Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Alle 21 Super Mario-Jump & Runs im großen GamePro-Ranking

Wir haben die großen Super Mario-Ableger in ein Ranking gepackt und verraten, welches Jump & Run den bisherigen Höhepunkt von Marios Karriere darstellt.

von Hannes Rossow,
27.03.2021 12:00 Uhr

Wer hat mehr zu bieten? Der Mario von damals oder der von heute? Wer hat mehr zu bieten? Der Mario von damals oder der von heute?

Super Mario ist aus der Videospielwelt einfach nicht wegzudenken. Seit mittlerweile fast 36 Jahren steht der italienische Klempner für qualitativ hochwertige Jump & Runs, die alle paar Jahre das Genre neu definieren. Und auch heute ist das Nintendo-Maskottchen noch so beliebt wie eh und je - wobei der nächste große Hauptableger schon heiß erwartet wird. Was ist aber eigentlich der bisherige Höhepunkt der Mario-Reihe?

Wir haben in die Vergangenheit geschaut und die wichtigsten Mario-Teile unter die Lupe genommen, die als Jump & Run durchgehen und sie gegeneinander aufgewogen. Paper Mario oder Mario Kart werdet ihr hier also nicht finden, dafür aber "Mario-Plattformer", in denen wir eigentlich gar nicht Mario spielen, sondern ganz andere Figuren. Ja, das gab es nämlich auch.

Los geht's!

21. Super Mario Run

  • Release: 2016
  • Plattform: Android, iOS

Die große Frage: Gehört Super Mario Run auf diese Liste? Zwar sieht der erste Mobile-Ableger aus dem Super Mario-Universum wie ein ganz normales Mario-Spiel aus, doch hinter dem Experiment steckt ein 2D-Endless Runner, bei dem wir nur für die Sprünge von Mario verantwortlich sind, Das Laufen, ein wichtiger Bestandteil eines Jump & Runs, erledigt Super Mario Run automatisch. Trotzdem überrascht der Mobile-Titel mit seiner Spieltiefe.

Um an alle Münzen zu kommen, die in den Leveln versteckt sind, ist nämlich sehr gutes Timing und Geschicklichkeit notwendig, ganz so wie es Mario-Fans gewohnt sind. Allerdings konnte das Gameplay auch schnell sehr repetitiv werden und Paywalls sperrten viele Inhalte des Free to Play-Spiels weg - ein Monetarisierungsmodell, das nicht gerade wohlwollend aufgenommen wurde. Sowohl in Sachen Umsatz als auch Kritiken war Super Mario Run sicher kein Misserfolg, in der Historie der Super Mario-Jump & Runs nimmt es dennoch eine Außenseiterrolle ein.

20. New Super Mario Bros. 2

  • Release: 2012
  • Plattform: Nintendo 3DS

Als direktes Sequel zum DS-Ableger New Super Mario Bros. angedacht, setzt auch New Super Mario Bros. 2 wieder auf das "klassische" Super Mario-Gameplay und Sidescrolling-Level. Die Kernidee des Nachfolgers scheint gewesen zu sein: Was wäre, wenn Mario und Luigi nicht nur Helden, sondern auch noch ziemlich gierig wären? Das Sammeln von Goldmünzen stand hier nämlich im Vordergrund und bekam sogar einen eigenen Spielmodus spendiert: Coin Rush.

Abseits davon war New Super Mario Bros. 2 aber in Sachen Spielvertrieb eine Besonderheit. Denn zum ersten Mal bot Nintendo ein First Party-Spiel an, das sowohl physisch im Handel aber auch als Download verfügbar war. Bei der Presse kam das 3DS-Spiel zwar insgesamt gut weg, wurde aber - wie andere New Super Mario Bros.-Teile auch - aufgrund des geringen Schwierigkeitsgrades und fehlenden Innovationen kritisiert.

19. Super Mario 3D Land

  • Release: 2011
  • Plattform: Nintendo 3DS

Das "3D" im Spieletitel steht hier nicht einfach nur für 3D-Grafik, sondern in erster Linie für den 3D-Effekt der gleichnamigen Handheld-Konsole. Zum ersten Mal konnten wir Mario noch näher sein, während er sein übliches Abenteuer vollbringt, Prinzessin Peach aus den Fängen von Bowser zu befreien. Wie viele Spiele der 3DS-Ära war dieser Effekt aber eher eine nette Dreingabe, die für das eigentliche Spielgefühl kaum Mehrwert bot.

Das soll aber nicht heißen, dass Super Mario 3D Land nur ein Gimmick im Gepäck hatte. Der Ableger ist schon deshalb besonders, da hier die Gameplay-Ideen der 2D- und 3D-Teile miteinander verwoben wurden. Mario-Erfinder Miyamoto höchstpersönlich meinte damals, dass 3D Land "ein 3D-Mario sei, das sich aber wie ein 2D-Mario spielt". In der Praxis hieß das: lineare Level-Architektur trafen auf dreidimensionale Bewegungsfreiheit.

