Wertung: Tekken 7 im Test - Die Legende lebt (wieder)

Wertung für PlayStation 4,Xbox One
84

»Tekken 7 revolutioniert weder Serie noch Genre, bietet aber eine gelungene Kampagne und peppt das bewährte Kampfsystem mit neuen Ideen auf.«

GamePro
Präsentation
  • Cutscenes gehen in Kämpfe über (Storymodus)
  • viele Spezial- und Partikeleffekte
  • eindrucksvoller Zeitlupeneffekt
  • brachiale Sounduntermalung
  • einige detailarme Kulissen

Spieldesign
  • altbekanntes, umfangreiches Kampfsystem
  • abwechslungsreiche Kampfstile der Figuren
  • Rage-Moves und Power-Crusher bringen Würze in die Gefechte
  • zugänglich für Einsteiger, komplex für Profis
  • wieder Ebenenwechsel bei einigen Arenen

Balance
  • Kampagne mit vier Schwierigkeitsgraden
  • gute Balance zwischen den Kämpfern
  • Komfortfunktionen für Einsteiger
  • (fast) keine Unblockables
  • Story-Bossgegner übertrieben schwer

Story/Atmosphäre
  • charismatische, altbekannte Charaktere
  • gelungene Inszenierung der Kampagne
  • zusätzliche Lore in den einzelnen Charakter-Kapiteln
  • Geschichte teils übertrieben abstrus
  • Kämpfer nach wie vor mit 08/15-Sprüchen

Umfang
  • 35 spielbare Charaktere
  • allerhand freischaltbare Kostüme und Accessoires
  • 20 unterschiedliche Arenen
  • Kampagne und Story-Kapitel für jeden Charakter
  • trotzdem wenig Langzeitmotivation für Solospieler

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.