Spiele gegen die Einsamkeit: Die besten Koop-Titel im Game Pass [Anzeige]

Hier findet ihr eine Auswahl an guten Koop-Games aus dem Microsoft Game Pass, mit denen ihr gegen die Einsamkeit ankämpfen könnt.

von Sponsored Story ,
31.03.2022 13:00 Uhr

Alleine spielen ist schön und gut, aber so richtig Freude machen viele Games erst im Koop mit Freunden oder hilfreichen Fremden. Gerade, wer sonst unter Einsamkeit leidet, kann sich in Koop-Games stundenlang mit Gleichgesinnten tummeln und spannende Abenteuer erleben. 5 Games, die im Koop besonders viel Spaß machen und dazu noch im Game Pass enthalten sind, findet ihr hier.

Wie wurde ausgewählt? Die folgenden Games haben allesamt einen spaßigen und gut funktionierenden Koop-Modus, mit dem ihr euch nicht mehr einsam beim Zocken fühlt.

Außerdem sind alle Spiele im Microsoft Game Pass enthalten und ohne weitere Kosten spielbar.

Wenn ihr also ein Abo für den Pass habt, könnt ihr all diese Games ohne Bedenken ausprobieren. Die Reihenfolge der Spiele ist rein zufällig und stellt keine Wertung dar.

Holt euch den Xbox Game Pass

Overcooked 2

Genre: Strategie | Entwickler: Team 17 | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch | Release: 07. August 2018 | Koop-Modus: 4 Spieler, lokal oder online

Was ist das für ein Spiel? Overcooked 2 ist ein launiges Party-Game, in dem ihr einen heillos überforderten Koch spielt. Alleine oder (bevorzugt) im Team mit anderen Spielern gilt es, in einer abgedrehten Koch-Arena, diverse Gerichte zusammen zu murksen.

Das alles wird erschwert, indem die Zutaten in einer bestimmten Reihenfolge verarbeitet werden müssen und dann auch noch das Level diverse Hindernisse bereithält. Dazu kommt dann noch ein Zeitlimit, innerhalb dessen ihr euren hungrigen Gästen ein (hoffentlich) schmackhaftes Menü vorsetzen müsst.

Wer also meint, dass der typische Alltag in einer Großküche schon hektisch und chaotisch ist, der hat noch keine High-End-Runde in Overcooked 2 miterlebt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind die besonderen Features? Overcooked 2 setzt auf das Spielprinzip des Vorgängers und erweitert das alles noch. So gibt es diverse dynamische Maps, die besondere Herausforderungen an euch stellen. Beispielweise, indem ihr erst in einem Heißluftballon herumflitzt und kocht. Später landet ihr und es geht in einem ruinierten Suhsi-Restaurant weiter.

In anderen Levels geht die Küche langsam unter oder ihr müsst auf einer Straße dem Verkehr ausweichen, während ihr verzweifelt die Zwiebeln zum Schneidbrett schleppt.

Dazu kommen noch besondere Events, wie ein Festival, bei dem ihr nicht nur für Essen, sondern auch für das nötige Drum-Herum sogen müsst.

Den besonderen Charme von Overcooked macht dazu noch die putzige Comic-Grafik aus. Eure Koch-Spielfiguren können übrigens auch Katzen, Hunde oder noch abgedrehtere Wesen sein.

Wie läuft der Koop? Overcooked 2 gehört zu den Games, bei denen Koop quasi Pflicht ist. Freilich kann man das Spiel auch alleine spielen, es gibt sogar eine Kampagne und „unbrote“ Zombies aus muffiger Backmischung, aber im Kern ist und bleibt Overcooked 2 ein Koop-Spiel.

Denn gerade in den vertrackten Maps, in denen die verschiedenen Arbeitsplätze und Zutaten arg weit verteilt sind, ist Teamwork angesagt.

Denn wenn der tolle Super-Duper-Cheeseburger mit Speck was werden soll, dann muss sich einer fest um das Gemüse kümmern, während ein anderer Spieler das Brot vorbereitet und wieder andere Speck und Fleisch auf den Punkt braten.