18. New Super Mario Bros. U

  • Release: 2012
  • Plattform: Nintendo Wii U

New Super Mario Bros U enthält alle Elemente eines klassischen 2D-Marios, darunter die vielen Einzellevel, Geisterhäuser und Endgegnerfestungen sowie die zahlreichen Power-Ups und versteckten Münzen. Besonders wurde das Spiel aber vor allem durch Möglichkeit, im Vierer-Koop zu spielen und die Tatsache, dass auch das Wii U-Gamepad genutzt wurde. Dort konnten Spieler:innen nämlich über den Touchscreen Blöcke einzeichnen, die dann auch auf dem Fernseher erschienen und Mitspieler:innen in schwierigen Hüpfpassagen helfen konnten.

Und die gibt es in Mario Bros U durchaus, das Spiel zählt insgesamt zu den anspruchsvolleren Mario-Titeln. Später erschien mit New Super Luigi U noch ein DLC, in dem wir Luigi durch abgewandelte Levelvariationen des Hauptspiels steuerten und zwar mit einem deutlich knackigeren Zeitlimit im Rücken. Beides zusammen wurde im Paket samt ein paar Neuerungen Anfang 2019 auch für die Nintendo Switch veröffentlicht.

17. Super Mario Bros. 2

  • Release: 1988
  • Plattform: NES

Bringen wir gleich das Offensichtliche hinter uns: Super Mario Bros. 2 ist eigentlich ein Re-Skin des japanischen Spiels Yume Kojo: Doki Doki Panic, der wohl bekannteste (und damit langweiligste) Trivia-Fakt, den es gibt. Trotzdem haben die meisten Spieler:innen im Westen dieses Spiel als "echtes" Super Mario-Titel in Erinnerung - kein Wunder, wurden doch viele Elemente wie die Shy Guys später zum offiziellen Mario-Kanon. Und auch spielerisch kehrten viele Mechaniken später wieder.

Deswegen ist Super Mario Bros. 2 auch so spannend, hat doch hier ein eigentlich ganz anderes Spiel massiv die Zukunft der Reihe geprägt. Hier ist die Welt bunter, cartoonhafter und vollgepackt mit überdrehtem Humor - dem Kerndesign, das Super Mario-Spiele bis heute auszeichnet. Besser gealtert als das Original hat Super Mario Bros. 2 zudem auch noch spielerischen Reiz, auch wenn Teil 3 klar den Höhepunkt der NES-Ära bildet.

16. New Super Mario Bros.

  • Release: 2006
  • Plattform: Nintendo DS

Obwohl sich die Hauptreihe schon längst nur noch in 3D-Welten herumtreibte, blieb Nintendo auch der 2D-Historie der Super Mario-Reihe treu. New Super Mario Bros. wurde als Spin-off ins Leben gerufen, das die klassischen Platforming-Passagen von einst wieder salonfähig machen sollte - ohne die Extra-Dimension, die Super Mario-Welten offener gestaltet hatte.

Auch wenn die Level noch dieselbe kreative Ader bieten konnten, wie es Fans von früher gewohnt waren, sah es in Sachen Schwierigkeitsgrad und Innovation aber etwas anders aus. Oft als "zu leicht" betitelt wurde New Super Mario Bros. auch vorgeworfen, sich zu sehr auf ausgetretenen Pfaden zu bewegen, wenn auch auf hohem Niveau. Dem Erfolg tat das aber keinen Abbruch, denn New Super Mario Bros. schwang sich zum meistverkauften DS-Spiel aller Zeiten auf.

15. Wario Land: Super Mario Land 3

  • Release: 1994
  • Plattform: Nintendo Game Boy

Zwar trägt das Spiel noch "Super Mario Land" im Namen, tatsächlich öffnete Nintendo hier aber eine eigene Sub-Reihe, die den bisherigen Fiesling Wario zum Anti-Helden macht. Das Game Boy-Spiel setzt an den Ereignissen von Super Mario Land 2 ein und zeigt Wario zwar als raffgierigen, nicht aber unbedingt bösen Charakter, der einfach nur das Beste für sich selbst herausholen möchte. Der Neid auf Mario bleibt aber auch hier bestehen.

In seiner Jagd nach einer goldenen Statue von Prinzessin Peach, legt sich Wario mit einer Piratenbande an. Und da er eben nicht der berühmte Klempner aus Italien ist, hat Wario ein paar andere Fähigkeiten im Gepäck. Er kann ebenfalls auf seine Gegner springen, betäubt sie dadurch aber nur. Im Anschluss kann er sie durch die Gegend werfen und sogar als Geschoss gegen andere Gegner einsetzen. Ein ungewöhnlicher Super Mario Land-Nachfolger, der aber den Weg für einen neuen Nintendo-Star bereitete.

Die Plätze 14 bis 8 findet ihr auf der nächsten Seite.

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.