Stranded Deep bekommt heute endlich den langersehnten Koop-Modus

Endlich seid ihr nicht mehr als einzige*r Überlebende*r des Flugzeugabsturzes auf der einsamen Insel gelandet. Nun könnt ihr auch auf PS4 und Xbox One zusammen die Flora und Fauna der Inselwelt erkunden.

von Jasmin Beverungen,
28.09.2021 10:07 Uhr

Zu zweit stellen die Wildtiere eine geringere Bedrohung dar. Zu zweit stellen die Wildtiere eine geringere Bedrohung dar.

Zum 21. April 2020 erschien Stranded Deep nach einer langen Early Access-Phase endlich auch als Vollversion für PS4 und Xbox One. Doch Spieler*innen mussten entsetzt feststellen, dass der Online-Koop-Modus aus der PC-Version fehlte.

Das Entwicklerstudio Beam Team Games wird nun das bislang größte Update für das Survival-Abenteuer veröffentlichen, das dieses langvermisste Feature nachliefern wird.

Kostenloser Online-Koop-Modus kommt - Das müsst ihr wissen

Wann erscheint das Update? Der Online-Koop-Modus soll noch heute, am 28. September 2021, live gehen. Für das Update müsst ihr keine zusätzlichen Gebühren bezahlen, das Update sollte bei permanenter Internetverbindung automatisch bei euch starten.

Wie viele Überlebende können zusammenspielen? Ihr könnt mit maximal einer weiteren Person auf der Insel stranden. Dadurch müsst ihr eure Vorräte natürlich besser einteilen, habt es allerdings auch leichter, wenn ihr gefährliche Kreaturen bekämpfen müsst.

Der Trailer zum Online-Koop zeigt, was euch als überlebendes Duo erwartet:

Stranded Deep - Trailer zum lang ersehnten Koop-Modus auf PlayStation und Xbox 1:19 Stranded Deep - Trailer zum lang ersehnten Koop-Modus auf PlayStation und Xbox

In den Kommentaren zeigt sich, dass das Update äußerst positiv aufgenommen wird. Viele erwähnen, dass sie den Koop-Modus schon zum Start gehabt hätten und sind überglücklich, nun mit einer weiteren Person in das Abenteuer zu starten.

Darum geht es in Stranded Deep

Nachdem ihr dem Tod bei einem Flugzeugabsturz von der Schippe gesprungen seid, geht es nun um's nackte Überleben. Auf einer einsamen Insel müsst ihr euch vielen Gefahren stellen und die Umgebung genaustens untersuchen, um mögliche Ressourcen zum Überleben zu finden.

Durch Crafting könnt ihr verschiedene Gegenstände und sogar eine Unterkunft herstellen, um das Überleben zu erleichtern. Die Spielwelt wird für jede Partie zufallsgeneriert. Außerdem gibt es einen Tag- und Nachtwechsel sowie ein dynamisches Wettersystem.

Die besten Tipps zum Einstieg in das PS4- und Xbox-Spiel findet ihr auf GamePro:

Stranded Deep: Die besten Tipps für den Einstieg ins PS4 und Xbox-Spiel   4     0

Mehr zum Thema

Stranded Deep: Die besten Tipps für den Einstieg ins PS4 und Xbox-Spiel

Das Besondere an Stranded Deep ist, dass ihr im Gegensatz zu anderen Genre-Vertretern eine klassische Survival-Erfahrung bekommt. So schlagt ihr euch nicht mit Dinosauriern, Kannibalen, Mutanten oder Zombies herum, sondern mit normalen Tieren wie Schlagen, Wildschweinen und Haien. Diese stellen zwar eine Gefahr für euch dar, können im Notfall aber auch als wichtige Ressourcenquelle dienen.

Werdet ihr einen erneuten bzw. ersten Blick in das Spiel wagen, da der Koop-Modus nun nachgeliefert wurde?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.