Subnautica - Fan isst versehentlich die Haustiere eines Mitspielers

In Subnautica auf der Xbox One können wir Zeitkapseln für andere Spieler hinterlassen. Allerdings solltet ihr unbedingt das Kleingedruckte lesen, bevor ihr die Haustiere und einzigen Freunde eines Mitspielers esst.

von David Molke,
06.02.2018 13:25 Uhr

Subnautica bietet zwar keinen richtigen Multiplayer, aber die Möglichkeit, Zeikapseln zu hinterlassen – mit Nahrung oder Haustieren.Subnautica bietet zwar keinen richtigen Multiplayer, aber die Möglichkeit, Zeikapseln zu hinterlassen – mit Nahrung oder Haustieren.

Subnautica hat den Early Access verlassen und entpuppt sich als äußerst gelungenes Unterwasser-Survivalspiel. Eigentlich gibt es in dem Titel für Xbox One und PC keinen Multiplayer und damit auch nicht die Möglichkeit, auf andere Spieler zu treffen. Aber wir können unseren Mitstreitern sogenannte Zeitkapseln hinterlassen. Uns steht frei, alles Mögliche hinein zu packen und das Ganze noch mit einer Nachricht zu verfassen. Dadurch hat sich eine tragische Geschichte entfaltet, wie sie wohl nur Subnautica und das Internet schreiben können – mit einem Happy End, versprochen.

Wenn du aus Versehen die Haustiere deines Mitspielers isst...

Der Subnautica-Spieler Indoor Snowman ist auf eine Zeitkapsel gestoßen und hat darin jede Menge Fische gefunden. Die er laut eigenen Angaben direkt und ohne mit der Wimper zu zucken verspeist hat. Immerhin handelt es sich bei Subnautica um ein Survivalspiel, in dem Nahrung knapp bemessen ist. Kurz darauf stellte Indoor Snowman fest, dass diese Zeitkapseln mit Nachrichten daherkommen. Was jetzt folgt, hatte der ehemalige Fisch-Besitzer geschrieben, von dem die Fische stammten:

"Falls du diese Zeitkapsel gefunden hast, heißt das, dass ich es geschafft haben muss, zu entkommen. Wie auch immer, das bedeutet auch, dass ich meine lieben Haustiere nicht mitnehmen konnte. Ich habe sie im Kälteschlaf belassen, in der Hoffnung, dass wer auch immer diese Kapsel findet, sich um sie kümmern kann, wenn ich nicht mehr da bin."

Subnautica - Video zum Test: Warum ist es das beste Singleplayer-Survivalspiel? 7:40 Subnautica - Video zum Test: Warum ist es das beste Singleplayer-Survivalspiel?

...die seine einzigen Freunde waren

Anschließend folgen minutiöse Anweisungen, welche Fische wie, wann und wie oft gefüttert werden müssen, wer sich mit wem wie gut versteht und was in speziellen Einzelfällen zu tun ist. Der ehemalige Besitzer der Fische hat seinen "lieben Babys" selbstverständlich auch Namen gegeben: Sie hießen Peter, Oswald (beste Freunde), Martha (sehr wählerisch, wenn es ums Essen geht), Harry, Sarah und Greg. Aber es wird noch schlimmer:

"Diese Fische waren meine einzigen Freunde auf diesem Planeten und ich vermisse sie jeden Tag. Ich hoffe, sie können dir auch Gesellschaft leisten. Danke."

Der ehemalige Besitzer amüsiert sich

Tja. Hätte Indoor Snowman das mal früher gewusst. Aber dank Twitter und des Internets scheint der ursprüngliche Besitzer tatsächlich auf den Post aufmerksam geworden sein. Er oder sie erteilt dem reumütigen Indoor Snowman die Absolution und erklärt, es wäre okay.

"Tatsächlich liebe ich all diese Reaktionen und zu sehen, was die Leute mit diesen Fischen machen, ob aus Versehen oder nicht. "

Habt ihr schon ähnliche Kuriositäten in Subnautica erlebt?

Subnautica - Release-Trailer zu Version 1.0: Story-Ausblick auf eine Alien-Welt 1:35 Subnautica - Release-Trailer zu Version 1.0: Story-Ausblick auf eine Alien-Welt


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen