etwa das, was Wii Sports für die Wii war – ein System-Seller, der auch Leute anspricht, die normalerweise nicht unbedingt zocken. Egal ob Betriebs-, Weihnachts- oder Geburtstagsfeier, egal ob WG-Party oder gemütlicher Spieleabend: Es gab eine Zeit, da war Singstar überall anzutreffen. Für beinahe jeden Musikgeschmack und jede Altersklasse war etwas dabei.

Durchschlagender Erfolg: Niemand muss es mögen, aber Singstar und eine PS2 waren immer günstiger als eine herkömmliche Karaoke-Maschine. Außerdem fällt es im kleineren Kreis unter Freunden und Bekannten einfach leichter, sich zu blamieren, als dafür extra in eine Karaoke-Bar zu gehen und das direkt vor vielen fremden Menschen zu tun.

Singstar - Test mit Bernd als Guest-Star aus der GamePro 07/2004 5:29 Singstar - Test mit Bernd als Guest-Star aus der GamePro 07/2004

Sony schaltet Anfang 2020 die Server von Singstar & Drive Club ab

Wann genau? Am 31. Januar 2020 geht der SingStore offline. Danach verlieren die Singstar-Spiele nach über 15 Jahren sämtliche Online-Funktionen. Ihr könnt also keine Songs mehr herunterladen oder kaufen, nichts mehr hochladen und euch auch nicht mehr online mit anderen Spielern und Spielerinnen messen.

Offline geht noch: Ihr könnt allerdings immer noch offline spielen. Plant ihr also schon die nächste Singstar-Party, solltet ihr innerhalb der nächsten zwei Monate sämtliche Songs kaufen und auch herunterladen, die ihr haben wollt.

Auch DriveClub geht offline. Wer DriveClub bereits besitzt, kann das Rennspiel noch offline spielen. DriveClub, DriveClub VR, DriveClub Bikes und alle DLCs gibt es allerdings auch nicht mehr zu kaufen.

Mehr zum Thema PlayStation:

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.