Overcooked 2 bietet Koop-Spaß für bis zu vier Spieler, und zwar sowohl lokal auf der Couch als auch online über das Internet.

It Takes Two

Genre: Action

| Entwickler: Hazelight | Plattform: PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S | Release: 26. März 2021 | Koop-Modus: 2 Spieler, lokal oder online

Was ist das für ein Spiel? It Takes Two ist ein herausragendes Spiel mit einer abgedrehten Grundstory. Ihr schlüpft in die Rolle des Ehepaars Cody und May. Deren Ehe ist aber Ende und als sie das ihrer kleinen Tochter mitteilen, nimmt das Unheil seinen Lauf.

Denn die Kleine weint bittere Tränen über die baldige Scheidung ihrer Eltern. Diese Tränen wiederum erwecken 2 Puppen zum Leben. Die Puppen sind aber ihre Eltern und die wiederum spielt ihr in diesem Game.

Ziel ist es, sich durch knifflige Level zu rätseln und die Verwandlung rückgängig zu machen. Untersetzung gibt es dabei von einem sprechenden Buch, welches als Paartherapeut auftritt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind die besonderen Features? Wie man sicherlich schon aus dem vorigen Absatz ablesen kann, ist It Takes Two ein höchst originelles Spiel. In der Rolle der beiden zerstrittenen Eheleute schlagt ihr euch durch diverse Level voller Überraschungen und Abwechslung.

Das Spiel ist im Grunde eine Art Plattformer, aber dazwischen wird es auch mal zu einem Shooter oder gar einem Beat’em ‘Up.

Das Spiel ist rundherum fair gestaltet und auch die Bosskämpfe sind mit etwas Übung zu bewältigen. Daher lässt sich It Takes Two auch gut mit Mitspielern zocken, die bisher wenig mit Gaming am Hut hatten.

Die Story ist rührend und witzig zugleich, ohne jedoch in komplette Albernheit oder zu viel Pathos abzudriften. Das ganze Spiel hindurch erwartet euch also ein exzellentes Storytelling und viel Abwechslung im Gameplay.

Wie läuft der Koop? Während viele Spiele Koop als mehr oder weniger essenziell für das Gameplay hinstellen, ist It Takes Two tatsächlich nur zu zweit spielbar. Je ein Spieler verkörpert einen der beiden Ehepartner, einen Solo-Modus gibt es da logischerweise erst gar nicht.

Dabei haben die beiden Charaktere unterschiedliche Fähigkeiten, die erst im Teamwork richtig zur Lösung der jeweiligen Problematik beitragen. So kann eine Figur Nägel platzieren, aber den Hammer hat der andere Spieler. Wer sich hier nicht abspricht und gut zusammenarbeitet, kommt nicht weiter.

Das ist schließlich auch die Prämisse des Spiels: Arbeitet zusammen und überkommt eure Differenzen.

Der Koop-Modus von It Takes Two funktioniert sowohl online als auch lokal auf der Couch.

Unravel 2

Genre: Jump&Run | Entwickler: Coldwood Interactive | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch | Release: 09. Juni 2018 | Koop-Modus: 2 Spieler, lokal

Was ist das für ein Spiel? Unravel 2 ist der Nachfolger des reinen Single-Player-Spiels Unravel und stammt vom schwedischen Studio Coldwood.

Wie schon im ersten Teil spielt ihr auch hier wieder ein animiertes Stück Garn, einen so genannten Yarnie (von Englisch „Yarn“ für Garn). Neben dem bekannten roten Yarnie, gesellt sich hier ein blauer Garn-Wicht hinzu. Die beiden sind sprichwörtlich miteinander verbunden und müssen gemeinsam das Rätsel um einen erloschenen Leuchtturm lösen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind die besonderen Features? Unravel 2 ist ein Jum&Run mit Rätseln und Puzzles. So müsst ihr clever vorgehen, um die Probleme in jedem Level zu lösen und weiterzukommen.

