The Last of Us 2: Wie der erste Trailer schon fast Ellies komplette Story verraten hat

Gastautorin Samara Summer analysiert den Song des ersten The Last of Us Part 2-Teasers "Through the Valley" und stellt fest, dass der eigentlich fast Ellies gesamte Storyline verrät.

von Samara Summer,
04.07.2020 12:00 Uhr

Der Song aus dem ersten Trailer fasst Ellies Story perfekt zusammen. Der Song aus dem ersten Trailer fasst Ellies Story perfekt zusammen.

Wie genial mich die Devs von The Last of Us 2 doch an der Nase herumgeführt haben! Das wird mir jetzt bewusst, wenn ich Through the Valley - den Song aus dem Launch-Trailer - singe. Nachdem ich das Spiel durchgezockt habe, fällt mir auf, wie perfekt die Lyrics Ellies Story zusammenfassen. Während ich vor Release ständig auf offizielle Naughty Dog-Informationen zur Geschichte des Action-Adventures gewartet habe, hatten die Entwickler uns längst verschlüsselte Hinweis-Bröckchen zugeworfen.

Der erste Trailer hätte so viel verraten können - Nur habe ich gar nicht damit gerechnet und mir nicht genug Gedanken darüber gemacht.

Wenn ich nun aber die Bildsprache des Trailers mit dem Songtext in Verbindung bringe und mir anhöre, wie gefühlvoll Ellies-Sprecherin und Darstellerin Ashley Johnson die Worte singt, bin ich sicher, dass die Ähnlichkeit zwischen Text und Storyline kein Zufall ist. Through the Valley wurde zwar nicht extra für das Game geschrieben, aber sicherlich sehr bewusst und sorgfältig ausgewählt, um eine Geschichte zu erzählen. Damit ihr versteht, was ich meine, gehe ich auf Deutsch auf die einzelnen Zeilen ein.

Aber Achtung, hierbei erwarten euch natürlich Story-Spoiler. Diesen Text solltet ihr nur lesen, wenn ihr The Last of Us 2 bereits beendet habt.

Um diesen Trailer geht's - Hier könnt ihr euch den ersten Teaser-Trailer zu The Last of Us Part 2 anschauen, in dem Ellie Through the Valley singt:

The Last of Us Part 2 - Der erste Teaser-Trailer zum Sequel 3:45 The Last of Us Part 2 - Der erste Teaser-Trailer zum Sequel

Das Tal des Todesschattens

Schon bei der ersten Zeile bin ich reingefallen. Hier geht es um das Tal des Todesschattens. Ich habe dieses Bild zunächst ganz wörtlich genommen: Na klar, ein Zombiespiel. Da wandern wir eben durch Täler, die von lebenden Toten bevölkert werden. Nach dem Erleben der Story gewinnt der Ausdruck für mich jedoch ungeahnte Tiefe.

Mit jedem weiteren Tag in Seattle werden Ellies Taten brutaler, sie wandert tiefer und tiefer ins "Tal des Todesschattens" hinein. Mit jedem weiteren Tag in Seattle werden Ellies Taten brutaler, sie wandert tiefer und tiefer ins "Tal des Todesschattens" hinein.

Das Tal wird zu einer Metapher für Ellies mentalen Tiefpunkt. Joels Tod wirft einen Schatten auf ihr Leben, ganz so wie hohe, bedrohliche Berge, die das Sonnenlicht von benachbarten Tälern fernhalten. Ellies Lebensreise wird durch den Tod ihrer Vaterfigur zu einer Wanderung durch eine dunkle Senke.

Blind für alles Böse

In der nächsten Zeile erklärt Ellie, dass sie das Böse nicht fürchtet, weil sie blind dafür ist.Tatsächlich hält sie sich im Spiel nicht mit moralischen Betrachtungen auf. Ihr Tunnelblick fokussiert sich ganz auf ihre Rachemission. Das Verwischen der Grenze zwischen Gut und Böse, beziehungsweise das Infragestellen des gesamten Konzepts, ist einer der wichtigsten Aspekte von The Last of Us 2.

Ausgerechnet eine Waffe spendet Trost

Ellie geht in The Last of Us 2 aufs Ganze. Ellie geht in The Last of Us 2 aufs Ganze.

Gleich danach wird eine Pistole auf unheilvolle Weise als Trostspender dargestellt. Das beschreibt Ellies Mission perfekt. Aussagekräftig ist auch, dass vom Töten ihrer Feinde die Rede ist.

Dies spiegelt ihre veränderte Haltung wider: Im Gegensatz zum ersten The Last of Us haben wir es mit einer Frau in der Offensive zu tun. Nicht mehr mit einem Mädchen, das sich in Notwehr verteidigt.

Güte und Gnade, die zu Fesseln werden

Die nächste Zeile wirkte auf mich früher etwas kryptisch und deplatziert in dem düsteren Text. Hier geht es darum, von Güte und Gnade verfolgt zu werden und für immer auf dieser Erde zu verweilen.

