Square Enix - Multiplayer & Games als Service sind die Zukunft, sagt Präsident Yousuke Matsuda

Final Fantasy 15 erhält nicht umsonst ein Multiplayer-Update: Viele Spiele sollen die Fans heutzutage möglichst lange bei der Stange halten. Laut Square Enix liegt in Games als Service die Zukunft.

von David Molke,
22.09.2017 10:35 Uhr

Final Fantasy 15 wird wie viele aktuelle Spiele auch nach dem Launch noch fortwährend erweitert. Final Fantasy 15 wird wie viele aktuelle Spiele auch nach dem Launch noch fortwährend erweitert.

Es passiert immer seltener, dass ein Spiel wirklich vollständig erscheint und nach Launch keine Erweiterungen oder Updates mehr erhält. AAA-Spiele, die ausschließlich auf eine Singleplayer-Erfahrung setzen, bringen die großen Publishern gefühlt auch nicht mehr so oft auf den Markt.

Die allermeisten großen Titel sind derzeit darauf ausgelegt, langfristig gespielt zu werden. Das 'Games als Service'-Geschäftsmodell macht sich offenbar bezahlt: Auch der Publisher Square Enix sieht darin die Zukunft, wie es in einer Nachricht an die Anteilseigner heißt.

"Vorbei sind die Tage, in denen Singleplayer-Spiele der Primärstatus waren und Multiplayer-Spiele sekundär. In letzter Zeit haben Multiplayer-Spiele die Führung übernommen und es ist Standard für Games geworden, auf langfristiges Spielen ausgelegt zu sein."

Man setze auch in Zukunft weiterhin auf langfristiges Nutzer-Engagement und wolle Spiele auf den Markt bringen, die als Service funktionieren. Sie sollen nicht nach einmaligem Durchspielen in der Ecke landen:

"Dadurch erhöhen wir die Zufriedenheit unserer Kunden und werten die Lebensdauer der Spiele selbst auf."

Mehr:Ubisoft - "Die meisten Spieler wollen Multiplayer-Spiele", sagt Chef

Darüber hinaus spricht der Square Enix-Präsident Yousuke Matsuda auch über die Entwicklung der Gaming-Branche als Ganzes. Das Streamen von Gameplay-Sessions erfreut sich riesiger Beliebtheit und ein Ende ist nicht abzusehen. Dadurch, dass so viele Menschen anderen beim Spielen zusehen wollen, eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten:

"Wenn die Größe der Zuschauerschaft wächst, gewinnt Gaming an sich neuen Wert, als eine Form der Medien. Diese Wandlung des Gamings in eine Medien-Form geht schnell vonstatten. Wir haben viel Interesse an diesem Gebiet und wollen proaktiv arbeiten, um es in ein richtiges Geschäft zu verwandeln."

Mehr:Streaming - Die Zukunft der Spiele liegt in Streaming-Abos, sagt Electronic Arts

Der Square Enix-Titel Final Fantasy 15 wird demnächst ebenfalls um einen Multiplayermodus erweitert.

Stimmt ihr den Aussagen über Games als Service, Multiplayer und Streaming zu?

Mehr:Call of Duty - Weiterhin jährliche Releases, "Games as a Service" passt nicht zur Reihe

Final Fantasy 15: Windows Edition - Screenshots der PC-Version ansehen

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.