In einer wunderschön gestalteten 2D-Ansicht gilt es, Physik- und Logikrätsel sowie Geschicklichkeits-Einlagen zu meistern. Neben der liebevoll gestalteten Grafik kommt ein stimmungsvoller Soundtrack hinzu, der die Atmosphäre des Spiels noch weiter verstärkt.

Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel- und Hüpf-Einlagen bewegt sich im Genre-Durchschnitt. Ihr müsst euch also manchmal anstrengen, kommt aber ohne großen Frust durchs Spiel. Wer’s trotzdem gern schwerer hat, darf sich höheren Herausforderungslevels stellen.

Unravel 2 ist also ein Spiel zum Wohlfühlen und Spaß haben, wo sich jeder schnell heimisch fühlt.

Wie läuft der Koop? Der Koop-Modus von Unravel 2 ist zwingend notwendig. Denn oft schafft ihr die Rätsel nur, wenn ein Yarnie etwas macht, was dann der andere Garn-Wichtel ausnutzt. Trotzdem lässt sich das alles auch alleine spielen, weil man zur Not einfach beide Yarnies abwechselnd verkörpert.

Das ist freilich nur eine Notlösung, denn das Gameplay macht am meisten Spaß, wenn man den 2. Yarnie von einem anderen Mitspieler verkörpern lässt. So könnt ihr euch zu zweit in die kniffligen Rätsel- und Hüpfpassagen reinfuchsen und eine optimale Lösung finden.

Da die beiden Garn-Männchen fest mit ihren Fäden verknotet sind, kommt hier ein ganz besonderes Koop-Feeling auf. Der eine ist nichts ohne den anderen. Nur zusammen könnt ihr die wunderschönen Level meistern.

Wen sie die beiden Yarnies dann auch noch durch die Gegend tragen oder gegenseitig durch schwieriges Gelände abseilen, geht einem sprichwörtlich das Herz auf.

Der Koop-Modus ist auf 2 Spieler begrenzt und funktioniert nur lokal.

Tetris Effect

Genre: Denk- & Ratespiel | Entwickler: Resonair | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch | Release: 09. November 2018 | Koop-Modus: 3 Spieler, lokal oder online

Was ist das für ein Spiel? Tetris Effect ist eine originelle Weiterentwicklung des legendären Puzzlespiels Tetris, welches bereits 1984 vom russischen Programmierer Alexei Patschinkow entwickelt wurde.

Wie schon damals in den 80ern geht es auch hier darum, herabfallende Klötze verschiedener Formen so zu drehen und einzuordnen, dass sich geschlossene Reihen bilden und sich diese dann auflösen. Denn wenn sich die Klötzchen bis zur oberen Kante des Levels stapeln, ist das Spiel aus.

In Tetris Effect kommen zu den herabfallenden Klötzen aber noch weitere Gameplay-Elemente und audiovisuellen Effekte hinzu. Tetris Effect unterstützt außerdem die Virtual-Reality-Headsets PlayStation VR und Oculus VR. Das Spiel basiert auf der Unreal Engine 4.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind die besonderen Features? Tetris Effekt dreht sich nicht nur um fallende Puzzleteile. Es gilt hier auch, mit den sich auflösenden Reihen ein einzigartiges Schauspiel aus Licht und Toneffekten zu kreieren. Ihr dirigiert also mittels der Tetris-Klötzchen eine Art Orchester aus Lichteffekten und Musik.

Je nach Level ist ein anderes Thema vorgegeben, beispielsweise Dschungel mit Buschtrommeln oder ätherische Welten mit entsprechender Space-Musik. Die Musik passt dabei immer zum Spielfluss und lenkt nicht ab. Vielmehr passt alles zusammen und ergibt einen einzigartigen Flow, in dem ihr mitschwimmt und im Idealfall intuitiv den richtigen Ton trefft.