Jetzt wird mir klar, wie gut sich dieser Abschnitt auf Ellies Story anwenden lässt: Güte und Gnade hat sie durch Joel erfahren. Ganz besonders, als er sie vor dem Tod in der Firefly-Klinik bewahrt hat. Sie verweilt nur deshalb noch auf dieser Erde.

Ellie leidet am Überlebensschuldsyndrom und hat das Gefühl, dass nur Rache sie erlösen kann. Ellie leidet am Überlebensschuldsyndrom und hat das Gefühl, dass nur Rache sie erlösen kann.

Am Ende hat Joel jedoch Ellies Rettung selbst mit dem Leben bezahlt - und das auch noch bevor Ellie ihm jemals danken konnte. Folglich hat sie nun das Gefühl, dass sie den Umstand, dass sie noch lebt, zwingend dafür nutzen muss, Joel zu rächen. Sie steht tief in seiner Schuld. Diese bestimmt Ellies Handeln. Seine Güte und Gnade verfolgen sie also im übertragenen Sinne.

Die Entwickler von Naughty Dog unterstreichen den Zusammenhang zwischen der Zeile und der Ellie-Joel-Beziehung mit der Bildsprache des Trailers: In dem Moment, in dem sie die Worte singt, taucht Joels Silhouette in einem hell erleuchteten Türrahmen auf.

Der Versuch eines Rückzugs

Im Folgenden ist die Rede von einer Seelenheilung bei den stillen Wassern - die natürlich auch wieder metaphorisch, nicht geografisch zu verstehen sind. Gegen Ende des Spiels wagt Ellie den Versuch einer mentalen Heilung: Sie nimmt Abstand von ihrer Rache, versucht, sich ein ruhiges Leben mit Dina aufzubauen.

Die Moral der Geschichte

Am Ende der zweiten Strophe wird tatsächlich auch noch das Fazit der ganzen Geschichte vorweg genommen. Ellie singt, dass sie nicht den Pfad der Gerechten (oder derer, die im Recht sind) gehen kann, weil sie im Unrecht ist. Das legt die Vermutung nahe, dass Ellie die ganze Zeit weiß, dass Rache eigentlich nicht der richtige Weg ist. Trotzdem scheint sie gar nicht anders zu können, als am Ende noch mal loszuziehen und Dina im Stich zu lassen.

Erst am Ende, wenn es fast schon zu spät ist, kommt Ellie von ihrem Weg der Rache ab. Erst am Ende, wenn es fast schon zu spät ist, kommt Ellie von ihrem Weg der Rache ab.

Der besagten Zeile kommt besondere Bedeutung zu. Sie wird am Ende von Ellies Performance eindringlich wiederholt - sicherlich, weil sie die zentrale Message des Spiels beinhaltet: Der Weg der Rache ist nicht der richtige. Diese Erkenntnis bewegt Ellie am Ende des Games dazu, den Kreislauf der blinden Wut zu durchbrechen.

Der andere Trailer-Song: Little Sadie

Einen weiteren Story-Hinweis hat Naughty Dog im E3 2018-Trailer mit Ellies und Dinas Kuss versteckt. Den könnt ihr euch hier noch einmal anschauen:

The Last of Us: Part 2 - Party in der Kirche und erstes Gameplay 11:53 The Last of Us: Part 2 - Party in der Kirche und erstes Gameplay

Eingeleitet wird die Szene von einem alten Folk Song namens Little Sadie. In diesem Track geht es um eine Frau (in älteren Versionen ist es ein Mann), die eine andere im Affekt erschießt. Erst am nächsten Tag wird der Mörderin bewusst, was sie getan hat, woraufhin sie einen Fluchtversuch startet. Schließlich wird sie jedoch geschnappt und muss sich den Konsequenzen stellen.

In The Last of Us 2 erleben wir mehrmals Geschichten wie die aus dem Song: Leben werden ausgelöscht, ohne dass die Mordenden sich bewusst machen, was ihre Taten bedeuten und was diese nach sich ziehen. Sowohl Joel als auch Ellie, Abby und deren Freunde werden letztendlich jedoch von ihren Vergehen eingeholt.

Übrigens passt der lässige Tonfall des Songtexts, der eher an eine Parodie erinnert, auch noch perfekt zu der fröhlichen Tanzszene des Trailers. Zu diesem Zeitpunkt scherzt Dina noch unwissentlich über Dinge, die später zu bitterem Ernst werden.

Welche Songs kommen außerdem im Spiel vor? Hier findet ihr eine Liste mit allen kommerziellen Liedern in The Last of Us Part 2:

The Last of Us 2: Liste aller Songs - von True Faith bis Take on Me   4     2

Mehr zum Thema

The Last of Us 2: Liste aller Songs - von True Faith bis Take on Me

Was passiert am Ende von TloU 2 und was bedeutet es? Das Ende von The Last of Us Part 2 hat GamePro in einem separaten Artikel genauer unter die Lupe genommen: Hier findet ihr eine Analyse und Interpretation des Endes von TloU 2.

Sagt uns eure Meinung: Wie gefällt es euch, wenn Entwickler versteckte Hinweise in Trailern platzieren? Und wie wichtig ist euch stimmige Musik in Games? Achtet ihr auch auf die Songtexte?

zu den Kommentaren (67)

Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen