Splinter Cell: Blacklist - Wii U-Spieler müssen ohne Offline-Koop auskommen

Damit Splinter Cell: Blacklist auch für die Wii U zeitgleich mit den anderen Versionen erscheinen kann, hat Ubisoft den Offline-Koop-Modus auf der Nintendo-Konsole gestrichen.

von Sebastian Klix,
04.08.2013 14:22 Uhr

Wii U-Spieler müssen in Splinter Cell: Blacklist auf den Offline-Koop verzichten. Wii U-Spieler müssen in Splinter Cell: Blacklist auf den Offline-Koop verzichten.

Splinter Cell: Blacklist soll am 22. August 2013 für PlayStation 3, Xbox 360, PC und Wii U erscheinen. Offiziell legt Ubisoft großen Wert darauf, dass die hauseigenen Spiele für alle Plattformen gleichzeitig erscheinen. So etwa auch zuletzt die Begründung der Verschiebung von Rayman Legends für Wii U ... dass Ubisoft sich an seine eigene Regel, wenn es um PC-Versionen geht, nur selten hält (jährliches Paradebeispiel hierfür ist etwa die Assassin's Creed-Reihe), lassen wir dabei einmal außen vor.

Ernst nimmt man diese Politik aber wiederum bei der Wii U. Denn damit Splinter Cell: Blacklist dafür gleichzeitig mit den anderen Versionen erscheinen kann, strichen die Entwickler für die Nintendo-Konsole den Offline-Koop-Modus. So zumindest das offizielle Statement.

»Um [Splinter Cell: Blacklist für die Wii U] gleichzeitig mit den anderen Konsolen-Versionen veröffentlichen zu können, waren wir leider nicht in der Lage, diese Funktion auszuarbeiten. Aber wir denken, dass Nintendo-Spieler davon begeistert sein werden, das Spiel zeitgleich mit anderen Konsolen-Spielern zu bekommen.«, meint Liu Jun von Ubisoft gegenüber NintendoLife.com.

Sowohl der Online-Koop-Modus als auch die restlichen Mehrspieler-Modi sollen davon allerdings nicht betroffen sein.

Splinter Cell: Blacklist - Gameplay-Trailer zu »Spies vs. Mercs Blacklist«, Teil 1 8:50 Splinter Cell: Blacklist - Gameplay-Trailer zu »Spies vs. Mercs Blacklist«, Teil 1

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.