Dazu kommen noch abgedrehte neue Gameplay-Elemente. So gibt es eine Art Panik-Button, mit dem ihr kurz die Zeit anhalten und dann besonders knifflige Situationen noch hinbiegen könnt. Außerdem gibt es spezielle Challenges, wo dann beispielsweise das Spielfeld kopfsteht oder die Klötzchen bizarre Formen haben.

Wie läuft der Koop? Ursprünglich hatte Tetris Effect keinen Multiplayer-Modus. Doch mit der Erweiterung „Tetris Effect Connected“ kam im Juli 2020 ein solcher Modus hinzu. Es gibt jetzt also eine Möglichkeit, entweder gegeneinander oder mit bis zu 3 Spielern zusammen zu zocken.

Der Koop-Modus ist dabei eine besondere Herausforderung. Denn hier werden tatsächlich die Spielfelder von bis zu drei Spielern verschmolzen und ihr helft euch gegenseitig beim möglichst effektiven Stapeln der Klötzchen und den besonderen Herausforderungen von Tetris Effect.

Wer also schon immer gerne Tetris gespielt hat und das alles in einer neueren Form zusammen mit Freunden erleben will, der wird mit Tetris Effect Connected seine helle Freude haben.

Children of Morta

Genre: Action-RPG | Entwickler: Dead Mage | Plattform: PC, PS4, Xbox One, Switch | Release: 15. Oktober 2019 | Koop-Modus: 2 Spieler, lokal oder online

Was ist das für ein Spiel? Children of Morta wird als „narrative-based roguelite“ beschrieben. Also ein Roguelite-Game, das zur Abwechslung auch auf eine motivierende, emotionale Story setzt.

Ihr spielt darin je eines der sechs Mitglieder der Familie Bergson. Die sollen den namensgebenden Berg Morta hüten und vor einer dunklen Macht namens „Fäulnis“ bewahren, welche das Land heimsucht und verdirbt.

Dazu bekämpft ihr Monster, sammelt Kugeln ein und stellt euch den komplexen Zusammenhängen innerhalb der Familie. Das Ganze wird mit einer liebevoll gestalteten Pixel-Grafik und einem orchestralen Soundtrack stimmungsvoll präsentiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Was sind die besonderen Features? Die Familie Berson ist der Mittelpunkt des Spiels und nach und nach schaltet ihr immer mehr der insgesamt sechs Familienmitglieder frei. Jedes Mitglied des Bergson-Klans hat andere Fähigkeiten.

So kann die älteste Tochter Gegner mit Fernkampf beharken, das Nesthäkchen Kevin wiederum schnetzelt flink mit Dolchen im Nahkampf. Patriarch John wiederum haut mit Schwert und Schild rein.

Wie in einem Rollenspiel könnt ihr eure Spielfiguren in Talentbäumen weiter aufleveln und so immer stärker machen. Das Kampfsystem erinnert an typische Action-RPGs wie Diablo. Ihr klickt also massig Gegner kaputt und raubt ihr Zeug.

Neben Kämpfen in den prozedural generierten Dungeons ist aber auch die spannende Story um die Familie Bergson und deren interne Verwicklungen ein Grund, dieses Spiel zu zocken.

Wie läuft der Koop? Children of Morta hatte schon immer einen lokalen Koop, später kam auch ein reiner Online-Modus hinzu. Je zwei Spieler können sich dann gemeinsam aufmachen, die Welt des Berges Morta vor der Fäulnis zu bewahren.

Dabei wählt ihr vor Beginn eurer Session den Mehrspieler-Modus aus und euer Mitspieler verkörpert dann ein weiteres Familienmitglied. Da aber im Laufe des Spiels manchmal Charaktere vorübergehend ausfallen, ist es wichtig, dass ihr verschiedene Helden beherrscht und spielen könnt. Es gibt allerdings keinen Permadeath im Spiel.

Wenn ihr Children of Morta im Koop zockt, werden die Kämpfe insgesamt schwerer, da die Herausforderung mit der Spielerzahl skaliert.

Holt euch den Xbox Game Pass